Drei Alternativen: Erdinger SPD will Regionalbahn auf neue Gleise setzen

Erding – Das Wirtschaftsministerium prüft die von der Erdinger SPD zusätzlich vorgebrachten Varianten für die Regionalbahnführung durch die Stadt. Dies bedeutet zwar wohl einen zeitlichen Verzug, dafür könnte das Projekt günstiger werden.

Der Ball bleibt in jedem Fall im Feld der Stadt. Beim Schienengipfel am Montag in Dorfen hat Wirtschaftsminister Martin Zeil bekräftigt: „Wenn sich die Stadt Erding in Bälde auf eine Trasse und den Bahnhofsstandort einigt, dann können wir noch heuer die Unterlagen fürs Planfeststellungsverfahren fertigstellen.“

Kommentieren

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Social Media:
Finde uns auf Twitter

unsere Facebookseite

unsere Youtube-Videosammlung
Achiv: