Pro Bahn fordert Elektrifizierung in Nordostbayern

PRO BAHN fordert zügige Vorbereitung für Elektrifizierungen in Nordostbayern

Neue Planungsmittel müssen sofort zur Anwendung gebracht werden

Nürnberg(li) Am 01.06.2012 gab das Bundesverkehrsministerium bekannt, dass es seinen Anteil am Planungsbudget für Bahnprojekte erhöht.

Der Fahrgastverband PRO BAHN fordert nun, dass diese zusätzlichen Mittel auch genutzt werden. Speziell in Nordostbayern liegen einige Ausbauvorhaben seit Jahren auf Eis. Vor allem die Elektrifizierung der Strecken Hof-Nürnberg, Marktredwitz-Cheb und Hof-Regensburg werden dringend benötigt, um den wachsenden Güterverkehr möglichst umweltverträglich auf der Schiene abwickeln zu können und den Personenverkehr nach Tschechien wieder attraktiv zu machen.

Die gesamte Pressemeldung von Pro Bahn vom 17.7.2012 lesen Sie hier

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

Social Media:
Finde uns auf Twitter

unsere Facebookseite

unsere Youtube-Videosammlung
Achiv: