Ude nennt Finanzierung der Stammstrecke 'Finanzabenteuer'

Würde die Stadt auf den Vorschlag des Freistaats eingehen und dem Bund für den Bau der zweiten S-Bahn-Stammstrecke einen 350-Millionen-Euro-Kredit vorstrecken, würde eine Zinslast von 241,5 Millionen Euro anfallen – schließlich müsste die Stadt selbst ein Darlehen aufnehmen, um dem Bund aus der Patsche zu helfen. Auf ein solches ‚Finanzabenteuer‘, so Oberbürgermeister Christian Ude (SPD), wollte sich der Stadtrat am Mittwoch nicht einlassen. Mit den Stimmen von SPD, Grünen, ÖDP, Freien Wählern und Linken lehnte das Gremium die ‚Ausplünderung des städtischen Haushalts‘, so SPD-Fraktionschef Alexander Reissl, ab. Damit ist weiter offen, ob der Bund seinen Anteil von etwa einer Milliarde Euro an dem 2,2-Milliarden-Euro-Bauwerk wird leisten können.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

Social Media:
Finde uns auf Twitter

unsere Facebookseite

unsere Youtube-Videosammlung
Achiv: