S-Bahn München: Weichenstörungen am Laufmeter: Besteller muss Mängel vehementer rügen!

Auf meinen Brief S-Bahn München: Weichenstörungen am Laufmeter: Stümper am Werk! an Staatsminister Joachim Herrmann vom 13.12.2013 bekam ich am 15.1.2014, nach mehr als einen Monat später, eine Eingangsbestätigung: „Wegen Einholung externer Stellungnahmen verzögert sich die Beantwortung Ihres Schreibens“. Wenn ein Kunde (die dem Staatsministerium des Inneren untergeordnete Bayerische Eisenbahngesellschaft bestellt die S-Bahn) die Mängel seines Lieferanten (die S-Bahn München) nicht vehementer rügt, darf er sich nicht wundern, dass sich die Qualität der Münchner S-Bahn im Winter nicht verbessert. Dies mangelnde Wintertauglichkeit de Münchner S-Bahn war übrigens nicht zum ersten Mal Thema im Bayerischen Landtag. So wird wich diese Story wohl jeden Winter wiederholen.

Kommentieren

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Social Media:
Finde uns auf Twitter

unsere Facebookseite

unsere Youtube-Videosammlung
Achiv: