Nachtzügen nach Italien droht das Aus

merkur-Online:

Der Grund dafür ist die Unsicherheit über eine neue Sicherheitsbestimmung der italienischen Behörden, die am 1. Januar 2013 in Kraft treten soll. Sie schreibt eine so genannte „seitenselektive Türsteuerung“ vor, die verhindert, dass eine Zugtür auf der falschen Seite geöffnet werden kann, also auf der Seite, wo kein Bahnsteig ist. Obwohl es in Deutschland keine Vorschrift dafür gibt, sind alle Fernverkehrszüge, die in den letzten Jahren zugelassen wurden, mit der Technik ausgestattet, heißt es unisono bei Bahn und Behörden – das gilt auch für die Eurocity-Wagen, die tags nach Italien fahren. Nicht aber für die überalteten Nachtzüge. „Wer in Deutschland Oldtimer fahren möchte, geht zum Verein für historischen Schienenverkehr“, ätzt Matthias Oomen vom Fahrgast-Verband „Pro Bahn“ – „oder er fährt regulär mit dem Nachtzug“.

Kommentieren

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Social Media:
Finde uns auf Twitter

unsere Facebookseite

unsere Youtube-Videosammlung
Achiv: