Archiv für September 2021

Drama um gestrichenen Regionalzughalt in Fürstenfeldbruck: 5. Akt. Zu viele Köche haben den Brei verdorben

Regionalstadtbahn Neckar-Alb: Tübinger Votum gegen Innenstadtbahn bringt Palmer in Not

Tübinger Bürgerentscheid gegen Innenstadtbahn bringt Palmer in Not, SZ, 27.9.21: www.sueddeutsche.de/wirtschaft/verkehr-tuebingen-tuebinger-votum-gegen-innenstadtbahn-bringt-palmer-in-not-dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-210927-99-380698

Neuer Fahrplan ab 2022: 22% weniger Züge am Nachmittag. Engpass Pasing-Buchenau muss schnell aufgeweitet werden

Am Nachmittag und frühen Abend wird das Regionalzugangebot München-Buchloe um 22% reduziert. Ich frage mich, was sich die BEG bei der Ausschreibung vom E-Netz Allgäu und Vorortverkehr München-Buchloe gedacht hat.
Regionalzüge am München Hbf nach Buchloe heute zwischen 16:00 und 19:00:
16:03: RE72 nach Memmingen
16:20: RE72 nach Memmingen
16:39: RE72 nach Memmingen
17:05: RE74 nach Kempten
17:12: RE76 nach Oberstdorf
17:39: RE72 nach Memmingen/RE70 nach Kempten
17:51: RB68 nach Füssen
18:20: RE72 nach Memmingen-Lindau/RE70 nach Kempten
18:40: RE70 nach Immenstadt

Ab Dezember 2021:
16:20: RE72 Memmingen
16:39: RB74 Buchloe
17:19: RE70 Kempten-Lindau
17:39: RB74 Buchloe
17:52: RE96 Memmingen-Lindau
18:20: RE72 Memmingen
18:39: RB74 Buchloe

Ab dem neuen Fahrplan im Dezember 2021 wurde bei einem Zug vom bewährten Konzept Abstand genommen, dass in der morgendlichen Stoßzeit die Regionalzüge praktisch im 20-Minuten-Takt verkehren, so dass keine Überholungen von S-Bahnzügen notwendig sind und die Verstärkerzüge der S4 Platz haben.

Der RE72 von Memmingen nach München mit Abfahrt in Geltendorf um 5:38 wird in Buchenau auf die S4 Geltendorf ab 5:34 auflaufen. Wahrscheinlich wird diese S4 im Geltendorf bereits um 5:30 abfahren, um die Überholung in Buchenau zu ermöglichen.DIe S-Bahn Geltendorf ab 8:34 muss in Buchenau vom RE96 aus Lindau-Memmingen überholt werden, und deshalb wohl bereit um 8:30 abfahren. Dies gilt für alle Stunden, in denen 3-S-Bahnen pro Stunde ab Geltendorf verkehren, also auch für die S4 Geltendorf ab 13:30 statt 13:34.
Knapp wird es auch für die Verstärker S4 Buchenau ab 6.23. Der RE70 aus Kempten, Kaufering ab 6:03, Pasing an 6:35 dürfte gegen 6:21 Buchenau passieren. Hoffentlich wird diese Verstärker-S-Bahn nicht dem neuen Fahrplankonzept geopfert.

Es zeigt sich auch, dass der 1-gleisige Abschnitt im Westkopf Pasing, der gleichzeitig von S-Bahn, Regional- und Fernzügen stadteinwärts und Regional- und Fernzügen stadtauswärts genützt wird, stark beansprucht wird. Der Fahrplan auf diesem Abschnitt ist äußerst knapp gestrickt ist, und deshalb eine Quelle von Verspätungen.
Diesen Beitrag weiterlesen »

Berchtesgadener Land: Zwei neue Bahnstationen für 540 Zugfahrer

Berchtesgadener Land: Zwei neue Bahnstationen für 540 Zugfahrer
Berchtesgadener Anzeiger, 24.9.21: www.berchtesgadener-anzeiger.de/startseite_artikel,-zwei-neue-bahnstationen-fuer-540-zugfahrer-_arid,655921.html

Petition für Außenbahnsteig von Leienfelsstr bis Eichenau

SZ, 23.9.21: www.sueddeutsche.de/muenchen/fuerstenfeldbruck/nahverkehr-petition-fuer-aussenbahnsteig-1.5417633

Kommunen fordern mehr Tunnel für Brenner-Nordzulauf | Bayern

Merkur, 23.9.21: Kommunen fordern mehr Tunnel für Brenner-Nordzulauf | Bayern
www.merkur.de/bayern/kommunen-fordern-mehr-tunnel-fuer-brenner-nordzulauf-zr-90997449.html

Neuer Bahn-Tunnel am Flughafen: Wieder ein Meilenstein & der Rest? Hopp, hopp, hopp, wir fahren mit der …

Ein Kommentar von M. Wengler

Ach ja… Die Flughafen-Anbindung der Bahn. Jetzt feiern sie sich wieder. Die Berufs-Politiker. Kurz vor der Wahl… Der Tunnel ist fertig, unter dem einzigen Flughafen der Welt, der nur gut aus der Luft zu erreichen ist. Zumindest aus der Sicht des ’nahen Ostens‘, hinter Markt Schwaben, der Flughafen Franz-Josef Strauß, da draußen, im Erdinger Moos.
Glaube versetzt bekanntlich Berge. Aber der Glaube an die Politik offenbart immer nur große „Meilensteine“, die dann nicht so ganz eine „Meile“ ausmachen… Der Flughafen oder München erreichbar im Fernverkehr auf der großen Magistrale von Paris bis Wien/Budapest. Man muss sagen: Was für eine jahrzehntelange Lüge!

Diesen Beitrag weiterlesen »

BAHNTUNNEL AM FLUGHAFEN Kommentar: Viele schwierige Großbaustellen

www.merkur.de/lokales/erding/flughafen-muenchen-ort60188/bahntunnel-am-flughafen-kommentar-viele-schwierige-grossbaustellen-90986797.html

Tunnel im Rohbau fertig – „Meilenstein“ im ÖPNV-Ausbau am Flughafen München

www.merkur.de/lokales/erding/flughafen-muenchen-ort60188/erdinger-ringschluss-rueckt-naeher-90987247.html

Grüne fordern 4 Gleise Pasing-Eichenau

SZ, 14.9.2021: www.sueddeutsche.de/muenchen/fuerstenfeldbruck/fuerstenfeldbruck-forderung-nach-vier-gleisen-1.5410330 “ Die Grünen wollen nun von der Ministerin wissen, ob die Staatsregierung die viergleisige Ausbauplanung des Bundesverkehrsministeriums übernimmt und die aktuelle Planung für den dreigleisigen Ausbau stoppt und wann die DB Netz mit der Planung des viergleisigen Ausbaus beauftragt wird.“
Dr. Ralf Wiedenmann Müliwiesstr. 77 CH-8487 Zell ZH Schweiz Tel. +41 79 458 94 02

Kann der Deutschlandtakt auf der Strecke Buchloe – München bei 3 Gleisen Pasing – Eichenau funktionieren?

Nachdem mein Auftraggeber mein Gutachten nicht veröffentlichte und mir erst heute die Veröffentlichung erlaubt, erblickt dieses Gutachten mit einem halben Jahr Verzögerung das Licht der Öffentlichkeit.
Allerdings sind die Schlussfolgerungen noch immer gültig.
1. Zwar wird gemäss Schlussbericht zum Deutschlandtakt der 4-gleisige Ausbau Pasing-Eichenau in den potenziellen Bedarf des Bundesverkehrswegeplans aufgenommen (siehe downloads.ctfassets.net/scbs508bajse/7hundjzKsJuMMt31b3tv5a/0e3d5a8e981c3d8068ebc95254e53894/2021-08-31_Abschlussbericht_Deutschlandtakt_1-00_gesamt.pdf, S. 286 gemäss pdf-Nummerierung), und gemäss Pressemeldung von Bundesverkehrsminister vom 18.8.2021 in den vordringlichenn Bedarf hochgestuft. Es ist allerdings immer noch nicht sicher, ob nicht doch zunächst ein 3-gleisiger Ausbau realisiert wird. Es sei daran erinnert, dass sich Projekte trotz Einstufung in der vordringlichen Bedarf über Jahrzehnte verzögern.
2. Zwar wird die Verspätungsanfälligkeit aufgrund des nun 2- statt 1-gleisig geplanten Regional-, Güter- und Fernverkehrsabschnitt Pasing-Eichenau reduziert. Allerdings gibt es die kritischen Trassenkonflikte im Mischverkerhsabschnitt Geltendorf – Eichenau weiterhin. Siehe Gutachten, Grafik 3. Es drängt sich also eine Änderung des Zielfahrplans Deutschlandtakt auf.

Deutschlandtakt auf der Strecke Buchloe-Memmingen-Hergatz: Funktioniert das überhaupt?

Ich habe mir die Arbeit gemacht, aus der Netzgrafik Bayern, Deutschlandtakt, 3. Gutachterentwurf vom 29.6.2020 ( assets.ctfassets.net/scbs508bajse/4a1CIJy0z0LBDymEcyVjuK/3896e797066dbe7631381c9e2b70f491/Netzgrafik_3._Entwurf_Bayern.pdf) einen grafischen Fahrplan für die eingleisige Strecke zwischen Buchloe und Hergatz zu erarbeiten. Es zeigt sich, dass das Strecke bis aufs äusserste ausgereizt wird. Ich werde sämtliche Personenzüge Hergatz – Memmingen – Buchloe unter die Lupe nehmen. 1. Ich starte mit dem FV24, der Lindau-Reutin um 13:10 Richtung München verlässt. Er kreuzt in Kisslegg den E13.a München-Memmingen-Lindau, der deshalb in Kisslegg zwischen 13:32 und 13:38 Aufenthalt hat. Um 14:00 kreuzt der FV24 den FV24 der Gegenrichtung am Bahnhof Memmingen. Am Bahnhof Türkheim kreuzt der FV24 den N77 Augsburg – Buchloe – Memmingen, der deshalb zwischen 14:15 und 14:20 Aufenthalt hat. 3 Kreuzungen innerhalb von weniger als 1h. 2. Als nächstes schaue ich mir den E13.b von Memmingen ab 14:11 nach München an. Er kreuzt um 14:30 in Mindelheim den N77 Augsburg – Buchloe – Memmingen und zwischen 14:36 und 14:42 in Türkheim den E13.a München – Memmingen – Lindau. 2 Kreuzungen innerhalb von 12 Minuten. 3. Als nächstes schaue ich mir den E13.a Lindau – Memmingen – München an. Er verlässt Hergatz um 14:00, und kreuzt in Kisslegg zwischen 14:18 und 14:28 den FV24 München-Zürich. In Leutkirch um 14:35 kreuzt er den E113 Memmingen-Lindau, der deshalb 5 Minuten Aufenthalt hat. Um 15:00 kreuzen sich die beiden E13.a in Memmingen und in Türkheim um 15:19 kreuzt er den E13.b München-Memmingen (der deshalb 4 Minuten Aufenthalt hat).4 Kreuzungen innerhalb von 1h. Ich denk, das ist schon recht störungsanfällig. 4. Als nächstes nehme ich der N77 Memmingen-Buchloe-Augsburg unter die Lupe. Er verlässt Memmingen um 15:08, kreuzt in Mindelheim um 15:30 den E13.b München-Memmingen und in Türkheim zwischen 15:39 und 15:45 den FV26 München-Zürich. Zwei Kreuzung innerhalb von 15 Minuten. 5. Schliesslich verlässt um 15:00 der E113 aus Lindau Hergatz in Richtung Buchloe. Der kreuzt zwischen 15:23 und 15:28 in Leutkirch den E13.a München – Memmingen – Lindau. Der Fahrplan ist äussert knapp gestrickt, die Kreuzungen sind mit Aufenthaltszeiten von bis zu 10 Minuten verbunden. Das macht den Nahverkehr von den Fahrzeiten her nicht sehr attraktiv Zwei Stunden später wiederholt sich alles. Aufgrund der Fahrplan-Symmetrie eines Taktfahrplans sind die Kreuzungen in der Gegenrichtung analog (Abfahrtszeit in einer Richtung + Ankunftszeit in der anderen Richtung ergeben ca. 60).

Der von der Schweiz angestrebte Stundentakt des Eurocitys zwischen Zürich und München (siehe www.bav.admin.ch/dam/bav/de/dokumente/themen/fabi-step/angebotskonzept-as2035-normalspur-03-2020.pdf.download.pdf/20200330-STEP%202030-Angebotskonzept%20AS%202035%20Normalspurbahnen.pdf, S. 44) ist somit eine Illussion, solange nicht wenigstens längere 2-gleisige Begnungsabschnitte finanziert und gebaut werden.

Hier noch der link zum grafischen Fahrplan: www.railblog.info/wp-content/uploads/2021/09/Grafischer-Fahrplan-Buchloe-Hergatz-Deutschlandtakt-Zielfahrplan-Entwurf-3.pdf

Sitzung am 16.9., Sonderveranst. 2.9., Terminliste 9-21

Siehe <www.verkehrswende-jetzt.at/> www.verkehrswende-jetzt.at/, Eintrag „September 2021“!

Im Merkel-Land keinen Deut besser: Das Kreuz mit der Verkehrswende: Reisen wie zu Heines Zeiten

www.derstandard.at/story/2000129306789/das-kreuz-mit-der-verkehrswende-reisen-wie-zu-heines-zeiten

ÖBB stornieren Vertrag mit Alstom-Bombardier über 21 Zuggarnituren

www.derstandard.at/story/2000129307179/oebb-stornieren-vertrag-mit-alstom-bombardierueber-21-zuggarnituren

Social Media:
Finde uns auf Twitter

unsere Facebookseite

unsere Youtube-Videosammlung
Achiv: