REX Lindau-München: Streit um geplante Halte zwischen BY & BW

SontheimWeil Bayern den nach Elektrifizierung geplanten RE München-Lindau über Memmingen am Bahnhof Sontheim (zwischen Mindelheim und Memmingen, Bild links: Quelle Stationsdatenbank der BEG) halten lassen will, sollen drei Halte in Baden-Württemberg (Tannheim, Marstetten-Aitrach und Aichstetten) gestrichen werden. Sontheim hat 2 628 Einwohner, die Gemeinde Tannheim 2 335, Aitrach: 2 550 und Aichstetten: 2 730. Es zeigt sich also, dass alle vier Gemeinden etwas gleich gross sind, nur Aichstetten mit leichten Vorteil vor Sonthofen (Angaben aus der Homepage der Gemeinden).

 

Pressemeldung von Manfred Lucha, MdL BW, 17.1.2013:
Allgäubahn-Elektrifizierung: Bayerische Fehlplanung gefährdet attraktive Schnellverbindung Lindau – München über Wangen und Leutkirch

Die Landesregierung [von Baden-Württemberg] hat auf eine kleine Anfrage von Manne Lucha, Ravensburger Landtagsabgeordneter von Bündnis 90/die Grünen, mitgeteilt, dass die geplante schnelle Nahverkehrsverbindung von München nach Lindau über Leutkirch und Wangen an einer – nicht mit Baden-Württemberg abgestimmten – Planungsänderung Bayerns zu scheitern droht. Wenn diese Planung Realität werden sollte, würden sich die Verbindungen zwischen dem württembergischen Allgäu und München noch verschlechtern. Zur Zeit beträgt die Fahrzeit zwischen Wangen und München 2½ Stunden und man muss bis zu 3 Mal umsteigen. Eine Verkürzung der Fahrzeit auf knapp 2 Stunden durch einen durchgehenden Zug war bereits bis 2011 geplant.“

Die ganze Pressemitteilung lesen Sie hier.

Ohne genauere Angaben des Konzepts von RE und RB (Fahrplan, Kreuzungen, Knotenpunkte usw.) es schwierig, sich ein unparteiisches Bild zu machen.

Kommentieren

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Social Media:
Finde uns auf Twitter

unsere Facebookseite

unsere Youtube-Videosammlung
Achiv: