CSU fordert Brutto- statt Nettovertrag bei München S-Bahn

Viel wichtiger wäre, dass im neuen Verkehrsdurchführungsvertrag die Qualitätsstandards definiert werden. Bisher konnte die S-Bahn München beispielsweise die Zuglängen (Kurz-, Voll- oder Langzug) eigenmächtig bestimmen. Auch die Qualität beim Schienenersatzverkehr bei Baustellen war bisher ungeregelt. Hier der Link zum CSU Landtagsantrag vom 26.10.2015: www.bayern.landtag.de/webangebot2/Vorgangsmappe?wp=17&typ=V&drsnr=8671&intranet=#pagemode=bookmarks

Kommentieren ist momentan nicht möglich.