Nürnberg/Ingolstadt: ICE-Tür während Fahrt gelöst

Wie die Deutsche Bahn am Samstag in Berlin mitteilte, sei die Tür lediglich aus der unteren Führungsschiene geglitten. An der oberen Schiene sei sie verankert geblieben. Als der Defekt erkannt worden sei, sei der Zug langsamer gefahren und habe am nächsten Bahnhof angehalten. Die Fahrgäste stiegen dann in den vorderen Teil des ICE um. Der hintere Teil mit der defekten Tür wurde abgekoppelt. Verletzt wurde niemand.

Kommentieren

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Social Media:
Finde uns auf Twitter

unsere Facebookseite

unsere Youtube-Videosammlung
Achiv: