Münchner S-Bahn-Chef verspricht: Jetzt wird alles besser

Merkur, 6.2.2015: „Münchens S-Bahnchef Bernhard Weisser freut sich, dass der Freistaat an der DB als Betreiber der S-Bahn festhält. Für ihn ist das eine Verpflichtung: Es soll bald schon Verbesserungen geben.“

Plötzlich geht es doch, die ET420 mit LZB nachzurüsten, damit die durch die Stammstrecke fahren können. Das hätte man auch schon 2013 haben können, aber da hat sich die S-Bahn München noch geweigert. Noch vor zwei Tagen berichtete die SZ unter dem Titel „Uralt-Züge sollen Münchner S-Bahn-Angebot verbessern“ zum Thema Nachrüstung von ET 420 mit LZB: „Bei DB-Managern schrillen da die Alarmglocken. Denn das Eisenbahnbundesamt (EBA) müsste diese Züge [Et 420] prüfen und abnehmen. Und solche Prüfungen können sich über Monate, manchmal Jahre hinziehen – während dieser Zeit könnte das EBA die Züge komplett aus dem Verkehr ziehen. Unter anderem deshalb haben die Chefs der S-Bahn von einer LZB-Aufrüstung auch bislang stets die Finger gelassen.“

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

Social Media:
Finde uns auf Twitter

unsere Facebookseite

unsere Youtube-Videosammlung
Achiv: