City-Tunnel Leipzig wird zur Kostenfalle: Fahren bald weniger Züge? Wartung und Betrieb der Leipziger S-Bahn-Stationen verschlingen 300 000 Euro mehr als geplant

Bayerns Verkehrsminister Herrmann nennt als Beispiel für den Bau der 2. S- Bahn- Stammstrecke den City Tunnel in Leipzig. In dem verkehren nicht nur S- Bahnen, sondern auch Regionalzüge. Doch so glorreich wie das Projekt in Bayern gesehen wird, läuft es leider nicht. Die Betriebskosten der Bahnhöfe laufen aus dem Ruder, was die Fahrten dadurch verteuert. „Im Leipziger City-Tunnel rollen möglicherweise bald weniger Züge als bisher. Grund sind die höheren Kosten, die durch Wartung und Betrieb der neuen Stationen anfallen. Allein in den ersten drei Wochen seit Inbetriebnahme im Dezember 2013 fielen so 300 000 Euro Mehrkosten an.“ S- Bahn und Regionalbahnen bezahlt aber das jeweilige Bundesland. Steigen nun die Kosten für den Einsatz der Züge, bedeutet das langfristig sogar weniger Fahrten… http://www.uniklinikum-leipzig.de/r-gesundheitsmagazin-liebigstr-aktuell-a-4923.html?modus=detail&magazin_id=158&artikel_id=5531

Kommentieren

Sie müssen angemeldet sein, um kommentieren zu können.

Social Media:
Finde uns auf Twitter

unsere Facebookseite

unsere Youtube-Videosammlung
Achiv: