Archiv für September 2013

Rikscha- Bahnhof in München: Überforderte Bahn zur Wiesn- Zeit

Wiesn- Zeit in München, da gelangt der öffentliche Nahverkehr in der bayerischen Landeshauptstadt an seine Grenzen.

Die U- Bahnlinien 4 und 5, die vom Hauptbahnhof zur Wiesn fahren, sind proppevoll. Der S-Bahn Bahnhof an der Hackerbrücke, an dem beinahe alle S- Bahn- Linien halten, unisono.

Kenner der Szene unken, dass ein Weiterbau der U5 nach Pasing gerade wegen der Wiesn ein Problem berge: Heute kommen die meisten Wiesn- Besucher nur vom Hauptbahnhof mit der U- Bahn. Würde diese von der anderen Seiten von Pasing zur Wiesn fahren, müsste der gesamte U- Bahnhof für hunderte von Millionen umgebaut werden. Denn der Mittelbahnsteig ist einfach zu klein, für die Menschenmassen, die an den 14 Tagen München zur Weltmetropole werden lassen.

Ein weiterer S- Bahnhof soll nun doch irgendwann gebaut werden, an der Poccistraße, auf dem Gelände des ehemaligen Südbahnhofes. Doch bis der entsteht, sind noch einige Jahre hin. Wenn nicht sogar Jahrzehnte, was die Umsetzung manchen Verkehrsprojektes in Bayern durchaus vermuten lässt.

Bis das soweit ist, hat die Deutsche Bahn AG in München ein neues Geschäftsmodell entdeckt: Rikscha, anstatt auf der Schiene zur Wiesn.

Die DB rief am Seiteneingang des Münchner Hauptbahnhofes in der Bayerstraße kurzfristig einen Rikscha- Bahnhof aus. Der befindet sich am Rande des gut ausgeschilderten Fußweges zur Wiesn.

Weil U- Bahn und S- Bahn mit den Ansturm überfordert sind, weisen die ÖPNV- Unternehmen den Weg neuerdings per Pedes aufs Festgelände. Ganz ohne Streifenkarte. Wer doch noch Geld loswerden will, kann die Rikscha nutzen.

Stundentakt statt Stilllegung: Zukunft des Bahnhofs Steinhöring und die Strecke Wasserburg – München

http://www.zukunft-suedostbayern.info/2013/09/stundentakt-statt-stilllegung-zukunft-des-bahnhofs-steinhoering-und-die-strecke-wasserburg-muenchen/

Bahnexperte Anton Hofreiter: Wird DIESER GrüneVize-Kanzler?

http://www.bild.de/politik/inland/bundestagswahl/wird-der-gruenen-bazi-vize-kanzler-32602760.bild.html

Sonderzugfahrt soll beweisen: Schnelle Nahverkehrsverbindungen auch ohne S-21

http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.stuttgart-21-der-stuttgarter-stern-glaenzt-zumindest-einmal.35dcf38b-8678-472e-a424-e5b4c2626ace.html

S-Bahn-Misere in Stuttgart: Verkehrsclub rügt Politik

http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.nahverkehr-in-stuttgart-s-bahn-misere-verkehrsclub-ruegt-politik.bf659fd7-2285-46b4-9dff-307f7abe872b.html

Stadt Lindau und Bahn auf guten Weg bzgl. Kreuzungsvereinbarung

http://www.schwaebische.de/region/bodensee/lindau/stadtnachrichten-lindau_artikel,-Stadtraete-setzen-auf-Verhandlungsbereitschaft-der-Bahn-_arid,5506502.html

Straßensperrung zwingt Metrobus 50 zur Stadtrundfahrt

Die Johanneskirchner Straße ist zur Zeit in östlicher Richtung gesperrt. Dies zwingt nicht nur den motorisierten Individualverkehr zu weiten Umwegen, sondern beeinträchtigt auch die Metrobuslinie 50. Alle Busse werden auf eine Stadtrundfahrt durch Bogenhausen geschickt. Durch die weitere Fahrtstrecke werden natürlich auch zusätzliche Busse benötigt, was nicht unerhebliche Kosten verursacht. Für die Fahrgäste bedeutet der Umweg auch eine wesentliche Fahrzeitverlängerung, kurz vor der Endstation am Bahnhof Johanneskirchen. „Eine Erleichterung könnte erreicht werden, wenn die nördliche Fahrbahn in beide Richtungen für den Verkehr freigegeben werden würde“, sagt Roland Krack, Sprecher der Aktion Münchner Fahrgäste. „Ich verstehe nicht, wieso bei einer solch angespannten Situation die Dauerparker auf der nördlichen Fahrbahn weiterhin ungeschoren Verkehrsraum in Anspruch nehmen können.“ Auch im zuständigen Bezirksausschuß (BA 13) stieß die Sperrung auf großes Unverständnis. Stadtrat Robert Brannekämper sprach sogar von einem „Multiorganversagen der Stadtverwaltung“. Die Aktion Münchner Fahrgäste fordert eine umgehende Verbesserung der Situation und künftig eine bessere Berücksichtigung der Belange der Fahrgäste von den zuständigen Referaten. Die Baumaßnahme soll noch bis zum 18. Oktober 2013 andauern.

U-Bahnzüge für München wurden zu spät bestellt

Am Donnerstag, 26. September 2013, gab die Münchner Verkehrsgesellschaft (MVG) bekannt, daß die für den Fahrplanwechsel am 15. Dezember 2013 vorgesehenen neuen Münchner U-Bahnzüge erst im Jahre 2014 in Betrieb genommen werden. Damit bewahrheiten sich die schlimmsten Befürchtungen. In der Münchner U-Bahn herrscht drangvolle Enge, die durch vollmundige Versprechen wenigstens ab Dezember 2013 gelindert werden sollten. Leider wurden die Züge augenscheinlich zu spät bestellt. „Ich bin tief enttäuscht von dieser Nachricht“, sagt Stefan Hofmeir von der Aktion Münchner Fahrgäste, der für die Schwesterorganisation Aktion Mobil e.V. auch Sprecher des MVV-Fahrgastbeirates ist. „Noch vor kurzem haben die Vertreter der MVG versichert, daß es keinerlei Probleme gäbe. Es ist das dritte Mal, daß es zu verspäteten Inbetriebnahmen bei der MVG kommt. Bei einer weiteren Panne müssen personelle Konsequenzen gezogen werden.“ Schon beim Vorgängermodell des neuen Zuges wurde mehr auf die Farbgebung und gestalterischen Schnickschnack geachtet als auf die technischen Qualitäten. Dies führte zu einer erheblichen Verzögerung beim Fahrgasteinsatz. Die Aktion Münchner Fahrgäste fordert zusätzliche Maßnahmen zur Entlastung der U-Bahn. Dazu gehört eine Taktverstärkung bei der Trambahnlinie 17 zur Schwanseestraße. Da auch bei der Trambahn ein Fahrzeugmangel besteht, müssen zusätzliche Fahrzeuge beschafft oder reaktiviert werden.

MVG rüstet auf: 61 neue Busse | Region

http://www.tz-online.de/aktuelles/muenchen/ruestet-auf-neue-busse-3136427.html

Zitter-Partie um die Meridian-Züge für München Salzburg | Bayern

Zitter-Partie um die Meridian-Züge für München- Rosenheim- Salzburg | Bayern http://www.merkur-online.de/aktuelles/bayern/zitter-partie-meridian-zuege-3136011.html

S-Bahnverkehr in Stuttgart: S1, S2 und S3 von Signalstörung ausgebremst – Stuttgart – Stuttgarter Zeitung

http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.s-bahnverkehr-in-stuttgart-s1-s2-und-s3-von-signalstoerung-ausgebremst.b8f4d60f-cfd8-4e41-a03b-764205187caf.html

VVS-Preiserhöhung zum Januar: Die S-Bahn-Misere gilt im VVS als schwere Hypothek – Stuttgart – Stuttgarter Zeitung

http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.vvs-preiserhoehung-zum-januar-die-s-bahn-misere-gilt-im-vvs-als-schwere-hypothek.d47feaa1-1e90-4f8f-b96e-154730f0af9d.html

S-Bahn Stuttgart: Grüne: Forderungen für Bahngipfel – Stuttgart – Stuttgarter Zeitung

http://www.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.s-bahn-stuttgart-gruene-forderungen-fuer-bahngipfel.beee5ef1-0950-493e-951c-e6d5cb144ecd.html

Nahverkehr und Stuttgart 21: Bürger sagen der Region gehörig die Meinung – Stuttgart – Stuttgarter Zeitung Mobil

http://m.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.nahverkehr-und-stuttgart-21-buerger-sagen-der-region-gehoerig-die-meinung.580af531-13bc-468b-8500-bd235915e228.html

S-Bahnchaos in Stuttgart: Kabelschaden! S1 und Fernverkehr schon wieder ausgebremst – Landkreise Region Stuttgart – Stuttgarter Zeitung Mobil

http://m.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.s-bahnchaos-in-stuttgart-kabelschaden-s1-und-fernverkehr-schon-wieder-ausgebremst.1a22e3ff-7c80-4015-bba8-98118a417ae2.html

DB Konzern – Neu: IC Bus zwischen München und Freiburg mit Zwischenhalt in Ravensburg oder Friedrichshafen

http://www.deutschebahn.com/de/presse/pi_regional/4521386/by20130926.html?c2212428=2207936&start=0&itemsPerPage=20&x=1

Bürgerbeteiligung in der Politik

Link zum Artikel: http://www.nzz.ch/meinung/debatte/buergerbeteiligung-in-der-politik-1.18156760

Bahn dementiert Terminüberschreitung und droht rechtliche Schritte gegen Stuttgarter Zeitung an

Presseinformation Alle Planungen auf Inbetriebnahme 2021 ausgerichtet Kommunikationsbüro für das Bahnprojekt Stuttgart-Ulm weist falsche Tatsachenbehauptungen zurück (Stuttgart, 17. September 2013) Das Kommunikationsbüro für das Bahnprojekt Stuttgart-Ulm weist die am 17. September 2013 auf Seite 1 der Stuttgarter Zeitung als Tatsache dargestellte Behauptung zurück, wonach das Bahnprojekt Stuttgart 21 später als geplant fertig gestellt wird. „Nach wie vor sind alle Termine und Pläne darauf ausgerichtet, dass Stuttgart 21 Ende 2021 in Betrieb geht“, sagt der Projektsprecher Wolfgang Dietrich. Die Stuttgarter Zeitung beruft sich auf eine Vorlage für den Aufsichtsrat der Deutschen Bahn AG zu Stuttgart 21, „die dem Kontrollgremium am Mittwoch vorgelegt wird“. Tatsache ist: In der Berichterstattung für den Aufsichtsrat der DB AG zu Stuttgart 21 wird umfassend dargestellt, dass die Bahn von einer Inbetriebnahme 2021 ausgeht und alle Planungen darauf ausgerichtet sind. Das Kommunikationsbüro sowie die Deutsche Bahn AG prüfen rechtliche Schritte gegen das Blatt. Herausgeber: DB Mobility Logistics AG Potsdamer Platz 2, 10785 Berlin, Deutschland Verantwortlich für den Inhalt: Leiter Kommunikation Oliver Schumacher

Stuttgart 21 und Neubaustrecke Wendlingen-Ulm: Bahn bestätigt intern Terminverzögerung – Stuttgart 21 – Stuttgarter Zeitung Mobil

http://m.stuttgarter-zeitung.de/inhalt.stuttgart-21-und-neubaustrecke-wendlingen-ulm-bahn-bestaetigt-intern-terminverzoegerung.08545e48-45bd-40bb-85d5-fe85c7558cb4.html

S-Bahn auf Abwegen | Stadt München

http://www.merkur-online.de/lokales/muenchen/stadt-muenchen/s-bahn-abwegen-3130092.html

Urteil des Europäischen Gerichtshofs – Bahn muss für Verspätungen bei höherer Gewalt zahlen – Reise – Süddeutsche.de

http://www.sueddeutsche.de/reise/urteil-des-europaeischen-gerichtshofs-bahn-muss-fuer-verspaetungen-bei-hoeherer-gewalt-zahlen-1.1781072

Ankündigungsminister Zeil hat bei S-Bahn München ausser Sprüchen nichts erreicht

Leserbrief Süddeutsche Zeitung vom 23.9.2013 im Originallayout.

Bzw. im Textlayout. 

Deutsche Bahn: Freude über Wahlergebnis

http://blog.wiwo.de/train-spotting/2013/09/23/deutsche-bahn-freude-uber-wahlergebnis/

Neuer Bahn-Service: 30 Minuten Gratis-Internet im Hauptbahnhof

http://www.abendzeitung-muenchen.de/inhalt.neuer-bahn-service-30-minuten-gratis-internet-im-bahnhof.5331a295-b439-4845-bd15-e03048bfa15a.html

Waggon löst sich von selbst – Zugverspätungen im Chiemgau | Übersee

http://www.chiemgau24.de/chiemgau/chiemsee/uebersee/waggon-loest-sich-selbst-zugverspaetungen-chiemgau-3128972.html