DB Konzern – In den Sommerferien Busse statt S-Bahnen zwischen Fürstenfeldbruck und Pasing

Pressemitteilung der DB vom 2.7.2015: http://www.deutschebahn.com/de/presse/pi_regional/9618228/by20150702a.html?start=0&itemsPerPage=20 Presseinformation In den Sommerferien Busse statt S-Bahnen zwischen Fürstenfeldbruck und Pasing Bahn erneuert Schienen, Schwellen und Schotter – Regionalzüge fahren durch und halten außerplanmäßig in Buchenau (Fürstenfeldbruck, 2. Juli 2015) Die Bahn nutzt die schulfreie Zeit in den Sommerferien, um zwischen Fürstenfeldbruck und Pasing die Gleise zu erneuern. Für den Zugverkehr steht nur ein Gleis zur Verfügung, auf dem der restliche Zugverkehr abwechselnd in beiden Richtungen fährt. Von Freitag, 31. Juli abends, bis Montag, 14. September morgens, fallen nahezu alle S-Bahnen zwischen Fürstenfeldbruck und Pasing aus und werden durch Busse ersetzt. Zwischen Geltendorf und Fürstenfeldbruck fährt die S4 im 30-Minuten-Takt. Lediglich alle zwei Stunden kann eine S-Bahn in jeder Richtung durchgehend von und nach Geltendorf fahren. Diese Züge beginnen und enden oberirdisch am Münchner Hauptbahnhof und fahren zwischen Hauptbahnhof und Pasing auf den Regionalbahngleisen. Zwischen Pasing und Geltendorf halten sie an allen Stationen außer in Schöngeising und Türkenfeld.

Schienenersatzverkehr mit Schnell-, Orts- und Shuttlebussen Basierend auf den Erfahrungen aus den zurückliegenden Bauarbeiten im Mai und Juni hat die S-Bahn München in enger Abstimmung mit dem Münchner Verkehrs- und Tarifverbund (MVV) und dem Landratsamt Fürstenfeldbruck mögliche Alternativstrecken ausführlich geprüft und im Ergebnis ein Fahrplankonzept mit verschiedenen Busangeboten entwickelt. Der Fürstenfeldbrucker Landrat Thomas Karmasin sagte: „Ich bedanke mich bei der Deutschen Bahn, dem MVV und bei meinen eigenen Mitarbeitern im Haus für die intensiven Bemühungen um alternative Fahrmöglichkeiten. Die Baumaßnahme bedingt Umwege, die naturgemäß nicht genauso schnell sein können wie der Weg auf dem Gleis, aber durch die gute Zusammenarbeit aller Beteiligten und das eh schon vorhandene gute ÖPNV-Angebot konnten die Einschränkungen so weit möglich abgemildert werden.“ Schnellbusse pendeln im 30-Minuten-Takt über die Bundesstraße B2 ohne Zwischenhalt zwischen den Bahnhöfen Fürstenfeldbruck und Pasing. Die Fahrzeit beträgt rund 30 Minuten. Sie bieten Anschluss an die S-Bahnen zwischen Geltendorf und Fürstenfeldbruck. Ortsbusse verbinden die Bahnhöfe zwischen Fürstenfeldbruck und Pasing miteinander und halten an jeder S-Bahnstation. In Eichenau können Fahrgäste zusätzlich auch an der Haltestelle Friedenskirche ein- und aussteigen. Die komplette Fahrzeit der Ortsbusse zwischen Fürstenfeldbruck und Pasing beträgt rund 60 Minuten. Die Ortsbusse verkehren an Sonn- und Feiertagen im 20-Minuten-Takt, werktags und samstags im 10-Minuten-Takt. Zwischen Pasing und Aubing werden in den Hauptverkehrszeiten zudem zusätzliche Verstärkerbusse eingesetzt. Daneben bietet die S-Bahn München Shuttlebusse an, welche in Ergänzung zu den MVV-Bussen die Stationen Eichenau und Puchheim mit der S-Bahnlinie S3 verbinden. Die Shuttlebusse verkehren ohne Zwischenhalt zwischen Eichenau und Olching (im 15-Minuten-Takt; Fahrzeit 10 Minuten) sowie zwischen Puchheim und Lochhausen (im 20-Minuten-Takt; Fahrzeit 15 Minuten). Die Shuttlebusse fahren nur werktags zwischen 6 und 9 Uhr sowie zwischen 16 und 19 Uhr. Schließlich verkehren auch die regulären MVV-Regionalbuslinien, die über das SEV-Angebot hinaus zusätzliche Verbindungen entweder zur S8, aber auch zur S3 bieten. Auch für diese Fahrten benötigt der Fahrgast einen gültigen Fahrschein. Er hat also den Gültigkeitsbereich seines Fahrscheins prüfen und muss ggfs. bei Übeschreitung der bisherigen Ringgrenze einen Ring dazu kaufen. Hierbei ist die MVV-Ticketauskunft unter www.mvv-ticketnavi.de hilfreich. Um den Geltungsbereich einzelner Karten zu erweitern, gibt es neuerdings eine Anschlussfahrkarte als HandyTicket. Der MVV weist noch darauf hin, dass eine schnelle Tangentialverbindung im 20-Minuten-Takt mit dem Expressbus X845 zwischen Fürstenfeldbruck und Germering-Unterpfaffenhofen besteht. Ab Germering-Unterpfaffenhofen fährt die S8 Richtung Innenstadt. Diese Verbindung kann in der Regel ohne Kauf eines zusätzlichen Rings genutzt werden. Aufgrund von Vor- und Nacharbeiten kommt es auf der S4 West bereits in den beiden Nächten vor der Großbaumaßnahme (29./30. und 30./31. Juli) sowie in der Nacht nach den Bauarbeiten (14./15. September) zu vereinzelten Zugausfällen und Fahrplanänderungen. Regionalzüge Richtung Allgäu starten früher in München und halten großteils außerplanmäßig in Buchenau Während auf einem Gleis gebaut wird, steht das andere Gleis in beiden Fahrtrichtungen für die Züge des Fern-, Regional- und Güterverkehrs zur Verfügung. Wegen des Gleiswechselbetriebs verlängern sich die Fahrzeiten bei der Passage des Bauabschnittes. Die Regionalzüge zwischen München und dem Allgäu starten bis zu 18 Minuten früher am Münchner Hbf, um ab Geltendorf bzw. Buchloe im regulären Fahrplan weiter fahren zu können. In der Gegenrichtung kommen sie bis zu 18 Minuten später in München an. Zahlreiche Regionalzüge halten außerplanmäßig in Buchenau. Sie können als schnelle Verbindung von und nach München auch von S-Bahn-Fahrgästen genutzt werden. Die beiden RE-Züge, die normalerweise werktags in Fürstenfeldbruck halten, können baustellenbedingt vom 24. – 28. August nicht dort halten. Fahrgäste von und in Richtung Allgäu sollten außerdem beachten, dass in der letzten Ferienwoche vom 8. bis 14. September wegen Bauarbeiten der komplette Streckenabschnitt Buchloe – Kaufering gesperrt ist. Auch dort wird es Schienenersatzverkehr geben. Die Fernverkehrszüge zwischen München und Zürich starten bis zu 19 Minuten früher am Münchner Hbf bzw. kommen in Gegenrichtung später dort an. Fahrplaninformationen Fahrgäste können sich vorab über die App der S-Bahn München „München Navigator“ und im Internet unter www.s-bahn-muenchen.de sowie www.mvv-muenchen.de informieren. Dort finden sie außerdem detaillierte Fahrplaninformationen und eine Informationsbroschüre mit Wegeskizzen zu den Haltestellen des SEV zum Herunterladen im pdf-Format. Fahrplanänderungen sind zudem in der elektronischen Fahrplanauskunft im Internet und an den Fahrkartenautomaten berücksichtigt. Telefonisch ist der Kundendialog der S-Bahn München unter der Rufnummer 089 203 550 00 zu erreichen. Auskünfte zum Regional- und Fernverkehr gibt es unter der Rufnummer 01806 996633(20 ct/Anruf im deutschen Festnetz, maximal 60 ct/Anruf über Mobilfunk). Bahn erneuert auf fast 8 Kilometern Länge die Gleise Die Gleisbauarbeiten finden in drei Bauphasen statt. Vom 31. Juli bis 21. August werden 4.054 Meter des Richtungsgleises Puchheim – Aubing erneuert. Vom 21. bis 31. August folgt der Umbau des Richtungsgleises Fürstenfeldbruck – Eichenau auf 1.361 Metern Länge. Den Abschluss bildet vom 31. August bis 14. September das Gegengleis Eichenau – Fürstenfeldbruck auf 2.421 Metern Länge. In allen Gleisabschnitten werden Schienen, Schwellen und Schotter sowie der Unterbau ausgetauscht. Dabei kommen Großbaumaschinen zum Einsatz. Insgesamt werden 15.600 Meter Schienen, 13.000 Stück Schwellen und 12.000 Tonnen Schotter ausgebaut und durch neue Materialien ersetzt. Den größten Materialwechsel gibt es im Gleisunterbau. Beim Austausch der sogenannten Planumsschutzschicht (PSS) werden rund 30.000 Tonnen eines Kies-Sand-Gemisches ausgetauscht. Die Sicherung der Baustelle erfolgt mit einem Automatischen Warnsystem (AWS). Dieses System warnt die Arbeiter durch akustische und optische Signale. Um die Beeinträchtigungen für die Anwohner möglichst gering zu halten, wird die AWS nicht in der Zeit von 22 bis 6 Uhr eingesetzt. Trotzdem bittet die Bahn die Anwohner um Verständnis für nicht vermeidbaren Lärm, Staub und Baustellenverkehr. Die Gesamtinvestition beträgt rund 9,5 Millionen Euro. Herausgeber: DB Mobility Logistics AG Potsdamer Platz 2, 10785 Berlin, Deutschland Verantwortlich für den Inhalt: Leiter Kommunikation Oliver Schumacher

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

Social Media:
Finde uns auf Twitter

unsere Facebookseite

unsere Youtube-Videosammlung