Bahnausbau nach Mühldorf: Warten auf ein Ende mit Schrecken

Dorfen – Der Bahnausbau München-Mühldorf ist eine unendliche Geschichte. Selbst bei der EU in Brüssel herrscht darüber kopfschütteln.

Die EU hat für eine Studie zur Elektrifizierung der Strecke Markt-Schwaben-Tüßling-Freilassing bis zu acht Millionen Euro bereitgestellt. Eigentlich sollte die Studie laut Kray 2010 fertig sein. „Wie wir alle wissen, dauert alles länger, als geplant“, umschreibt die EU-Vertreterin die unendliche Geschichte des Bahnausbaus. Inzwischen wurde laut Kray die zugrunde liegende Kommissionsentscheidung abgeändert. Neuer Termin ist nun September 2012.

Doch nach Lage der Dinge passiert wieder nichts. Das Bundesministerium für Verkehr hat sich bislang bei der EU nicht gemeldet – dabei müsste das Ministerium das machen, wenn die Studie in Arbeit wäre und es länger dauern würde. Kray: „So oder so ist aber am 31.12.2015 Schluss, denn dann endet die Förderperiode 2007 bis 2013 definitiv für die Zahlungen. Darüber hinaus gibt es kein Geld mehr für diese Maßnahme.“

Kommentieren

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Social Media:
Finde uns auf Twitter

unsere Facebookseite

unsere Youtube-Videosammlung
Achiv: