Bahn und Bahnindustrie fordern Reformen bei Zulassung von Schienenfahrzeugen

Bild links: Talent 2, Quelle: bombardier.de
Nach den verschiedenen Pannen bei der Neuzulassung von Schienenfahrzeugen bzw. Verzögerungen bei der Auslieferung haben Deutsche Bahn und die Schienenfahrzeugindustrie nun die Initiative ergriffen. Über Probleme beim Talent 2 haben wir hier ausführlich berichtet: 26.11.2012: Auch Regionalzüge werden nicht pünktlich fertig

15.08.2012: Pannenserie bei Talent-2-Zügen: Hervorragendes Konzept, schlampige Umsetzung
27.02.2012: Grünes Licht für weitere Talent 2-Züge
30.12.2011: Nürnberg: Neue Bombardier-Züge kommen später

Bild links: ICE 3: Quelle: siemens.com

Daneben hat auch Siemens Probleme mit der Auslieferung des ICE3:
25.11.2012: Nach dem Versagen von Deutscher Bahn und Politik versagt nun auch Siemens als Hersteller des ICE3

Presseinformation von DB Mobility Networks Logistics vom 13.12.2012: 

„Deutsche Bahn und Bahnindustrie setzen auf grundlegende Reformen zur Verbesserung der Entwicklung, Bestellung und Zulassung von Schienenfahrzeugen
(Berlin, 13. Dezember 2012) DB-Vorstandsvorsitzender Dr. Rüdiger Grube, DB-Technikvorstand Dr. Volker Kefer und Bahnindustriepräsident Michael Clausecker sprechen sich für eine schnelle und spürbare Reform der Zulassungsverfahren von Zügen, Lokomotiven und bahntechnischen Komponenten in Deutschland aus. Das bekräftigten die Spitzenvertreter von Deutscher Bahn und Verband der Bahnindustrie in Deutschland (VDB) e.V. heute auf einem Diskussionsforum in Berlin. Beide Seiten waren sich einig: Die bisherigen Reformanstrengungen mit der Veröffentlichung des „Handbuchs Eisenbahnfahrzeuge“ im Mai 2011 waren ein richtiger Schritt, sie hätten die Problematik der Zulassung im Schienenverkehrssektor allein jedoch nicht auflösen können. Die politischen Reformanstrengungen müssten erheblich ausgeweitet werden. Dies beginne mit der vollständigen Umsetzung der europäischen Interoperabilitätsrichtlinie aus 2008 und reiche bis zu einer sachgerechten Reform der europäischen Zulassungsprozesse im Zuge des Vierten Eisenbahnpakets der Europäischen Kommission. Der Zulassungsorganisation in der Luftfahrt komme hier mittel- und langfristig eine Vorbildfunktion zu.“

Die ganze Presseinformation lesen Sie hier.

 

 

Kommentieren

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Social Media:
Finde uns auf Twitter

unsere Facebookseite

unsere Youtube-Videosammlung
Achiv: