„Elektrifizierung der Südbahn kommt voran!“ | LandesPresseDienst

Landespressedienst, 25.9.2015: http://www.landespressedienst.de/elektrifizierung-der-suedbahn-kommt-voran/ „Elektrifizierung der Südbahn kommt voran!“ By Redaktion on 25. September 2015· Positive Signale für die Elektrifizierung der Südbahn gibt es erneut aus Berlin. Am Rande einer Klausurtagung der CDU-Landtagsfraktion trafen Fraktionsvorsitzender Guido Wolf MdL und der Ravensburger Landtagsabgeordnete Rudolf Köberle MdL sowohl mit Bahnchef Rüdiger Grube als auch mit hochrangigen Vertretern des Bundesverkehrsministeriums zusammen. Im Mittelpunkt der Gespräche standen Fragen rund um die Wirtschaftlichkeitsbewertung und die weiteren Verfahrensschritte zur Elektrifizierung. Eine erneute Kosten-Nutzen-Untersuchung war notwendig geworden, um das Projekt in den neuen Bundesverkehrswegeplan 2016 aufnehmen und finanzieren zu können. Die Bewertung, so Bund und Bahn, laufen noch, stehe aber kurz vor dem Abschluss. Man könne aber schon mit Sicherheit davon ausgehen, dass sie recht gut ausfalle. Nicht umsonst bereite der Bund jetzt schon die Finanzierungsvereinbarung mit dem Land vor. „Mit dieser Ankündigung lösen sich Verunsicherungsversuche und Irritationen der vergangenen Monate in Luft auf. Die angekündigte erneute Kostenüberprüfung war vor allem von Seiten der Grünen als Zeichen von Desinteresse oder gar der Absage der Elektrifizierung auf Seiten des Bundes gewertet worden. Das Gegenteil davon ist immer richtig gewesen; Bund und Bahn arbeiteten immer konsequent an der Realisierung des Vorhabens“, sagten der Vorsitzende der CDU-Landtagsfraktion, Guido Wolf MdL, und der CDU-Landtagsabgeordnete Rudolf Köberle MdL am Freitag (25. September). Wolf und Köberle erwarten nun vom Land, dass es sich an der Zusage der früheren Landesregierung aus dem Jahr 2009 hält und die Hälfte der Baukosten übernimmt. Dies sei immer Grundlage der Geschäftsbedingungen gewesen und habe den entscheidenden Durchbruch für die Elektrifizierung der Südbahn beim Bund ermöglicht. Bahnchef Grube informierte, dass man bei den Planfeststellungsverfahren im Zeitplan liege und mit deren Abschluss noch im Herbst dieses Jahres rechnen könne. Er bestätigte den engen Zusammenhang mit der Neubaustrecke Ulm-Wendlingen und Stuttgart 21. Spätestens mit der Inbetriebnahme des Großprojekts müsse die Elektrifizierung der Südbahn abgeschlossen sein. Quelle: CDU Die Fraktion im Landtag Baden-Württemberg

Kommentieren ist momentan nicht möglich.