BEG zu Infrastsrukturprojekt München-Mühldorf Freilassing

In diesem Präsentation der Bayerischen Eisenbahngesellschaft wird über den Sachstand schon eingeleiteter Massnahmen (3 Gleise Freilassing-Salzburg, 2 Gleise Altmühldorf-Mühldorf & Mühldorf-Tüssling, Barrierfreiheit Bahnhof Mühldorf) berichtet. Es wird auch von einem 2-gleisigen Ausbau zwischen Markt Schwaben und Tüssling und sehr vage wird auch von einem 2-gleisigen Ausbau zwischen Kirchweidach und Tittmoning-Wiesmühl gesprochen. Die Erhöhung der Streckengeschwindigkeit auf 160 km/h wird nur angestrebt, sofern es die Bestandsstrecke zulässt (sprich keine Kurvenbegradigungen). Die Elektrifizierung der Strecke nach Freilassing und Burghausen wird zwar angesprochen, aber für diese ist keine Finanzierung gesichert. Verschwiegen wird allerdings, dass die Elektrifizierung der Gesamtstrecke einer erneuten Bewertung unterworfen wird, und nicht automatisch aus der Liste des BVWP 2003 in die Liste des BVWP2015 übernommen wird. Nicht einmal der Abschnitt Kirchweidach – Tittmoning-Wiesmühl wurde aus dem alten BVWP 2003 in den neuen BVWP 2015 übernommen. Einzig der Ausbau Ampfing-Mühldorf-Tüssing ist gesichert. Hier die vier Dokumente. pdf icon BEG-07-2014-Salzburg-Freilassing-3_-Gleis.pdf
pdf icon BEG-18-07-2014-Markt-Schwaben-Mühldorf-Freilassing-Burghausen.pdf
pdf icon BEG-09-07-2014-Ausbau-Bahnhof-Mühldorf.pdf
pdf icon BMVI-15-05-2014-bvwp-2015-uebersicht-vorhaben-schiene.pdf

Kommentieren ist momentan nicht möglich.