Fahrgastverband gratuliert seinem Sprecher zur Wiederwahl

quo vadis Münchner Stadtverkehr?Für die Wahlen zu den Münchner Bezirksausschüssen liegen nun die vorläufigen Ergebnisse vor.

Andreas Nagel, einer der beiden Sprecher der Aktion Münchner Fahrgäste, wurde demnach in den Bezirksausschuß Bogenhausen wiedergewählt.

Die von ihm angeführte Liste von DAVID CONTRA GOLIATH und der Ödp kann nun voraussichtlich sogar zwei Vertreter entsenden.

Die Aktion Münchner Fahrgäste gratuliert ihrem Sprecher zur Wiederwahl.

In Bogenhausen wurde in der noch laufenden Amtsperiode des Bezirksausschusses die erfolgreiche Trambahn nach St. Emmeram eingeweiht. Und auch schon das nächste Projekt, die Trambahn nach Zamdorf mit der Endhaltestelle am S-Bahnhof Berg am Laim wurde in den letzten Tagen beschlossen.

Insgesamt wird sich der Stadtteil Bogenhausen in den nächsten Jahren stark weiterentwickeln und ein großes Augenmerk muß auf die gute Erschließung mit Linienverkehrsmitteln gelegt werden.

„Ich freue mich über das Ergebnis der Kommunalwahl in Bogenhausen“, sagt Andreas Nagel. „Es ist eine demokratische Bestätigung für die von mir verfolgten Ziele. Oft gilt der „Prophet im eigenen Lande“ ja nichts, aber die Verankerung in einem Stadtteilparlament ist auch eine wichtige Säule für den Fahrgastverband.“

Für die Aktion Münchner Fahrgäste ist es wichtig, daß in absehbaren Zeiträumen Verbesserungen für die Fahrgäste geschaffen werden. Leere Versprechungen für kommende Jahrzehnte nützen für nichts für einen angemessenen Nahverkehr.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

Social Media:
Finde uns auf Twitter

unsere Facebookseite

unsere Youtube-Videosammlung
Achiv: