Archiv für Dezember 2011

Proteste gegen die Bahn: Oberfranken 21

Der Tagesspiegel:

Nicht nur in Stuttgart kämpfen Bürger gegen die Bahn. In Franken und Thüringen protestieren Anwohner seit 18 Jahren.

ETCS in Deutschland – Quo vadis?

ETCS (European Train Control System) soll ermöglichen, künftig mit einem einheitlichen Zugsicherungssystem durch ganz Europa fahren zu können. Bislang noch hat fast jedes Land sein eigenes technisches System, die Zug- und Rangierfahrten auf Einhaltung von Geschwindigkeit und Signalbegriffe zu überwachen. Doch alle EU-Mitglieder sind verpflichtet, dieses einheitliche neue System zunächst auf festgelegten Korridorstrecken lückenlos einzubauen; in Deutschland betrifft dies vorrangig den sogenannten „Korridor A“ (Rotterdam – Genua) von Emmerich über die Rheinschiene bis nach Basel. Prinzipiell ist auch eine Doppelausrüstung mit Alt- und Neu-Systemen machbar und zulässig, doch erschwert dies die Projektierung der Zugüberwachung aufgrund unterschiedlicher betriebstechnischer Spezifikationen.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Auf Zeil ist Verlass: Baubeginn erneut verschoben

München. Hurra, auf den bayerischen Verkehrsminister Zeil ist Verlass:

Der Baubeginn für den zweiten Münchner S-Bahn-Tunnel, der mit weniger Stationen parallel zum bestehenden für nur 3-4 zusätzliche stündliche Zugpaare gebaut werden soll, wird erneut um ein Jahr — diesmal von 2011 auf 2012 — verschoben:

Diesen Beitrag weiterlesen »

Auf Zeil ist Verlass: Finanzierungsvereinbarung erneut zum Jahresende

München. Hurra, auf den bayerischen Verkehrsminister Zeil ist Verlass:

Die Finanzierungsvereinbarung für den zweiten Münchner S-Bahn-Tunnel, der mit weniger Stationen parallel zum bestehenden für nur 3-4 zusätzliche stündliche Zugpaare gebaut werden soll, wird erneut für das nächstfolgende Jahresende — diesmal für 2010 — angekündigt:

Diesen Beitrag weiterlesen »

Planungsphilosophie: Deutschland ./. Schweiz

Schweiz: Planungsdreieck „Angebot – Fahrzeug – Infrastruktur“

1) Festlegung des Angebotskonzepts — der Intercity-Fahrplan für 2030 steht bereits seit einiger Zeit minutengenau fest!

Diesen Beitrag weiterlesen »

Demokratieverständnis in Deutschland und in der Schweiz

Endlich…

…brachte eine der wichtigsten öffentlich-rechtlichen Medienanstalt — die ARD — Licht ins Dunkle der teilweise als unliebsam erklärten Stuttgarter Bürgerproteste und spricht aus, worüber Bürger und eigenständig-denkende unabhängige Fachexperten schon lange verärgert sind:

Diesen Beitrag weiterlesen »

Stuttgart 21: Durchgangsbahnhof ./. Kopfbahnhof

Unabhängig von all den anderen Unwägbarkeiten ist „Stuttgart 21“ im Vergleich zu einem modernisierten „Kopfbahnhof 21“ aus eisenbahnbetrieblicher wie verkehrspolitischer Sicht abzulehnen:

– Reduzierung der Bahnsteiggleise von 16 auf 8 (-50%) => kein integraler Anschlussknoten mehr möglich => längere Umsteigewartezeiten

Diesen Beitrag weiterlesen »

Vorbild Schweiz: Demokratie versetzt Berge

http://www.uvek.admin.ch/dokumentation/00476/00477/01888/index.html?lang=de

Bundesrat und Verkehrsminister Moritz Leuenberger, Sedrun/GR, 15.10.2010:

Diesen Beitrag weiterlesen »

Stuttgart 21 – zur Versachlichung

Zur Versachlichung der Debatte um das Projekt „Stuttgart 21“:

1) Achse Paris – Stuttgart – Wien

1.1) internationaler Personenverkehr

Paris – Stuttgart – Wien wird nur ein geringer Teil der Reisenden per Bahn zurücklegen, da selbst bei Realisierung aller geplanten Schnellfahrstrecken noch immer 6,5h benötigt würden. Ab 4h Beförderungszeit wird die Bahn vom Flugzeug konkurrenziert. In 4h käme man per Bahn ab Paris höchstens bis Augsburg, ab Wien maximal bis Ulm. Somit ist der Abschnitt Stuttgart – Ulm hauptsächlich von nationaler Bedeutung, da München von Paris bzw. Stuttgart von Wien gut per Flugzeug erreichbar ist.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Frauenwagen dort, Ruhewagen hier?

In den Metrosystemen von Delhi und Dubai werden jeweils ein Teil aller (kurzgekuppelten) Langzüge als Frauenwagen deklariert, wobei Kinder gleich welchen Geschlechts erlaubt sind; die anderen Bereiche sind für alle Fahrgäste offen. Dabei ist ein Durchgang zwischen beiden Bereichen innerhalb des Zuges ungehindert möglich; vereinzelt fährt Personal im Zug mit, das die Einhaltung der entsprechenden Regelungen gewährleistet.

Diesen Beitrag weiterlesen »

Fährt Lichtenfels nur zweite Klasse?

inFranken.de:

Bahnhof Freilassing bekommt eine neue Toilette dank des Einsatzes von Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer, in Lichtenfels ist weiter keine Lösung in Sicht. Doch das Beispiel zeigt immerhin: Wenn die Bahn will, bewegt sie sich auch in Richtung Kundenfreundlichkeit.

Minister Zeil beim Fahrgastverband "Pro Bahn": Mehr Wettbewerb und Regionalisierung

Merkur-Online:

Unterschleißheim – Für mehr Wettbewerb bei der Bahn hat sich der bayerische Wirtschaftsminister Martin Zeil (FDP) ausgesprochen.

Ramsauer: Güterterminal dringend notwendig

InnSalzach24.de: Traunstein/Teisendorf – Bundesverkehrsminister Peter Ramsauer hält einen Güterterminal in der Region für dringend notwendig. Die Frage des geeigneten Standortes überlässt er aber lieber den Fachleuten.

Ausbau der Linie A Ungeklärte Schuldfrage

Süddeutsche Zeitung: Von wegen Alto-Blitz: Mit dem Ausbau der Linie A kann erst 2012 begonnen werden. Nun gibt es Streit, wer für die Verzögerung verantwortlich ist.

Im Landkreis Dachau ist ein Streit über die Gründe ausgebrochen, warum sich der Ausbau der Linie A zur zweiten S-Bahn um mindestens ein Jahr verzögert. Das Landratsamt Dachau führt Sonderwünsche von Gemeinden wie Erdweg oder Planungsprobleme wie in Dachau an. Dagegen vermutet Erdwegs Bürgermeister Michael Reindl (Freie Wähler) Finanzprobleme des Freistaats, dieses 40-Millionen-Euro-Projekt in dem eigentlich vereinbarten Zeitrahmen zu stemmen.

S7-Streckensanierung: Freie Fahrt für Gefahrgüter

Wolfratshausen/Geretsried – Die Gefahrguttransporte zu den Unternehmen Tyczka und Pulcra erschweren die Bauarbeiten an der S 7-Strecke zwischen Solln und Wolfratshausen.

BOB ab 2013 Inhaber des Oberlandnetzes?

Merkur-Online:

Schranken für Thalhamer Bahnübergang nicht in Planung

Thalham – Ein Blicklicht warnt am Bahnübergang Thalham vor der sich nähernden BOB. Ein viel zu geringer Schutz, findet Weyarns Bürgermeister und erinnert an ein schreckliches Ereignis.

Nach Lieferproblemen: S-Bahn-Start mit Ersatzzügen

Merkur-Online:

Nürnberg – Fahrgäste der drei neuen Nürnberger S-Bahn- Linien werden zunächst auf den Komfort moderner S-Bahnzüge verzichten müssen.

Bauarbeiten: Züge zwischen Augsburg und München entfallen

Merkur-Online:

Landkreis – Beim viergleisigen Ausbau der Strecke zwischen Olching und Haspelmoor werden Gleise in Betrieb genommen und Pfähle in den Boden gerammt. Deshalb müssen Reisende bei Zügen zwischen Augsburg und München mit Einschränkungen rechnen.

Elektromobilitäts-Konzept aus Poing: CO2-frei zum S-Bahnhof und wieder zurück

Merkur-Online:

Poing – Mit dem Elektrofahrzeug zum Park-and-Ride-Gebäude, von dort mit der S-Bahn weiter. Währenddessen wird das Mobil mit Solarstrom aufgeladen. Das ist die Vision von Eberhard Drechsel.

Großgemeinde will Haltepunkt für Express-S-Bahn werden

Merkur-Online:

Vaterstetten – ger Vaterstetten – Wenn die geplante Express-S-Bahn mit der zweiten Röhre in München kommt, dann will Vaterstetten ein Haltepunkt werden. Hinter diese Forderung stellte sich jetzt der Gemeinderat. Nur die SPD war anderer Meinung.

Zeil: Bahnstrecke Weilheim-Schongau wird schneller gemacht

Merkur-Online:

Landkreis – Die Bahn macht die Pfaffenwinkelstrecke Weilheim-Schongau durch Bauarbeiten schneller. Diese Zusage gibt das Wirtschaftsministerium. Aber die Werdenfelsstrecke hat Vorrang.

Hangsicherung an der S 7:Bollwerke gegen Muren

Merkur-Online:

Wolfratshausen/Icking – Es ist ein Mammutprojekt, das die Bahn zwischen Wolfratshausen und Icking anpackt: die Sanierung des Loisachhangs. Riesige Stützbauwerke sollen verhindern, dass eine Mure auf die Gleise rutscht.

Flashmobs? Protest gegen "Stuttgart 21" Schwaben auf den Barrikaden

Massendemos, Sitzblockaden, Mahnwachen: Ausgerechnet im beschaulichen Stuttgart proben Tausende Bürger den Aufstand. Sie protestieren gegen das milliardenschwere Bahnhofsprojekt „Stuttgart 21“ – die Politik gerät immer stärker in Bedrängnis.

Einheitliche Kiosks: Bahn zwingt Betreiber zum Aufgeben

Merkur-Online:

Altenerding – Es ist der kleinste Supermarkt in Altenerding. Doch für viele Bürger ist er nicht mehr wegzudenken: der Kiosk am S-Bahnhof. Am 30. September geht diese Ära zu Ende. Die Deutsche Bahn zwingt Betreiber Markus Dittrich zur Aufgabe. Zwischen Flensburg und Zugspitze sind offensichtlich einheitliche Läden geplant. In Erding gibt es den Store bereits, in Markt Schwaben wurde der Wechsel soeben vollzogen.

Werdenfels-Takt: Neues DB-Zeitalter ab 2013

Merkur-Online:

München – Die Sensation blieb aus: Erstmals hatten sich die Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) für den Betrieb einer bayerischen Bahnstrecke beworben. Doch das Rennen machte die Deutsche Bahn.

Social Media:
Finde uns auf Twitter

unsere Facebookseite

unsere Youtube-Videosammlung
Achiv: