Archiv für Oktober 2015

Mehr Nahverkehr auf Südbahn | Südwest Presse Online

Albbote, 7.20.2015: http://www.swp.de/muensingen/lokales/alb_donau/Mehr-Nahverkehr-auf-Suedbahn;art4299,3466115?mobileVersion=no

S-Bahn-Nordring – Gegen den Verkehrskollaps

SZ, 7.10.2015: http://www.sueddeutsche.de/muenchen/dachau/landkreis-gegen-den-verkehrskollaps-1.2680153

Bald wieder Züge zwischen Salzburg und Freilassing Süddeutsche.de

SZ, 6.10.2015: http://www.sueddeutsche.de/bayern/bahn-zuege-zwischen-salzburg-und-freilassing-fahren-bald-wieder-1.2680695

Mitfahrer-App fürs Bayern-Ticket: Bahn kämpft gegen Fernbuskonkurrenz

SZ, 7.10.2015: http://www.sueddeutsche.de/bayern/fahrgast-schwund-bei-der-bahn-app-in-den-zug-1.2679594

Bauprojekte am Münchner Hbf – Bahn startet Info-Offensive – Werbung für 2. S-Bahntunnel

SZ, 6.10.2015: http://www.sueddeutsche.de/muenchen/bauprojekte-werbung-fuer-die-zweite-stammstrecke-1.2678449

Häufung von S-Bahnstörungen: Kommentar – Sofort heißt sofort

SZ, 6.10.2015: http://www.sueddeutsche.de/muenchen/kommentar-sofort-heisst-sofort-1.2679897

Jacke verursacht Kurzschluss: PRO BAHN fordert Konsequenzen aus ständigen S-Bahn-Pannen – Politik muss handeln

Pressemeldung pro-Bahn vom 6.10.2015: http://www.pro-bahn.de/oberbayern/presse/20151006.html Pressemeldung der Deutschen Bahn vom 6.10.2015: Jacke verursacht Kurzschluss: http://www.deutschebahn.com/de/presse/pi_regional/10182520/by20151006.html?start=0&itemsPerPage=20

Oberleitungsstörung: Stammstrecke der S-Bahn in München gesperrt | München Zentrum

Merkur, 6.10.2015: http://www.merkur.de/lokales/muenchen/zentrum/s-bahn-muenchen-stammstrecke-gesperrt-signalstoerung-dienstag-5601524.html

Bund investiert 350 Millionen Euro in bessere Häfen-Anbindung per Bahn

SZ, 6.10.2015: http://www.sueddeutsche.de/news/wirtschaft/verkehr-bund-investiert-350-millionen-euro-in-bessere-haefen-anbindung-dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-151006-99-01198

Fernbusse klagen über die Bundespolizei: Vorwurf der Schleusertätigkeit

Merkur, 25.9.2015: http://www.merkur.de/bayern/fernbusse-klagen-ueber-bundespolizei-5565025.html

Flüchtlinge: Keine Züge Richtung Salzburg – Was das für Reisende bedeutet – Nachrichten Bayern – Augsburger Allgemeine

Augsburger Allgemeine, 23.9.2015: http://www.augsburger-allgemeine.de/bayern/Keine-Zuege-Richtung-Salzburg-Was-das-fuer-Reisende-bedeutet-id35585917.html

Gilching/Weßling – Per Expressbus von Fürstenried U3 oder Grosshadern U6 zum Raumfahrtzentrum Oberpfaffenhofen

SZ, 4.10.2015: http://www.sueddeutsche.de/muenchen/starnberg/gilchingwessling-per-expressbus-zum-raumfahrtzentrum-1.2676863

Kommunen im Münchner Norden wollen sich gemeinsam für S-Bahn-Nordring einsetzen

SZ, 4.10.2015: http://www.sueddeutsche.de/muenchen/dachau/dachau-schneller-nach-muenchen-1.2676958

Streckensperrung Freilassung-Salzburg wird bis 12. Oktober verlängert. Südostbayernbahn informiert nicht!

Während die Deutsche Bahn und die DB Fernverkehr über die Verlängerung der Streckensperrung Freilassing-Salzburg informieren, weiss die Homepage des Südostbayernbahn davon noch nichts! Ist ja egal, wenn die Fahrgäste in Freilassing stranden! Meridian hat dagegen die Meldung aufdatiert und informiert auch über den Schienenersatzverkehr: „Sehr geehrte Fahrgäste, die Züge des Meridian werden in Freilassing gebrochen und wenden dort auf die Folgeleistungen. Dies bedeutet, dass unsere Züge in Freilassing (Richtung Salzburg) enden bzw. (Richtung München) beginnen. Für Fahrgäste in Richtung Salzburg steht jeweils stündlich auf Minute ’45 ein Schienenersatzverkehr mit einem Bus zur Verfügung (es kann durch die aktuelle Verkehrslage zwischen Freilassing und Salzburg auch zu verspäteten Abfahrten kommen). Eine Beförderung von Reisenden ist aufgrund der Grenzkontrollen NUR in Richtung Salzburg möglich. Die S-Bahn Salzburg wird ihre Zugleistungen zwischen Salzburg und Freilassing in beiden Richtungen bis einschließlich 12.10.2015 nicht bedienen. Die Züge des Fernverkehrs (München – Salzburg – München) werden vorerst bis einschließlich 12.10.2015 nicht verkehren. Zwischen Salzburg „Hanusch-Platz“ und Freilassing „Sonnenfeld“ verkehrt der Stadtbus der Linie 24. Beide Haltestellen befinden sich nicht direkt am Bahnhof. Aufgrund der Grenzkontrollen ist auch hier mit Verspätungen zu rechnen. Gültige MERIDIAN-Tickets zwischen Salzburg und Freilassung werden auf der Linie 24 anerkannt. Wir bitten um Entschuldigung.“ Siehe dazu auch die Meldung auf Railblog: http://www.railblog.info/?p=14081

Einstellung Fernverkehr München-Salzburg-(Wien, bzw. Klagenfurt/Graz) bis 12. Oktober verlängert!

Versagen von Politik und Bahn dauert nun schon seit 13.9.2015. Siehe Meldung auf myway.

Hier die offizielle Meldung der Deutschen Bahn
Diesen Beitrag weiterlesen »

Ausbau der Werdenfelsbahn ad acta gelegt: PRO BAHN über Desinteresse der Politik entsetzt

Pressemeldung von Pro Bahn vom 30.9.2015: http://www.pro-bahn.de/weilheim/presse_show_weilheim.php?id=823

Ausbau der Bahnstrecke von München nach Lindau: Buchloer Stadträte fordern weitere Lärmschutzwände | all-in.de – das Allgäu online!

1.10.2015: http://www.all-in.de/nachrichten/lokales/Ausbau-der-Bahnstrecke-von-Muenchen-nach-Lindau-Buchloer-Stadtraete-fordern-weitere-Laermschutzwaende;art26090,2087283

Beschleunigung der Flughafenlinie S8: Staatsregierung hat Überblick verloren

Bezüglich Beschleunigung der Flughafen-S-Bahn S8 auf 140 km/h scheint es so als hätte die Staatsregierung den Überblick vollständig verloren. Während die Staatsregierung noch im Februar behauptete ( http://www1.bayern.landtag.de/ElanTextAblage_WP17/Drucksachen/Schriftliche%20Anfragen/17_0004971.pdf, siehe Seite 2), die Deutsche Bahn würde voraussichtlich 2015 das Planfeststellungsverfahren einleiten, heisst es neuerdings, dass zu diesem Projekt erst eine Grundlagenermittlung erstellt würde (siehe http://www1.bayern.landtag.de/ElanTextAblage_WP17/Drucksachen/Schriftliche%20Anfragen/17_0007916.pdf). Immerhin ist die Grundlagenermittlung der erste Planungsschritt überhaupt vor der Vorplanung und Entwurfsplanung! Erst im vierten Schritt geht es um die Genehmigungsplanung = Planfeststellung. Der Name Sofortprogramm für ein Projekt, für das erst die Grundlagenermittlung stattfindet, ist wohl völlig fehl am Platze!

Regionalzüge durch 2. Stammstrecke: Staatsregierung widerspricht sich selbst

In einer Antwort auf eine Landtagsanfrage der Grünen vom 24.2.2015 behauptet dass Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr (STMI) am 14.8.2015: „Die im Rahmen des Bahnknoten-Konzeptes der Staatsregierung vorgesehenen Regional-S-Bahnen haben keine Auswirkungen auf die bisher ermittelten Investitionskosten.“ (siehe http://www1.bayern.landtag.de/ElanTextAblage_WP17/Drucksachen/Schriftliche%20Anfragen/17_0007920.pdf ). In einer am gleichen Tag beantworteten Landtagsanfrage der Grünen steht jedoch genau das Gegenteil: „Entsprechend der verfügbaren Streckeninfrastruktur kämen unter anderem Landshut, Buchloe oder Dorfen als Zielstationen der Regional-S-Bahnen in Betracht.“(siehe http://www1.bayern.landtag.de/ElanTextAblage_WP17/Drucksachen/Schriftliche%20Anfragen/17_0007917.pdf ) Da müsste doch ein Licht aufgehen. Entsprechend der verfügbaren Infrastruktur ist eine Umschreibung, dass für die Regional-S-Bahn ein Infrastrukturausbau notwendig ist. Und dies bedingt nun mal Investitionskosten. Jeder, der sich mit der Materie auch nur ein bisschen beschäftigt weiss: Damit Regional-S-Bahnen nach Landshut verkehren können, muss S-Bahnstrecke zwischen Moosach und Freising mindestens 3- besser 4-gleisig ausgebaut werden. Für die Regional-S-Bahn nach Buchloe muss die Strecke Pasing-Eichenau ausgebaut werden. Diese Baumassnahme ist zum Gemeindeverkehrsfinanzierungsgesetz sogar angemeldet und kostet gemäss dem Gutachten von März 2012 340 Millionen Euro (Damals wurde ein 4-gleisiger Ausbau vorausgesetzt, jetzt nur noch ein 3-gleisiger). Für die Regional-S-Bahn nach Dorfen ist die Elektrifizierung und der zumindest teilweise 2-gleisige Ausbau der Strecke erforderlich. Ob und wann dies im Rahmen des Bundesverkehrswegeplan 2015 geschieht, ist noch völlig offen. Dazu kommt jedoch, dass auch die Strecke zwischen Ostbahnhof und Markt Schwaben 3- oder besser 4-gleisig ausgebaut werden muss. Entweder hat das STMI keinen blassen Schimmer von diesen Zusammenhängen und es will Landtag und Pendlern (zum wie vielten Male schon) einen ganz grossen Bären aufbinden. Ich weiss nicht was schlimmer ist, beides wirft ein ganz schlechtes Licht auf das STMI.

Regional-S-Bahn durch Münchner Stammstrecke nach Dorfen: Staatsregierung verspricht das blaue vom Himmel

Auf eine Landtagsanfrage der Grünen vom 24.2.2015 bezüglich Regionalzüge im zweiten S-Bahn-Tunnel antwortet die Bayerische Verkehrsministerium am 14.8.2015 unter anderem wie folgt: http://www1.bayern.landtag.de/ElanTextAblage_WP17/Drucksachen/Schriftliche%20Anfragen/17_0007917.pdf „Entsprechend der verfügbaren Streckeninfrastruktur kämen unter anderem Landshut, Buchloe oder Dorfen als Zielstationen der Regional-S-Bahnen in Betracht.“ Dazu müssten jedoch erste die Strecke Markt-Schwaben – Dorfen elektrifiziert und 2-gleisig ausgebaut werden. Ausserdem verträgt wohl die S-Bahn zwischen Ostbahnhof und Markt Schwaben keine zusätzlichen Züge mehr, d.h. diese Strecke müsste mindestens 3- und am besten 4-gleisig ausgebaut werden.

Verkehrs- u. Energietermine 10-15; Demonstration in Linz am 16.10.

s. www.probahn.at/pdfReader.asp?link=http://bvs.probahn.at/files/pa/1368.pdf ! M.f.G. P. Baalmann

Landtagsgrüne fordern Klarheit zum 2. S-Bahntunnel in München – 13-Punkte-Sofortprogramm ist Pendlerbetrug

Ein weiteres Mal hat die Staatsregierung entlarvt, dass das 13-Punkte-Programm zur Verbesserung des Münchner S-Bahnverkehrs ein Pendlerbetrug war. Wie hiess es bei Verkündigung des 13-Punkte-Sofortprogramms am 9.Mai 2012: Im 13-Punkte-Programm sollten jene Projekte vorgezogen werden, welche bereits vor der Realisierung der 2. Stammstrecke einen Nutzen erbringen. Was erfahren wir nun: „Aussagen zur Finanzierung können erst auf Grundlage der zwischen Deutscher Bahn und Freistaat vereinbarten sachgerechten Kostenermittlung im Zusammenhang mit der Entscheidung der Staatsregierung über die endgültige Realisierung der 2. Stammstrecke erwartet werden.“ (siehe http://www1.bayern.landtag.de/ElanTextAblage_WP17/Drucksachen/Schriftliche%20Anfragen/17_0007915.pdf). Was heisst das im Klartext: „Kein einziges Projekt wird vor der 2. Stammstrecke realisiert werden.“ Es sieht ganz im Gegenteil so aus, dass die meisten Projekte, wenn überhaupt, erst weit hinter dem 2. S-Bahntunnel in Angriff genommen werden. Denn die meisten Projekte sind noch in der Entwurfsplanung, die Beschleunigung der Flughafenlinie sogar erst in der Grundlagenermittlung. Für kein einziges Projekt wurden die Planfeststellungsunterlagen bereits eingereicht, nur das Projekt „zusätzlicher Bahnsteig Markt Schwaben“ ist in der Genehmigungsplanung (siehe: http://www1.bayern.landtag.de/ElanTextAblage_WP17/Drucksachen/Schriftliche%20Anfragen/17_0007916.pdf). Ein weiteres Mal stell dies kein gutes Zeugnis für Verkehrsminister Herrmann aus. Fragen der Landtagsgrünen (24.2.2015) und Antwort der STMI (14.8.2015) zum Betriebskonzept 2. S-Bahntunnel: http://www1.bayern.landtag.de/ElanTextAblage_WP17/Drucksachen/Schriftliche%20Anfragen/17_0007908.pdf Fragen der Landtagsgrünen (24.2.2015) und Antwort der STMI (14.8.2015) zum Fahrzeugkonzept 2. S-Bahntunnel: http://www1.bayern.landtag.de/ElanTextAblage_WP17/Drucksachen/Schriftliche%20Anfragen/17_0007909.pdf Fragen der Landtagsgrünen (24.2.2015) und Antwort der STMI (14.8.2015) zu den netzergänzenden Massnahmen, Betriebskonzept, 2. S-Bahntunnel: http://www1.bayern.landtag.de/ElanTextAblage_WP17/Drucksachen/Schriftliche%20Anfragen/17_0007913.pdf Fragen der Landtagsgrünen (24.2.2015) und Antwort der STMI (14.8.2015) zu den netzergänzenden Massnahmen, Infrastrukturkonzept, 2. S-Bahntunnel: http://www1.bayern.landtag.de/ElanTextAblage_WP17/Drucksachen/Schriftliche%20Anfragen/17_0007914.pdf Fragen der Landtagsgrünen (24.2.2015) und Antwort der STMI (14.8.2015) zu den netzergänzenden Massnahmen 2. S-Bahn-Tunnel, Netzergänzende Maßnahmen – Projektfinanzierung und Projektrealisierung: http://www1.bayern.landtag.de/ElanTextAblage_WP17/Drucksachen/Schriftliche%20Anfragen/17_0007915.pdf Fragen der Landtagsgrünen (24.2.2015) und Antwort der STMI (14.8.2015) zu 2. S-Bahn-Tunnel – Netzergänzende Maßnahmen – Aktueller Projektstatus: http://www1.bayern.landtag.de/ElanTextAblage_WP17/Drucksachen/Schriftliche%20Anfragen/17_0007916.pdf Fragen der Landtagsgrünen (24.2.2015) und Antwort der STMI (14.8.2015) zu 2. S-Bahn-Tunnel X – „Regionalzüge im 2. Tunnel“ – Betriebskonzept: http://www1.bayern.landtag.de/ElanTextAblage_WP17/Drucksachen/Schriftliche%20Anfragen/17_0007917.pdf Fragen der Landtagsgrünen (24.2.2015) und Antwort der STMI (14.8.2015) zu 2. S-Bahn-Tunnel XI – „Regionalzüge im 2. Tunnel“ – Fahrzeugkonzept: http://www1.bayern.landtag.de/ElanTextAblage_WP17/Drucksachen/Schriftliche%20Anfragen/17_0007918.pdf Fragen der Landtagsgrünen (24.2.2015) und Antwort der STMI (14.8.2015) zu 2. S-Bahn-Tunnel XIII – „Regionalzüge im 2. Tunnel“ – Infrastrukturkonzept: http://www1.bayern.landtag.de/ElanTextAblage_WP17/Drucksachen/Schriftliche%20Anfragen/17_0007919.pdf Fragen der Landtagsgrünen (24.2.2015) und Antwort der STMI (14.8.2015) zu 2. S-Bahn-Tunnel XIII – „Regionalzüge im 2. Tunnel“ – Projektrealisierung: http://www1.bayern.landtag.de/ElanTextAblage_WP17/Drucksachen/Schriftliche%20Anfragen/17_0007920.pdf Fragen der Landtagsgrünen (24.2.2015) und Antwort der STMI (14.8.2015) zu 2. S-Bahn-Tunnel XIV – Flughafenanbindung Betriebskonzept: http://www1.bayern.landtag.de/ElanTextAblage_WP17/Drucksachen/Schriftliche%20Anfragen/17_0007921.pdf Fragen der Landtagsgrünen (24.2.2015) und Antwort der STMI (14.8.2015) zu 2. S-Bahn-Tunnel XV – Flughafenanbindung Infrastrukturkonzept: http://www1.bayern.landtag.de/ElanTextAblage_WP17/Drucksachen/Schriftliche%20Anfragen/17_0007922.pdf Fragen der Landtagsgrünen (24.2.2015) und Antwort der STMI (14.8.2015) zu 2. S-Bahn-Tunnel XVI – Flughafenanbindung Projektrealisierung: http://www1.bayern.landtag.de/ElanTextAblage_WP17/Drucksachen/Schriftliche%20Anfragen/17_0007923.pdf

Social Media:
Finde uns auf Twitter

unsere Facebookseite

unsere Youtube-Videosammlung
Achiv: