Archiv für Mai 2017

Eleketrifizierung Lindau-München: Nun liegt für 2 von 21 Abschnitte Baurecht vor

Gemäss der Tabelle Projektstatus der Homepage „ABS 48: Ausbaustrecke München-Lindau-Grenze D/A“ liegt seit 28.4.2017 der zweite Planfeststellungsbeschluss vor und zwar für den Abschnitt „Buchloe-Türkheim“. Der erste Abschnitt mit Baurecht war „Landesgrenze Bayern/Baden-Württemberg – Aichstetten“ am 14.2.2017. Siehe: abs48.com/Projektstatus

Der Holzkirchener Flügelbahnhof am Münchner Hauptbahnhof wird barrierefrei umgebaut | DB – Pressestelle – München

PM der Deutschen Bahn, 3.5.2017: www.deutschebahn.com/presse/muenchen/de/aktuell/presseinformationen/14100800/05_03_Barrierefreier_Umbau_Holzkirchner_Fluegelbahnhof.html?start=0&itemsPerPage=50
03.05.2017 München
Der Holzkirchener Flügelbahnhof am Münchner Hauptbahnhof wird barrierefrei umgebaut
Bahnsteige werden erhöht und bekommen Dächer • Gesamtinvestition fast 14 Millionen Euro
Der Münchner Hauptbahnhof hat bekanntlich zwei Flügelbahnhöfe. Der Holzkirchener Flügelbahnhof auf der Südseite wird bis Mitte 2018 barrierefrei umgebaut. Die Bahnsteige an den Gleisen 5 – 10 werden erhöht und erhalten Bahnsteigdächer. Insgesamt investiert die Bahn fast 14 Millionen Euro.
Alle drei Bahnsteige werden von derzeit 38 cm auf 76 cm erhöht und ermöglichen zukünftig einen stufenfreien Einstieg in die meisten Züge. Der Bahnsteig an den Gleisen 5 und 6 wird um rund 50 m auf eine Nutzlänge von 305 m verlängert. Dafür müssen die Gleise 5, 6 und 8 zur Herstellung eines Gleisabstandes von 4,50 m leicht verschoben werden. Oberleitung und Signaltechnik werden angepasst. Die genannten Gleise werden genauso wie eine Weiche erneuert.
Alle drei Bahnsteige des Flügelbahnhofs erhalten Bahnsteigdächer mit 140 m Länge und ein Blindenleitsystem. Die Bahnsteigausstattung wird erneuert. Auch an dem bis in die Haupthalle führenden Gleis 11 wird ein 218 m langes Bahnsteigdach gebaut. Es schließt an das Dach der Gleishalle an und ermöglicht einen regenfreien Weg von der Haupthalle bis zum Holzkirchener Flügelbahnhof.
Heiko Hamann, Leiter des Bahnhofsmanagements München: „Ich freue mich, dass nun auch der in die Jahre gekommene Holzkirchener Flügelbahnhof modernisiert und barrierefrei ausgebaut wird. Unsere Fahrgäste und Bahnhofsbesucher erwartet nach dem Umbau ab Mitte 2018 ein attraktiverer Bahnhof, dann erstmals auch mit Bahnsteigdächern.“
Von Anfang Mai bis Ende Juni wird zunächst der Bahnsteig an den Gleisen 7/8 abgebrochen und durch einen neuen Bahnsteig ersetzt. Von Anfang Juli bis Mitte September ist der Bahnsteig an den Gleisen 5/6 an der Reihe. Zum Oktoberfest ist Baupause. Vom Ende der Wiesn bis Mitte Dezember geht es mit dem Bahnsteig an den Gleisen 9/10 weiter. Nach der Winterpause wird vom März bis voraussichtlich Mitte Mai 2018 noch das Bahnsteigdach an Gleis 11 gebaut. Während der Bahnsteigumbauten halten die Züge an abweichenden Gleisen im Hauptbahnhof oder sie beginnen und enden am Ostbahnhof.
Die Bahn plant, ab Mitte 2018 dann auch den Starnberger Flügelbahnhof auf der Nordseite barrierefrei umzubauen.

Bessere Schienenverbindungen von Bayern nach Tschechien geplant

Pressemeldung des Bayerischen Staatsministeriums des Innern, für Bau und Verkehr vom 3.5.2017: www.stmi.bayern.de/med/pressemitteilungen/pressearchiv/2017/148/index.php
Bessere Schienenverbindungen von Bayern nach Tschechien geplant München, 03.05.2017 Bayerns Innen- und Verkehrsminister Joachim Herrmann beim tschechischen Verkehrsminister Dan Tok in Prag: Verbindungen nach Tschechien haben zunehmend hohe verkehrs- und außenpolitische Priorität – Bayerisch-deutsch-tschechischer Bahngipfel am 26. Juli 2017 in Furth im Wald
+++ Die Verbesserung der Eisenbahnverbindungen zwischen Bayern und Tschechien standen im Mittelpunkt des Gesprächs zwischen dem bayerischen Verkehrsminister Joachim Herrmann und seinem tschechischen Amtskollegen Dan Tok. „Wegen der steigenden nachbarschaftlichen Verpflichtungen genießen die Schienenverbindungen nach Tschechien eine zunehmend hohe verkehrs- und außenpolitische Priorität“, sagte Herrmann nach dem etwa einstündigen Treffen heute in Prag. „Wir waren uns darüber einig, dass die Etablierung eines eigenwirtschaftlichen Fernverkehrs von München nach Prag und von Nürnberg nach Prag vorrangige Ziele bleiben.“ +++
Eine Studie zu den Ausbauplanungen auf der Schiene zwischen Bayern und Tschechien ist nahezu fertiggestellt. Herrmann dazu: „Wir brauchen einen Fahrplan, wie wir auf allen vier grenzüberschreitenden Bahnverbindungen zwischen Bayern und Tschechien Verbesserungen erzielen können.“ Die Ergebnisse der Studie sollen beim bayerisch-deutsch-tschechischen Bahngipfel am 26. Juli 2017 in Furth im Wald vorgestellt werden.
Herrmann sprach nach dem Gedankenaustausch mit dem tschechischen Verkehrsminister von einem sehr guten Gespräch. „Wir werden den Bahnausbau nach Prag weiter vorantreiben, unser Ziel bleibt, eine Fahrzeit zwischen den beiden Metropolen Prag und München in viereinviertel Stunden.“ Herrmann sagte, er sei sich mit Tok auch einig gewesen, die Vorbereitungen für weitere Planungen zügig voran zu bringen.

An der Berduxstraße – Lokalpolitiker fordern S-Bahn-Halt – München – Süddeutsche.de

SZ, 3.5.2017: www.sueddeutsche.de/muenchen/an-der-berduxstrasse-lokalpolitiker-fordern-s-bahn-halt-1.3488387

S-Bahn-Chef kündigt an: Stammstrecke wird eingezäunt, 21 zusätzliche Triebwagen

Merkur, 1.5.17: www.merkur.de/lokales/muenchen/stadt-muenchen/s-bahn-chef-kuendigt-an-stammstrecke-wird-eingezaeunt-8233816.html

Staatsregierung: Genehmigungsplanung Walpertskirchener Spange im 1. Halbjahr 2018 fertig

Antwort des STMI vom 15.2.17 auf eine Anfrage von MdL Knoblauch: www.bayern.landtag.de/www/ElanTextAblage_WP17/Drucksachen/Schriftliche%20Anfragen/17_0015576.pdf

pdf icon 17_0015576.pdf

Verkehrs- u. Energietermine 5-17, Sitzung am 24.5. in Linz, Sonderveranstaltungen am 5. u. 11.5.

s. www.probahn.at/pdfReader.asp?link=http://bvs.probahn.at/files/pa/1576.pdf !

M.f.G. P.Baalmann

Social Media:
Finde uns auf Twitter

unsere Facebookseite

unsere Youtube-Videosammlung
Achiv: