Archiv für August 2014

CSU und Radlverkehr – „Das ist ein trojanisches Pferd“ – München – Süddeutsche.de

http://www.sueddeutsche.de/muenchen/csu-und-radlverkehr-das-ist-ein-trojanisches-pferd-1.2104699

UW Land fordert Bahngipfel für den Landkreis Schwandorf

Oberpfalzbahn im Bahnhof Schwandorf

Die Elektrifizierung der Bahnstrecke Hof-Schwandorf bringt keine Verbesserung des Personenverkhrs (Bild: Oberpfalzbahn im Bahnhof Schwandorf)

Die Unabhängigen Wähler im Altlandkreis Burglengenfeld und Schwandorf (UW Land) sehen keinen Grund für Jubel, sollte die Bahnstrecke von Hof nach Regensburg elektrifiziert werden. Das Projekt wird von der CSU-geführten Staatsregierung vorangetrieben und von den anderen Landtagsparteien unterstützt. Nach Ansicht der UW Land bleibt der Oberpfalz und damit auch dem Landkreis Schwandorf ausschließlich die Belastung. Positive Effekte für die Region mag die Wählergruppe nicht erkennen. Die Elektrifizierung geht auf eine EU-Verordnung zurück, wonach Korridore für den Warenverkehr zwischen den Ostsee- und Mittelmeerhäfen zu schaffen sind.

„Durch die Elektrifizierung“, so der Vorsitzende Matthias Süß, „fährt kein zusätzlicher Personenzug, wohl aber Güterzüge.“ Durch den Landkreis ziehe sich dann ein Hochgeschwindigkeitskorridor für den Güterverkehr, vergleichbar einer Autobahn ohne Ausfahrt. Da tagsüber die enge Taktung der Personenzüge den Gütertransport fast unmöglich mache, verlagert sich dieser in die Nachtstunden. Teilweise bleibt zwischen dem Hochgeschwindigkeitskorridor und der Wohnbebauung nur 20 Meter Abstand.

Süß schätzt, dass zusätzlich mit 36.000 Güterzügen pro Jahr zu rechnen ist. In der Studie „Schienennetz 2025/2030 – Ausbaukonzeption für einen leistungsfähigen Schienengüterverkehr in Deutschland“ des Umweltbundesamtes werden als zusätzlich mögliche Kapazitäten für die Strecke Weiden-Regensburg 320 Güterzüge täglich genannt. Auch die Länge der Züge werde sich von derzeit durchschnittlich 740 auf 1.500 Metern mehr als verdoppeln. Da es sich nicht um eine Neubaustrecke handelt, ist weder der Bund noch die Deutsche Bahn in der Pflicht. Wer für den Lärmschutz zuständig sei, könne bis heute keiner der Befürworter oder der Verantwortlichen sagen. „Von der Wertminderung der Immobilien spricht bisher auch niemand“, so Süß. Es müsse verhindert, dass Kommunen und der einzelne Bürger die Zeche zahlen.

Die UW Land fordert einen „Bahngipfel“ für den Landkreis Schwandorf. Dort sollen alle aktuellen und zukünftigen Probleme mit dem Schienenverkehr besprochen werden. Dazu gehört nach Ansicht der Wählergruppe auch die Reaktivierung von Bahnhaltepunkten in Klardorf und Ponholz sowie die Möglichkeit eines Probebetriebs für den Personenverkehr zwischen Maxhütte-Haidhof und Burglengenfeld oder die Einbeziehung von Schwandorf in das Tarifgebiet des VGN.

Grüne fordern Verkehrsminister Dobrindt in einem Brief zu Finanzierungszusage Südbahn auf

http://www.andreas-schwarz.net/wp-content/uploads/2014/08/140813-BMVI-Dobrindt-S%C3%BCdbahn.pdf

Aalen, Ulm: Kiesewetter: Elektrifizierung der Brenzbahn nicht notwendig

Textbeitrag auf swr.de, 26.8.2014 und Video aus schwaebische.de vom 26.8.2014

Videoüberwachung in München – Die Kamera fährt mit – München – Süddeutsche.de

http://www.sueddeutsche.de/muenchen/oeffentlicher-nahverkehr-herrmann-will-videoueberwachung-ausweiten-1.2103106

Innenminister Hermann: Noch mehr Video-Überwachung in Bayern – München

http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.innenminister-hermann-noch-mehr-video-ueberwachung-in-bayern.c96ff348-3623-408e-a3f8-345d17d4b464.html

S-Bahnverkehr zum Flughafen gestört | Flughafen

http://www.merkur-online.de/lokales/erding/flughafen/s-bahnverkehr-flughafen-gestoert-3805897.html?cmp=defrss

Interconnex: Ostdeutsche Zugverbindung vor dem Aus – Dienstleister – Unternehmen – Wirtschaftswoche

http://www.wiwo.de/unternehmen/dienstleister/interconnex-ostdeutsche-zugverbindung-vor-dem-aus/10368168.html

Münchner Norden – Freie Fahrt in die Zukunft – München – Süddeutsche.de

http://www.sueddeutsche.de/muenchen/muenchner-norden-freie-fahrt-in-die-zukunft-1.2095129

Staatsregierung ermächtigt Finanzierung 2. Stammstrecke im Haushalt 2015/16

http://www.2.stammstrecke-muenchen.de/aktuelles-termine/aktuelle-informationen/details/entwurf-des-bayerischen-haushaltsgesetzes-fuer-20152016-staatsregierung-soll-ermaechtigt-werden-erklaerung-zur-durchfinanzierung-der-2-stammstrecke-gegenueber-der-deutschen-bahn-abgeben-zu-koennen/

CDU-Landesverbände gegen Dobrindts Maut-Konzept – Politik – Aktuelle Politik-Nachrichten – Augsburger Allgemeine

http://www.augsburger-allgemeine.de/politik/CDU-Landesverbaende-gegen-Dobrindts-Maut-Konzept-id31101592.html?ga=mobil

Zweite Stammstrecke steht auf der Kippe – Nachrichten Bayern – Augsburger Allgemeine

http://www.augsburger-allgemeine.de/bayern/Zweite-Stammstrecke-steht-auf-der-Kippe-id31098382.html

S4-Ausbau: Zusätzliche Bahnsteige für Fürstenfeldbruck

Aus SZ, 18.8.14: http://www.s4-ausbau-jetzt.de/sz140818n.htm

Runder Tisch für S4

Aus SZ, 18.8.2014: http://www.s4-ausbau-jetzt.de/sz140818_1n.htm

CSU- Minister in Berlin blockiert Mühldorf- München ab dem Jahr 2015

http://www.zukunft-suedostbayern.info/2014/08/csu-minister-in-berlin-blockiert-muehldorf-muenchen-ab-dem-jahr-2015/

Deutsche Bank fordert mehr Investitionen in die Bahninfrastruktur

http://www.dbresearch.de/servlet/reweb2.ReWEB?addmenu=false&document=PROD0000000000341384&rdShowArchivedDocus=true&rwobj=ReDisplay.Start.class&rwsite=DBR_INTERNET_DE-PROD

S-Bahn Verlängerung: Landtagsabgeordneter Brunn beklagt Stillstand | Stadt Wolfratshausen

http://www.merkur-online.de/lokales/wolfratshausen/wolfratshausen/s-bahn-verlaengerung-landtagsabgeordneter-brunn-beklagt-stillstand-3800977.html

Bauarbeiten: Streckensperrung beim Meridian Prien Rosenheim

http://www.chiemgau24.de/chiemgau/chiemsee/prien/bauarbeiten-streckensperrung-beim-meridian-prien-rosenheim-3802771.html

Pkw-Maut – Ein bisschen Maut für München

http://www.sueddeutsche.de/muenchen/verkehrsfinanzierung-ein-bisschen-maut-fuer-muenchen-1.2098430

Signal-Terror an Bahnstrecke in Lochhausen | München West

http://www.merkur-online.de/lokales/muenchen/west/signal-terror-bahnstrecke-lochhausen-3800131.html

BEG zu Infrastsrukturprojekt München-Mühldorf Freilassing

In diesem Präsentation der Bayerischen Eisenbahngesellschaft wird über den Sachstand schon eingeleiteter Massnahmen (3 Gleise Freilassing-Salzburg, 2 Gleise Altmühldorf-Mühldorf & Mühldorf-Tüssling, Barrierfreiheit Bahnhof Mühldorf) berichtet. Es wird auch von einem 2-gleisigen Ausbau zwischen Markt Schwaben und Tüssling und sehr vage wird auch von einem 2-gleisigen Ausbau zwischen Kirchweidach und Tittmoning-Wiesmühl gesprochen. Die Erhöhung der Streckengeschwindigkeit auf 160 km/h wird nur angestrebt, sofern es die Bestandsstrecke zulässt (sprich keine Kurvenbegradigungen). Die Elektrifizierung der Strecke nach Freilassing und Burghausen wird zwar angesprochen, aber für diese ist keine Finanzierung gesichert. Verschwiegen wird allerdings, dass die Elektrifizierung der Gesamtstrecke einer erneuten Bewertung unterworfen wird, und nicht automatisch aus der Liste des BVWP 2003 in die Liste des BVWP2015 übernommen wird. Nicht einmal der Abschnitt Kirchweidach – Tittmoning-Wiesmühl wurde aus dem alten BVWP 2003 in den neuen BVWP 2015 übernommen. Einzig der Ausbau Ampfing-Mühldorf-Tüssing ist gesichert. Hier die vier Dokumente. pdf icon BEG-07-2014-Salzburg-Freilassing-3_-Gleis.pdf
pdf icon BEG-18-07-2014-Markt-Schwaben-Mühldorf-Freilassing-Burghausen.pdf
pdf icon BEG-09-07-2014-Ausbau-Bahnhof-Mühldorf.pdf
pdf icon BMVI-15-05-2014-bvwp-2015-uebersicht-vorhaben-schiene.pdf

Stadtverkehr Rosenheim sauer über Baufortschritt an der Kanalbrücke

http://www.rosenheim24.de/rosenheim/rosenheim-stadt/stadtverkehr-rosenheim-sauer-ueber-baufortschritt-kanalbruecke-3797116.html

Pendler in Deutschland: Stress wie im Kampfeinsatz | Themenwoche 2011

http://web.ard.de/themenwoche_2011/?p=106

Studie: Bus- und Bahnfahrer schlanker als Autofahrer – Karriere – Süddeutsche.de

http://www.sueddeutsche.de/karriere/studie-zum-pendeln-bus-und-bahnfahrer-sind-schlanker-als-autofahrer-1.2096042

ÖPNV: Zürich hopp – München flopp

 

Lange ist es her, dass man in München fertig war, während man woanders noch gebaut hat...

Lange ist es her, dass man in München fertig war, während man woanders noch gebaut hat…

Stillstand in München versus Dynamik beim ÖPNV-Ausbau in Zürich. Im Juni wurde der neue unterirdische Durchgangsbahnhof (2. Stammstrecke) in Zürich eingeweiht. Gleichzeitig wurde die erste Teiletappe der vierten Teilergänzungen der S-Bahn Zürich in Betrieb gesetzt. http://www.4te.ch

Im Dezember 2015 folgt dann die 2 Etappe. Nun wird die Finanzierung der Limmattalbahn aufgegleist. Sie verbindet das Zürcher Aussenquartier  Altstetten mit den Agglomerationsgemeinden Schlieren, Dietikon und Killwangen-Spreitenbach. In Dez. 2006, Dez. 2008 und Dez. 2010 hat man die beiden Glatttallinien Tram 10 und Tram 12 in drei Etappen in Betrieb genommen (siehe link). Während man in München seit Jahren diskutiert über S-Bahnausbau und Stadt-Umlandbahn wird in Zürich eifrig gebaut. Der Elan bei der Münchner S-Bahn dagegen ist längst verflogen. Früher war man stolz. „Woanders baut man noch, München fährt“ war der Werbespruch von 1972 (siehe Bild). Und heute?

Zur Limmattalbahn siehe Medienmeitteilung des ZVV vom 19.8.2014: http://www.zvv.ch/de/medien/medienmitteilungen/index.html

Auch hat man schon längst die Weichen für neues Rollmaterial für die Zürcher S-Bahn gestellt. Es sind drei verschiedene Typen von Doppelstockzügen im Einsatz (siehe links unten). In München hat man gegenwärtig überhaupt kein Konzept wie man den Triebwagenmangel angehen will.

Siehe 1. Generation: Doppelstockpendelzug plus (DPZplus, Quelle: SBB)
2. Generation: Doppelstocktriebzug (DTZ, RABe 514, Quelle: SBB, ZVV)
3. Generation: Doppelstocktriebzug (Regio-Dosto, RABe 511, Quelle: SBB, ZVV)

Social Media:
Finde uns auf Twitter

unsere Facebookseite

unsere Youtube-Videosammlung
Achiv: