Trambahn-Westtangente nützt allen Bürgern

Für Rückfragen steht Ihnen zur Verfügung: Andreas Nagel, Freischützstraße 110, 81927 München, (0172) 8342157, nagel@fahrgaeste.de Trambahn-Westtangente nützt allen Bürgern Es wird über erfreuliche Signale aus dem Münchner Rathaus berichtet, die freie Fahrt zum Bau der Trambahn-Westtangente anzeigen. Das ist ein wirklich wichtiger Meilenstein zum Ausbau des Linienverkehrs in München. Die Trambahn-Westtangente führt vom Romanplatz über den S-Bahnhof Laim bis zum U-Bahnhof Aidenbachstraße. Sie verkehrt beinahe im rechten Winkel zu den S- und U-Bahnlinien und ermöglicht viele direkte Fahrbeziehungen zwischen den Stadtteilen. „Vernunft ist auch in der Verkehrspolitik immer ein guter Ratgeber“, sagt Andreas Nagel, Sprecher der Aktion Münchner Fahrgäste. „München braucht dringend den Ausbau der Linienverkehrsmittel – und das System Trambahn ist kostengünstig und vor allem auch schnell erweiterbar. Wir werden uns aber erst wirklich freuen, wenn die ersten Bagger rollen und mit dem Verlegen der Gleise begonnen wird.“ In der Vergangenheit wurden teilweise sehr ideologische Debatten geführt. Diese nützen den Fahrgästen aber nichts. Wenn dann auch in den Betrieb der U-Bahn investiert wird und ein ganztägiger 10-Minuten-Takt angestrebt wird, dann ist man in München auf dem richtigen Weg. Mittelfristig wird die U-Bahn aber auch automatisch fahren müssen, um die Kapazitäten in den sehr teuren U-Bahntunneln auch auszunutzen. Für einen leistungsfähigen und zuverlässigen MVV-Linienverkehr bezahlen die Fahrgäste auch gerne ein angemessenes Entgelt.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

Social Media:
Finde uns auf Twitter

unsere Facebookseite

unsere Youtube-Videosammlung
Achiv: