SZ-Forum zum Nahverkehr mit Bayerns Bahnchef Klaus- Dieter Josel!

Vor 40 Jahren hatten Bund, Land und Kommunen gemeinsam die Verkehrsprobleme der Region gelöst. Das Ergebnis: der MVV. Dessen Zukunft hängt auch am Bau einer zweiten S-Bahn-Stammstrecke. Zu den Perspektiven des Nahverkehrs veranstaltet deshalb das SZ-Verkehrsparlament eine Podiumsdiskussion.

Am Dientag, 22.Mai, um 19 Uhr debattieren im Verkehrsmuseum Klaus Bogenberger (Professur für Verkehrstechnik, Bundeswehr-Uni), MVV-Geschäftsführer Alexander Freitag, Hans Peter Göttler, (Wirtschaftsministerium), Klaus-Dieter Josel (Deutsche Bahn) und Christoph Schaaffkamp (Verkehrsberatungsunternehmen KCW). Eintritt ist frei.

So die offizielle Ankündigung.
Interessant ist nebenbei, dass Bayerns Bahnchef, Klaus- Dieter Josel, selbst in Mühldorf a. Inn wohnt und mit der Südostbayernbahn, auf Bayerns am meisten befahrener, eingleisiger Zugstrecke, nach München pendelt.

Josels Einsatz hält sich bezüglich des Ausbaues der Bahnlinie, in Grenzen. Er scheint froh darüber zu sein, dass die neuen Doppelstock- Wagen in der 1. Klasse ein Reisegefühl wie im ICE vermitteln und stellt ansonsten die Ausbaupläne der Bahn in das Bayerische Chemiedreieck denen von Politik und Bahn hinten an.

Eigentlich ein Widerspruch, zu den grotesken Ausbauplänen in München.
Die Gegner des Baues des 2. S- Bahn- Stammtunnels hoffen deshalb auf „ein starkes Gegengewicht zu den Diskutanten“, am Dienstag, 22. Mai 2012 um 19:00 Uhr  am Bavariapark 5 in 80339 München!

Kommentieren

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Social Media:
Finde uns auf Twitter

unsere Facebookseite

unsere Youtube-Videosammlung
Achiv: