Stuttgart 21: Kretschmann nimmt sich die Bahn zur Brust

Stuttgart – Ministerpräsident Winfried Kretschmann (Grüne) hat im Zusammenhang mit der Planänderung beim Grundwassermanagement für Stuttgart 21 das Informations- und Kommunikationsgebaren der Bahn und insbesondere des Projektsprechers Wolfgang Dietrich scharf kritisiert. Er sei „ehrlich gesagt schon sehr irritiert“ über die widersprüchlichen Aussagen zum Baustart der Tiefbauarbeiten für den geplanten Durchgangsbahnhof und die Inbetriebnahme des Grundwassermanagements, sagte der Regierungschef gegenüber der Stuttgarter Zeitung: „Ich vermisse bei der Bahn noch immer die notwendige Transparenz und Offenheit.“ Es sei nicht akzeptabel, wenn die Bahn in internen Gesprächsrunden von anderen Annahmen ausgehe, während sich gleichzeitig der Projektsprecher „offensichtlich an den veralteten öffentlich festklammert“.

Kommentieren

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Social Media:
Finde uns auf Twitter

unsere Facebookseite

unsere Youtube-Videosammlung
Achiv: