Bürgermeister drängt Wirtschaftsminister Zeil

Münchberg Der Münchberger Bürgermeister Thomas Fein hat sich in Sachen Franken-Sachsen-Magistrale nochmals an Bayerns Wirtschaftsminister Martin Zeil gewandt. Er fordert Zeils Ministerium eindringlich auf, politisch Druck auf die Beteiligten zu machen, um Bewegung in die offenbar festgefahrenen Verhandlungen zu bringen. Insbesondere die Deutsche Bahn sehe sich nämlich derzeit nicht gefordert, hier tätig zu werden. Sie habe bislang einen eigenwirtschaftlichen Betrieb und damit die Finanzierung des Interregio über Bayreuth/Münchberg abgelehnt und auf den Freistaat Bayern als zuständige Stelle für den Personennahverkehr verwiesen.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

Social Media:
Finde uns auf Twitter

unsere Facebookseite

unsere Youtube-Videosammlung
Achiv: