Archiv für Mai 2014

Nachspiel zu S Bahn Sperrung – Rüffel für Verkehrsbetriebe – Fürstenfeldbruck – Süddeutsche.de

http://www.sueddeutsche.de/muenchen/fuerstenfeldbruck/nachspiel-zu-s-bahn-sperrung-rueffel-fuer-verkehrsbetriebe-1.1980714

Mehrere 100 Liter Öl aus Diesellok ausgelaufen | Grafrath

http://www.merkur-online.de/lokales/fuerstenfeldbruck/grafrath/mehrere-liter-diesellok-ausgelaufen-3590154.html

Bahn will Fernbus-Geschäft ausweiten | Nachrichten

http://www.merkur-online.de/freizeit/reise/bahn-will-fernbus-geschaeft-ausweiten-zr-3599837.html

Kommentar: U- Bahn überlastet? München ist weit entfernt von der Champions- League!

rikscha-hbfErinnern wir uns an das Jahr 2008. Damals wurde im Landtag eine wegweisende Entscheidung gefällt: Der Bau der zweiten S- Bahn- Stammstrecke in 40 Meter Tiefe unter der Münchner Innenstadt und der Ausbau der S- Bahn zum Flughafen auf den Gleisen der Linie 8, von Daglfing über Johanneskirchen zum Moos Airport bei Erding. Konzept „Bahnknoten München“ tauften Politiker und Planer das. Doch an diesem „Konzept“ zweifeln viele bis heute.

Damals gab es einen weiteren Vorschlag des Planungsbüros Vieregg & Rössler (http://www.vr-transport.de/vr/nordtunnel.html ), für den Bau einer Flughafen- Bahn.

Einen neuen Tunnel, vom Hauptbahnhof über die Pinakothek, die Münchner Freiheit,  zum Fußball- Stadion in Fröttmaning und weiter zum Flughafen. Immerhin ist der Moos- Airport hinter Frankfurt die Nummer zwei der Flughäfen in Deutschland. Der neue Flughafen in Berlin verfügt über einen ICE- Bahnhof, schon heute, obwohl dort noch nicht einmal Flieger starten und landen können.
Diesen Beitrag weiterlesen »

Ausbau der Allianz Arena – Das Risiko ist zu groß – München

http://www.sueddeutsche.de/muenchen/ausbau-der-allianz-arena-unverantwortliches-sicherheitsrisiko-1.1979851

Sitzung der Plattform Klima-Energie-Verkehr am Mi., 11.6., 16.45 h in Linz

s. www.probahn.at/pdfReader.asp?link=http://bvs.probahn.at/files/pa/1173.pdf!

Verkehrsprobleme: Ausbau der Allianz Arena steht auf der Kippe – München

http://www.sueddeutsche.de/muenchen/widerstand-gegen-plaene-des-fc-bayern-arena-ausbau-auf-der-kippe-1.1979853

Elektrifizierung Lindau-München: Keine Verzögerung durch neuen Bundesverkehrswegeplan

Gemäss der Grundkonzeption zum neuen Bundesverkehrswegeplan (BVWP 2015) müssen sämtliche Projekte neu bewertet werden, die 2015 noch nicht in Bau sind. Da bei Lindau-München erst 2015 mit den Planfeststellungsverfahren begonnen wird und der Baubeginn erst für 2017 vorgesehen ist, musste eigentlich davon ausgegangen werden, dass eine solche Neubewertung für Lindau-München erforderlich wäre (siehe Railblog-Beitrag vom 17.4.2014).

In einem kürzlich auf das Internet gestellte Dokument des Bundesverkehrsministeriums wird jedoch klar gestellt, dass für die Elektrifizierung Lindau-München eine Ausnahme gemacht wird. Sie wird mit dem Status „Bezugsfall (obwohl Baubeginn erst 2017; letzte Bewertung 2006; Staatsvertrag mit der Schweiz; Vorfinanzierung durch die Schweiz, Finanzierungsvereinbarung Bund – DB Netz AG bereits 2008)“ taxiert. Dabei bedeutet Bezugsfall, dass keine erneute Untersuchung (Bewertung) erforderlich ist. Eine solche Bewertung nach neuem BVWP hätte erneut zu Verzögerungen (und Kosten) geführt. Dabei werden neu vier Module in die Bewertung einbezogen: 1. Nutzen-Kosten-Analyse (wie bisher), 2. Umwelt- und naturfachliche Beurteilung, 3. Raumordnerische Beurteilung und 4. Städtebauliche Beurteilung.

Neuer Bundesverkehrswegeplan: Steht Bund nur angeblich zur Südbahn?

Pressemeldung des Bundestagsabgeordnete Dr. Andrease Schockenhoff: siehe Südkurier, 28.5.2014 und Südwestpresse (Ehinger Tagblatt), 23.5.2014.

Allerdings sprechen die offiziellen Papiere aus dem Bundesverkehrsministerium (Stand: 5.5.2014) eine andere Sprache. Demnach muss für die Südbahn eine neue Bewertung durchgeführt werden, wenn es nicht gelingt, die Bauarbeiten im 2015 zu starten. Dies ist auf Seite 2 ersichtlich: Die ABS Ulm – Friedrichshafen – Lindau (1. Baustufe) ist mit „nicht Bezugsfall (es sei denn, Baubeginn bis Ende 2015)“ eingestuft . Im Klartext heisst das: Sollte sich irgendein Planfeststellungsverfahren nur leicht verzögern, und sich die Bundesregierung beim Abschluss der Finanzierungsvereinbarung zieren, dann muss das Bewertungsverfahren durchgeführt werden.  Dabei werden neu vier Module in die Bewertung einbezogen: 1. Nutzen-Kosten-Analyse (wie bisher), 2. Umwelt- und naturfachliche Beurteilung, 3. Raumordnerische Beurteilung und 4. Städtebauliche Beurteilung. Sicher dauert ein solches Gutachten länger und ist teurer als bisher (abgesehen davon, dass dieses Gutachten ja nun sowieso ein zweites Mal erstellt werden muss). Hoffen wir, das Herr Dr. Schockenhoff recht behält.

Keine Kapazitäten Bahn-Planer lehnen Arena-Erweiterung ab Süddeutsche.de

http://www.sueddeutsche.de/muenchen/keine-kapazitaeten-u-bahn-planer-lehnen-arena-erweiterung-ab-1.1972334

Bahnhof Lindau: Arsen im Grundwasser – Bayern

http://www.sueddeutsche.de/bayern/bahnhof-lindau-verunreinigtes-grundwasser-fliesst-in-den-bodensee-1.1979185

Überall Baustellen: Straßen, Brücken und Schienen: München ist morsch

http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.ueberall-baustellen-strassen-bruecken-und-schienen-muenchen-ist-morsch.f28eac9a-ed3b-4968-a759-d44b8a09b21b.html

Strecke München-Starnberg – Starnberg, unerreichbar

http://www.sueddeutsche.de/muenchen/starnberg/bauarbeiten-im-muenchner-sueden-starnberg-einfach-unerreichbar-1.1978565

Ringbahnpläne Nürnberg Gräfenberg Bahn Rangaubahn

+++ Innen- und Verkehrsminister Joachim Herrmann steht den Nürnberger Ringbahnplänen wohlwollend gegenüber: „Die Pläne zur Ver-bindung der Gräfenberg-Bahn mit der Rangaubahn sind prinzipiell eine gute Idee. Bevor wir diese weiter verfolgen können, müssen wir aber den Endbericht für das erweiterte Gutachten zur gesamtwirt-schaftlichen Bewertung des Verkehrsprojektes ‚Sektor West – Gräfenberg-Bahn‘ abwarten. Erst dann können wir über das weitere Vorgehen entscheiden.“ Das Gutachten werde voraussichtlich Ende Juni 2014 vorliegen. Die Ergebnisse würden dann unverzüglich veröffentlicht werden. Sollte das Gutachten negativ ausfallen, müssten, so Herrmann, Freistaat und Kommunen über das weitere Vorgehen und eventuelle Alternativen reden. +++

Diesen Beitrag weiterlesen »

Studie bezweifelt Nutzen des Brennerbasistunnels

http://www.zukunft-suedostbayern.info/2014/05/studie-bezweifelt-nutzen-des-brennerbasistunnels/

Höhere Parkgebühren, Tempo 30 und eine City-Maut: Gegen Schadstoffe in der Münchner Innenstadt

http://www.sueddeutsche.de/muenchen/schadstoffe-in-der-muenchner-innenstadt-fuer-autofahrer-wird-es-eng-1.1976797

Forderung im Stadtrat: Seilbahn über München

http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.politiker-idee-forderung-im-stadtrat-seilbahn-ueber-muenchen.5e359e32-5fa4-4271-987f-92069742d571.html

 

http://www.tz.de/muenchen/stadt/luftige-idee-seilbahn-ueber-isartal-3590647.html

 

siehe auch:

Seilbahn auf den Zuckerhut – Rio de Janeiro

Politiker-Idee: Forderung im Stadtrat: Seilbahn über München – Bogenhausen

http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.politiker-idee-forderung-im-stadtrat-seilbahn-ueber-muenchen.5e359e32-5fa4-4271-987f-92069742d571.html

Chaos im morgendlichen Bahnverkehr | Stadt München

http://www.merkur-online.de/lokales/muenchen/stadt-muenchen/chaos-morgendlichen-bahnverkehr-3590032.html

Graffiti in Freising: Polizei schnappt Sprayer – München

http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.graffiti-in-freising-polizei-schnappt-s-bahn-sprayer.9f7efebd-2dfb-41ba-bec7-3eb5ffb6829d.html

Passagiere helfen der Deutschen Bahn: Geheime Berater

http://www.sueddeutsche.de/reise/kundenbeirat-der-deutschen-bahn-wer-hat-sich-den-bloedsinn-einfallen-lassen-1.1975435

Herrmann will sich für Elektrifizierung München-Mühldorf-Freilassing einsetzen

Pressemeldung aus dem Staatsministeirum des Inneren, für Bau und Verkehr vom 23.5.2014: http://www.stmi.bayern.de/med/pressemitteilungen/pressearchiv/2014/183/index.php : „Unabhängig von der B 15neu hat für den bayerischen Verkehrsminister die Elektrifizierung und der durchgehend mehrgleisige Ausbau der Bahnstrecke ‚München – Mühldorf – Freilassing‘ höchste Priorität: „Davon profitieren nicht nur die Unternehmen und Menschen in Südostbayern, sondern wir alle in ganz Bayern.“ Nachdem die Vorplanungen an der Gesamtstrecke im Oktober 2013 begonnen haben und voraussichtlich bis 2015 abgeschlossen sind, möchte der Verkehrsminister zügig ‚Nägel mit Köpfen‘ machen. Daher wird sich Herrmann bei Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt dafür stark machen, dass der Bund die Schienenstrecke im neuen BVWP erneut aufnimmt und eine schnelle Realisierung in die Wege leitet.“ Es bleibt alles sehr vage, wie immer. Versprechungen sind schnell gemacht.

Fahrgäste begrüßen die Beschaffung von größeren Trambahnzügen in München

aktion münchner fahrgästeVor wenigen Tagen hat die Aktion Münchner Fahrgäste noch den Wagenmangel bei der Münchner Trambahn, der dort genauso wie bei der U-Bahn herrscht, bemängelt, schon plant die Münchner Verkehrsgesellschaft die Beschaffung von neuen Trambahnzügen. Dabei ist sogar an ein modulares Konzept, das den Einsatz von Doppeltriebwagen vorsieht, gedacht.
Diesen Beitrag weiterlesen »

S-Bahn in München – Aufstand der Lokführer Süddeutsche.de

http://www.sueddeutsche.de/muenchen/s-bahn-in-muenchen-aufstand-der-lokfuehrer-1.1972049

Das Erste online – Programm – Betriebsstörung – Macht die Bahn noch mobil?

http://programm.daserste.de/pages/programm/detail.aspx?id=B0638FE6DD2C48FE95E87E05009C0501

Social Media:
Finde uns auf Twitter

unsere Facebookseite

unsere Youtube-Videosammlung
Achiv: