Kompensation für die negativen Auswirkungen des steigenden Güterverkehrsaufkommens

Von der Elektrifizierung der Bahnstrecke Hof-Regensburg erwartet sich der Vorsitzende der kommunalen Wählergruppe „UW Land“ im Landkreis Schwandorf, Matthias Süß, eher negative als positive Auswirkungen. Vor allem die erwartete Steigerung des Güterverkehrs in der Nacht brächte laut Süß eine deutliche Mehrbelastung der Wohnbevölkerung mit sich. Neben Schallschutzmaßnahmen, die auf keinen Fall auf Bürger und Kommunen abgewälzt werden dürften, erwartet der Kommunalpolitiker auch eine Kompensation, beispielsweise durch Reaktivierung weiterer Haltepunkte auf der gut ausgelasteten Teilstrecke Schwandorf – Regensburg.

http://schwandorf.92421.com/einspruch-frau-karl

Kommentieren ist momentan nicht möglich.

Social Media:
Finde uns auf Twitter

unsere Facebookseite

unsere Youtube-Videosammlung
Achiv: