Archiv für März 2016

Umweltverbände: Bundesverkehrswegeplan muss grundlegend überarbeitet werden!

Pressemeldung des Verkehrsclubs Deutschland (VCD) vom 30.3.2016: Die Umweltverbände BUND, NABU, VCD und DNR kritisieren den Entwurf des Bundesverkehrswegeplans 2030 und dessen Umweltbericht als grundlegend überarbeitungsbedürftig. Die Verbände fordern einen Stopp der derzeit laufenden öffentlichen Beteiligung, da die gesetzlichen Voraussetzungen hierfür nicht erfüllt sind. Die Bundesregierung muss den Bundesverkehrswegeplan überarbeiten und dann erneut die Bürgerinnen und Bürger zur Stellungnahme aufrufen. Diesen Beitrag weiterlesen »

Südbahn: Erbach befürchtet, das Bahnhalt in Merklingen den Halt in Erbach gefährdet

Schwäbische, 23.3.2016

Finanzierung des Bahnhofs Lindau-Reutin steht

Schwäbische, 29.3.2016: www.schwaebische.de/region_artikel,-Finanzierung-des-Reutiner-Bahnhofs-steht-_arid,10421422_toid,441.html Pressemitteilung DB vom 29.3.2016: www.deutschebahn.com/presse/muenchen/de/aktuell/presseinformationen/11053808/03_29_Finanzierung_der_Zwei-Bahnhofs-Loesung_Lindau_steht.html

Bahnhof Donauwörth: Experten fordern Durchstich

Augsburger Allgemeine, 29.3.2016: www.augsburger-allgemeine.de/donauwoerth/Bahnhof-Experten-fordern-Durchstich-id37346822.html

Verkehrs- u. Energietermine 4-16, Sonderveranstaltungen am 1. u. 13.4., Sitzung am 27.4.

s. www.probahn.at/pdfReader.asp?link=http://bvs.probahn.at/files/pa/1443.pdf ! M.f.G. P. Baalmann

Reutlinger Regionalstadtbahn: Mangelnde Unterstützung durch MdB Michael Donth

Leserbrief im Reutlinger Generalanzeiger, 19.3.2016

Dieser Leserbrief bezieht sich auf dem Artikel im Reutlinger Generalanzeiger vom 2.3.2016.

Wegen Verspätung: Deutsche Bahn muss hohe Strafe zahlen Süddeutsche.de

SZ, 29.3.2016: www.sueddeutsche.de/muenchen/s-bahn-wegen-verspaetung-deutsche-bahn-muss-hohe-strafen-zahlen-1.2925922

Leben mit dem Lärm – Auf dem Abstellgleis – München – Süddeutsche.de

SZ, 28.3.2016: www.sueddeutsche.de/muenchen/leben-mit-dem-laerm-auf-dem-abstellgleis-1.2924612

Thema des Tages – Der Boden vibriert – München – Süddeutsche.de

SZ, 28.3.2016: www.sueddeutsche.de/muenchen/thema-des-tages-der-boden-vibriert-1.2924610

Starnberger Seeanbindung: Ideen für einen Bahntunnel mit Promenade | Starnberg

Merkur, 28.3.2016: www.merkur.de/lokales/starnberg/starnberg/starnberger-seeanbindung-ideen-einen-bahntunnel-promenade-6254725.html

Studie: Bahn-Marktanteil im Regionalverkehr sinkt weiter – Wirtschaft Süddeutsche.de

SZ, 28.3.2016: www.sueddeutsche.de/news/wirtschaft/verkehr-studie-bahn-marktanteil-im-regionalverkehr-sinkt-weiter-dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-160328-99-373157

Bus und Bahn optimieren | Holzkirchen

Merkur, 25.3.2016: www.merkur.de/lokales/region-holzkirchen/holzkirchen/bahn-optimieren-6253630.html

Tram-Westtangente München: Stadtentwicklung – Grollen vor dem Rollen

SZ. 25.3.2016: www.sueddeutsche.de/muenchen/stadtentwicklung-grollen-vor-dem-rollen-1.2922609

MVG: Die Pläne zum nächsten Fahrplanwechsel für U-Bahn, Bus und Tram: Vor allem Tangentisllinien werden gestärkt. Ein weiteres Indiz, dass ein S-Bahnring notwendig ist

Merkur, 24.3.2016: www.merkur.de/lokales/muenchen/stadt-muenchen/mvg-plaene-naechsten-fahrplanwechsel-u-bahn-tram-6251015.html

SBB zur Konkurrenz zwischen Fernbussen und Bahn auf der Strecke München-Zürich

Nachrichtensendung 10 vor 10 vom 18.3.2016: www.srf.ch/play/tv/10vor10/video/10vor10-vom-18-03-2016?id=536d6916-fb36-4b29-aaaa-f3894c04d3cf

Schweiz: Mehr Güter auf der Schiene und weniger Lastwagen durch die Alpen im Jahr 2015

Pressemeldung des Schweizer Eidgenossenschaft, Bundesamt für Verkehr vom 17.3.2016: “ Der Marktanteil der Eisenbahn im alpenquerenden Güterverkehr ist 2015 erneut gestiegen. Mit 69 Prozent wurde der höchste Wert seit 2001 erreicht, als mit der Leistungsabhängigen Schwerverkehrsabgabe (LSVA) und der schrittweisen Erhöhung der Gewichts-Limite auf 40-Tonnen neue Rahmenbedingungen geschaffen wurden. Die Anzahl Fahrten schwerer Güterfahrzeuge ging im Vergleich zum Vorjahr um 2,2 Prozent auf 1,010 Millionen zurück.“ Die ganze Meldung lesen Sie hier: www.news.admin.ch/message/index.html?lang=de&print_style=yes&msg-id=61027

Geplanter S Bahn Ringschluss – Eitting droht mit Klage gegen Ringschluss

SZ, 20.3.2016: www.sueddeutsche.de/muenchen/erding/geplanter-s-bahn-ringschluss-eitting-droht-mit-klage-gegen-ringschluss-1.2916384

Zweite S-Bahn-Stammstrecke: anders & billiger

SZ, 20.3.2016: www.sueddeutsche.de/muenchen/zweite-s-bahn-stammstrecke-es-gehtanders-und-vor-allem-billiger-1.2915048

Bahnknoten München im BVWP 2030

Auszug aus den PRINS. www.bvwp-projekte.de/schiene/K-005-V01/K-005-V01.html#h1_lage www.bvwp-projekte.de/schiene/K-005-V01/K-005-V01.html “4-gleisiger Ausbau München-Daglfing – München-Johanneskirchen – Ausbau Bahnhof Pasing u. Überleitverbindung von Regionalbahn-Gleisen zur 2. S-Bahn-Stammstrecke – 2-gleisiger Ausbau München-Daglfing – München-Trudering (Truderinger Spange) – Neue 1-gleisge VbK mit Überwerfung zur niveaufreien Anbindung an Rbf Riem – Wendeanlage für S-Bahn im Bf Hallbergmoos – 1-gleisige NBS Walpertskirchen – Erding (neu) (Walpertskirchener Spange) – 2-gleisiger Ausbau Erding (neu) – Flughafen-Bf“

Bahn will Feldmochinger Kurve reaktivieren. 19 Güterzüge pro Tag

SZ, 18.3.2016: www.sueddeutsche.de/muenchen/feldmoching-hohe-kosten-erhitzen-die-gemueter-1.2913999

Verlängerung S7 Geretsried: Die Bahn bittet um Geduld

Merkur, 18.3.2016: www.merkur.de/lokales/wolfratshausen/wolfratshausen-ort29708/bahn-bittet-geduld-6219932.html

Kommentar – Mehr Platz für den Stau: Pläne für Express-S-Bahn zum Münchner Flughafen landeten in der Schublade

SZ, 17.3.2016: www.sueddeutsche.de/muenchen/landkreismuenchen/kommentar-mehr-platz-fuer-den-stau-1.2912726

Öffentlicher Nahverkehr Bahn für den Bund kein Thema – Fürstenfeldbruck – Süddeutsche.de

SZ, 17.3.2016: www.sueddeutsche.de/muenchen/fuerstenfeldbruck/oeffentlicher-nahverkehr-s-bahn-fuer-den-bund-kein-thema-1.2912705

BVWP akzeptiert nur Schienen-Projekte, die dem überregionalen Güter- und Fernverkehr dienen.

Viele Projekte wurden damit abgelehnt, dass sie weder dem Schienenpersonenfernverkehrs- noch dem überregionalen Schienengüterverkehr dienen würden. Allerdings ist bezüglich Fern- und Nahverkehr nicht die Einteilung nach Zuggattungen der Deutschen Bahn relevant, sondern die Distanz in km und die Fahrzeit. Insofern muss die Bewertung von sämtlichen Projekten im Entwurf zum Bundesverkehrswegeplan hinterfragt werden. Hier die Gesetzesdefinition und der Kommentar bezüglich einiger ausgewählter Projekte. Allgemeines Eisenbahngesetz (AEG): § 2, Absatz 5: „Schienenpersonennahverkehr ist die allgemein zugängliche Beförderung von Personen in Zügen, die überwiegend dazu bestimmt sind, die Verkehrsnachfrage im Stadt-, Vorort- oder Regionalverkehr zu befriedigen. 2Das ist im Zweifel der Fall, wenn in der Mehrzahl der Beförderungsfälle eines Zuges die gesamte Reiseweite 50 Kilometer oder die gesamte Reisezeit eine Stunde nicht übersteigt.“ Einige Kommentar zwingen sich deshalb auf, was die Ablehnung von Projekten im Entwurf zum BVWP 2030 betrifft ( www.bmvi.de/SharedDocs/DE/Anlage/VerkehrUndMobilitaet/BVWP/bvwp-projektliste-schiene.pdf?__blob=publicationFile)
Hier eine Auswahl von Projekten, die ich kenne und abgelehnt wurden.

  • Walpertskichener Spange wurde abgelehnt: „Die betroffene Strecke wird auch künftig nicht durch SPFV oder überregionalen SGV genutzt werden. Da es sich daher um eine SPNV-Maßnahme handelt, ist der Projektvorschlag nicht in den BVWP aufzunehmen. „ München-Mühldorf dauert über eine Stunde, Distanz: 74 km: Das ist ja dann Fernverkehr. Warum soll dann die Walpertskichener Spange zum Flughafen von der Mühldorfer Strecke zum Flughafen nur dem Nahverkehr dienen? Über diese Strecke sollen ja selbst Züge von Salzburg verkehren.
  • Augsburg – Buchloe – Kempten – Hergatz: „Aufgrund der geringen Nachfrage nach SPFV und überregionalem SGV in den betroffenen Streckenabschnitten, wird durch eine Elektrifizierung der Strecken kein überregionaler Nutzen erzielt. Da es sich daher um eine SPNV-Maßnahme handelt, ist der Projektvorschlag nicht in den BVWP aufzunehmen.“ Augsburg-Buchloe-Kempten ist bereits 103 km lang. Fahrzeit knapp eine Stunde je nach Verbindung.
  • Basel – Schaffhausen – Singen – Friedrichshafen (- Lindau) (Hochrhein-/Bodenseegürtelbahn): „Aufgrund der geringen Nachfrage nach SPFV und überregionalem SGV in den betroffenen Streckenabschnitten, wird durch eine Elektrifizierung und einem Ausbau der Strecken kein überregionaler Nutzen erzielt. Da es sich daher um eine SPNV-Maßnahme handelt, ist der Projektvorschlag nicht in den BVWP aufzunehmen.“ Fahrzeit beträgt genau eine Stunde, Distanz 94 km
  • ABS München-Pasing – Eichenau – Buchenau: „Da für den SPFV und SGV kein Bedarf an zusätzlichen Kapazitäten auf der Strecke besteht, würde ein Ausbau nur der Taktverdichtung der S-Bahn-Linie dienen. Da es sich daher um eine SPNV-Maßnahme handelt, ist der Projektvorschlag nicht in den BVWP aufzunehmen.“ Stimmt nicht, der Ausbau würde auch eine Taktverdichtung im Fernverkehr Richtung Allgäu ermöglichen. München-Memmingen misst 114 km, Fahrzeit 1h 30 min, München-Kempten ebenfalls rund 1h 30 min, Distanz: 120 km, also eigentlich auch Fernverkehr.
  • Hier stellt sich eine grundsätzliche Frage. Viele Bundesstrassen und selbst Bundesautobahnen dienen ja hauptsächlich dem regionalen Verkehr, dennoch werden sie vom Bund finanziert (B471, A99, A94). Weshalb hat man bei der Bahn einen völlig anderen Weg gewählt hat und die Mischfinanzierung nach dem Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz gewählt hat?

    S4 Pasing-Eichenau: Wirrwarr um das dritte Gleis

    Augsburger Allgemeine, 17.3.2016: www.augsburger-allgemeine.de/landsberg/Wirrwarr-um-das-dritte-Gleis-id37251077.html

    Social Media:
    Finde uns auf Twitter

    unsere Facebookseite

    unsere Youtube-Videosammlung