Planfeststellungsverfahren für den ersten Abschnitt des Erdinger Ringschlusses

Pressemitteilung aus dem Bayerischen Staatsministerium des Innern, für Bau umd Verkehr vom 24.7.2015: http://www.stmi.bayern.de/med/pressemitteilungen/pressearchiv/2015/264/index.php Planfeststellungsverfahren für den ersten Abschnitt des Erdinger Ringschlusses München, 24.07.2015 Eisenbahn-Bundesamt leitet Planfeststellungsverfahren für den ersten Abschnitt des Erdinger Ringschlusses ein – Bayerns Innen- und Verkehrsminister Joachim Herrmann: Weiterer wichtiger Meilenstein auf dem Weg zur Verbesserung der Schienenanbindung des Münchner Flughafens +++ Heute hat das Eisenbahn-Bundesamt mit der Übergabe der Unterlagen an die Regierung von Oberbayern das Planfeststellungsverfahren für den ersten Abschnitt des sogenannten Ringschlusses vom Flughafen München bis zur nordwestlichen Stadtgrenze Erding eingeleitet. „Nach dem Baubeginn bei der Neufahrner Kurve im Oktober letzten Jahres ist dies ein weiterer wichtiger Meilenstein zur Verbesserung der Schienenanbindung des Münchner Flughafens“, teilte Bayerns Innen- und Verkehrsminister Joachim Herrmann mit. +++ Der Freistaat Bayern hat die Planungen dieses Abschnitts erstellt und im letzten Jahr an die Deutsche Bahn übergeben. Im Rahmen des Planungsprozesses fand in den beiden betroffenen Gemeinden Oberding und Eitting eine vorgezogene Öffentlichkeitbeteiligung statt, bei der interessierte Bürger die Möglichkeit hatten, sich zu informieren und Anregungen einzubringen. Danach konnten mehrere Vorschläge von Bürgern in die Planungen integriert werden. Die Deutsche Bahn beantragte im August 2014 beim Eisenbahn-Bundesamt (EBA) die Einleitung des Planfeststellungsverfahrens. Nach den Sommerferien 2015 erfolgt die öffentliche Auslegung der Unterlagen in den Rathäusern der betroffenen Gemeinden. Die Öffentlichkeit und die Träger öffentlicher Belange können dabei Einwendungen zur Planung machen, die von der Anhörungsbehörde und vom EBA bewertet werden.

Kommentieren ist momentan nicht möglich.