Augsburg Linienstern

Program Nördliche Erweiterung Bahnhof Pasing, neuer Fernbahnsteig

Ergänzend zu den Informationen auf bahnausbau-muenchen.de zum Projekt München-Pasing Neubau eines Nordbahnsteige: www.bahnausbau-muenchen.de/projekt.html?PID=95 erhielt ich vom Kommunikationsteam Bahnausbau München die folgenden Informationen: – Das Gleis 11 bleibt als Durchfahrtsgleis bestehen. – Der neue Bahnsteig wird in Lage des heutigen Gleis 13 errichtet. Hierzu wird das Gleis 13 zurückgebaut. – Eine Leistungssteigerung im Rahmen des Vorhabens Halbstundentakt (HST) München Pasing Nordbahnsteig ist grundsätzlich nur für die Relation von/nach Augsburg gegeben. – Es ist nicht vorgesehen, den gesamten Regional- und Fernverkehr ins Allgäu künftig über den bestehenden und/oder künftigen Fernbahnsteig (Gleise 9-10, 12 und 14) abzuwickeln. – Grundsätzlich verbleiben die ECEs Richtung Zürich weiterhin im Starnberger Flügelbahnhof. – Es ist auch weiterhin geplant, dass der neue nördliche Bahnsteig auch den Regional-S-Bahnen (von/nach Augsburg, perspektivisch auch von/nach Buchloe denkbar) dient. – Eine Weichenverbindung von den Gleisen 9-14 zur S-Bahnstammstrecke ist im Zuge der Maßnahme nicht geplant. – Die Maßnahme „Bahnhof Pasing – nördliche Erweiterung mit Anschluss an die 2. Stammstrecke“ wird derzeit im Programm „Bahnausbau Region München“ auf verkehrliche Wirksamkeit, bautechnische Machbarkeit und wirtschaftliche Darstellbarkeit untersucht. – Für den Nordbahnsteig in München Pasing ist eine Bahnsteighöhe von 76 cm geplant. -S ofern eine Verlängerung der 2. S-Bahn-Stammstrecke bis Pasing erfolgt, kann der neue nördliche Bahnsteig grundsätzlich auch einer Kapazitätserhöhung zwischen Pasing und Laim für eine Verdichtung des S-Bahn-Verkehrs dienen.

Planungsleistungen Bahnsteigertüchtigung „Regional-S-Bahn München“ vergeben

Regional-S-Bahnen S21X nach Landshut, S23X nach Augsburg und S24X nach Buchloe.
Vergabedatum: 21.7.21 ausschreibungen-deutschland.de/806656_Planungsleistungen_im_Projekt_Bahnsteigertuechtigung_Regional-SBahn_Muenchen_Lose_2021_Frankfurt_am_Main

Planung Bahnsteigertüchtigung für Regional-S-Bahn nach Augsburg

Gemäss Ausschreibung der Deutschen Bahn vom 28.3.2021: bieterportal.noncd.db.de/evergabe.bieter/eva/supplierportal/portal/subproject/b6f4b1a3-1997-454f-ae3e-1fc0e00ad6fc/details
Mammendorf: Die Herstellung der höhengleichen Einstiegshöhe (96 cm üSO) ist anhand von Ausbauvarianten untersucht werden. Aufgrund der Reisenden Zunahme erhöht sich der erforderliche Wetterschutz im Vergleich zum Bestand. Variante 1: Absenkung der Gleishöhe am Gleis 6 um 20 cm. Variante 2.1: Hochstopfen der Gleishöhe am (Stumpf-)Gleis 7 um 20 cm. In Mammendorf erfolgt ein Abriss und Neubau des Bstg 6 / 7 mit einer Höhe von 96 cm üSO, inklusive Entwässerung, Kabeltiefbau. Die Entwässerung erfolgt Bahnsteig mittig. … Variante 2.2: Es wird vorausgesetzt, dass die vorhandenen Fundamente für eine Aufhöhung des Bahnsteiges von 76 cm ü.SO auf 96 cm ü.SO ausreichend dimensioniert wurden. Dies ist in Lph 1-2 vom AN zu prüfen. Wie Variante 2.1 nur das statt dem Abriss und Neubau die Aufhöhung der bestehenden Bahnsteigfundamente zu prüfen ist. … In Mammendorf wird eine Weichenverbindung W26/W27 im Westkopf zwischen Gleis 5 und Gleis 3 errichtet. Es erfolgt eine Anpassung der Signale (Versetzung LS und Esig 16FF, zusätzlicher Richtungsanzeiger Zs 2 Sig 16FF), der ESTW-Software und der Oberleitungsanlage. … Haspelmoor: Die Herstellung der höhengleichen Einstiegshöhe (96 cm üSO) sind anhand von zwei Ausbauvarianten zu untersuchen. Variante 1: Es wird vorausgesetzt, dass die vorhandenen Fundamente für eine Aufhöhung des Bahnsteiges von 76 cm ü.SO auf 96 cm ü.SO ausreichend dimensioniert wurden. Die ist in Lph 1-2 vom AN zu prüfen und das Ergebnis entsprechend planerisch zu berücksichtigen. In Haspelmoor erfolgt eine Aufhöhung vom Mittelbahnsteig mit einer Höhe von 96 cm üSO, inklusive Entwässerung, Kabeltiefbau. Die Aufhöhung erfolgt auf 210m bei einer gesamten Bahnsteiglänge von 301m. Der Bahnsteig besitzt dadurch zwei verschiede Bahnsteighöhen. Die Höhe der restlichen 90 m des Bahnsteiges muss einer Höhe von 76 cm ü.SO entsprechen. Der Höhenunterschied des Bahnsteiges wird mit einem Gehweg barrierefrei ausgeglichen. Variante 2: Es wird vorausgesetzt, dass die vorhandenen Fundamente für eine Aufhöhung des Bahnsteiges von 76 cm ü.SO auf 96 cm ü.SO nicht ausreichend dimensioniert wurden. In Haspelmoor erfolgt ein Abriss und Neubau des Mittelbahnsteiges mit einer Höhe von 96 cm bzw 76 cm üSO, inklusive Entwässerung, Kabeltiefbau. Die Entwässerung erfolgt Bahnsteig mittig. … Althegnenberg: Die Herstellung der höhengleichen Einstiegshöhe (96 cm üSO) ist anhand von zwei Ausbauvarianten zu untersuchen. Variante 1: Es wird vorausgesetzt, dass die vorhandenen Fundamente für eine Aufhöhung des Bahnsteiges von 76 cm ü.SO auf 96 cm ü.SO ausreichend dimensioniert wurden. Die ist in Lph 1-2 vom AN zu prüfen und das Ergebnis entsprechend planerisch zu berücksichtigen. . In Althegnenberg erfolgt eine Aufhöhung vom Mittelbahnsteig mit einer Höhe von 96 cm üSO, inklusive Entwässerung, Kabeltiefbau. Die Aufhöhung erfolgt auf 210m bei einer gesamten Bahnsteiglänge von 301m. Der Bahnsteig besitzt dadurch zwei verschiede Bahnsteighöhen. Die Höhe der restlichen 90 m des Bahnsteiges muss einer Höhe von 76 cm ü.SO entsprechen. Der Höhenunterschied des Bahnsteiges wird mit einem Gehweg barrierefrei ausgeglichen. Variante 2: Es wird vorausgesetzt, dass die vorhandenen Fundamente für eine Aufhöhung des Bahnsteiges von 76 cm ü.SO auf 96 cm ü.SO nicht ausreichend dimensioniert wurden. In Althegnenberg erfolgt ein Abriss und Neubau des Mittelbahnsteiges mit einer Höhe von 96 cm bzw 76 cm üSO, inklusive Entwässerung, Kabeltiefbau. Die Entwässerung erfolgt Bahnsteig mittig. … Augsburg Oberhausen: In Augsburg Oberhausen erfolgt ein Abriss und Neubau des Mittelbahnsteiges 4 / 5 mit einer Höhe von 76 cm üSO, inklusive Entwässerung, Kabeltiefbau. Die Entwässerung erfolgt Bahnsteig mittig. … Die Barrierefreiheit soll mit Hilfe von Aufzugsanlagen erreicht werden. Hierzu gibt es drei Varianten: Variante 1: Es wird eine Aufzugsanlage nachgerüstet, die von der Straßen-/Personen unterführung („Ulmer Straße“) auf den Mittelbahnsteig führt. Die Machbarkeit eines Anschlusses mit danebenliegender Treppenanlage zum Bahnsteig ist zu prüfen. Variante 2: Es werden in Summe drei Aufzugsanlagen am Bahnhofsvorplatz sowie am Haus- und Mittelbahnsteig Gleis 4/5 nachgerüstet. Für den Bau der Aufzugsanlage am Hausbahnsteig muss das Bahnsteigdach neu errichtet werden. Die Aufzüge sind an die Personenunterführung angeschlossen. Variante 3: Um die Verkehrsstation für die Zukunft umfassend barrierefrei auszubauen, ist die Variante zu beplanen, unmittelbar nördlich des EG eine neue Personenunterführung mit Treppenanlagen und Aufzügen zu allen Bahnsteigen, als Ersatz für die derzeitige aus dem Jahr 1933 stammende PU, zu errichten.
Mammendorf: Termine: QG Vorplanungsbeginn / Freigabe zur Vorplanung Juni 2020 Vorplanung genehmigt Mai 2021 Freigabe Entwurfs- u. Genehmigungsplanung Juni 2021 Abschluss Entwurfs- und Genehmigungsplanung Juni 2023 Baubeginn In Abhängigkeit mit IBN T ermin Inbetriebnahme Dezember 2026 Kaufmännischer Projektabschluss September 2028 Kosten (Planung & Bau): 3,6 Mio Euro
Haspelmoor: Termin wie Mammendorf Kosten: 3,095 Mio Euro
Althegenberg: Termine wie Mammendorf Kosten: 1,353 Mio Euro
Augsburg-Oberhausen: Termine wie Mammendorf: Kosten: Variante 1: 5,083 Mio Euro Variante 2: 6,879 Mio Euro

Die Briten kommen! Bahn-Riese von der Insel steigt bald in Bayern ein | Bayern

www.merkur.de/bayern/briten-kommen-bahn-riese-von-insel-steigt-bald-in-bayern-ein-12199935.html

Dießen/Landsberg: Wenn der Zug bereits voll ist: Hunderte Schüler kommen zu spät – Nachrichten Landsberg – Augsburger Allgemeine

www.augsburger-allgemeine.de/landsberg/Wenn-der-Zug-bereits-voll-ist-Hunderte-Schueler-kommen-zu-spaet-id53282166.html

Zügiger durch das Illertal mit der S-Bahn

Augsburger Allgemeine, 19.2.2019: www.augsburger-allgemeine.de/neu-ulm/Zuegiger-durch-das-Illertal-mit-der-S-Bahn-id53530876.html

Nahverkehr Mammendorf, Haspelmoor, Althegendorf – Verbittert über die Hinhaltetaktik der Bahn

SZ, 2.1.19: www.sueddeutsche.de/muenchen/fuerstenfeldbruck/nahverkehr-verbittert-ueber-die-hinhaltetaktik-der-bahn-1.4271161

Region Augsburg: Bahnpendler müssen weiter auf besseren Regionalverkehr warten – Nachrichten Augsburg-Land, Gersthofen, Neusäß – Augsburger Allgemeine

Augsburger Allgemeine, 15.6.2018: www.augsburger-allgemeine.de/augsburg-land/Bahnpendler-muessen-weiter-auf-besseren-Regionalverkehr-warten-id51373116.html

Noch zu untersuchende Massnahmen Bahnausbau München

Unbeachtet von Öffentlichkeit und Presse wurde an der Sitzung des Wirtschaftsauschusses vom 15.3.2018 neben den bereits im Internet veröffentlichten Programm Bahnausbau München noch eine Reihe von noch zu untersuchenden Massnahmen zum Bahnausbau München vorgestellt. Einen Zeitplan dafür gibt es noch nicht.

Unter anderen werden dabei erwähnt:
München Pasing – Odelzhausen – Dasing
S4 Halt im Emmering
S3 Abzweiger Gerlinden Fürstenfeldbruck Fliegerhorst
Bahnsteig Gleis 4 Fürstenfeldbruck, zweiter Fussgängertunnel
Elektrifizierung Kaufering-Landsberg
S-Bahnhalt Weichselbaum S8
Einbindung Regional-S-Bahnen nach Kochel und Weilheim(?)
2-gleisiger Ausbau bis Wolfratshausen
Elektrifizierung Oberlandnetz für Regional-S-Bahnen
Einbindung Regional-S-Bahn aus dem Mangfalltal
Bahnsteigverlängerung, Streckenausbau S7 Ost
2-gleisiger Ausbau Grafing-Ebersberg
Neubaustrecke Riem-Messe-Aschheim-Kirchheim-Pliening
Ausbau Südring
Regional-S-Bahn nach Rosenheim(?)
Regional-S-Bahn nach Dorfen oder Mühldorf
Ausbau München-Freising-Landshut (es wird nicht konkretisiert, ob darin der 3- oder 3-gleisige Ausbau Moosach-Freising enthalten ist)
Einbindung Regional-S-Bahn von Ingolstadt (?)
Streckenausbau, Bahnsteigverlängerungen nach Altomünster
Ein 3- oder 4-gleisiger Ausbau Berg am Laim Markt Schwaben ist nicht explizit erwähnt. Er wird einfach dem ABS 38 München-Mühldorf zugeordnet (ABS 38 München Ost- Markt Schwaben) . Allerdings ist im gegenwärtigen BVWP 2030-Projekt ABS38 der Abschnitt Berg am Laim – Markt Schwaben nicht enthalten.

Angeblich wird die Planung (wahrscheinlich erst einmal Machbarkeitsstudie) für diese Projekt an ein Planungsbüro ausgeschrieben. Siehe Antwort der Staatsregierung vom 13.6.2018 auf eine Landtagsanfrage der SPD: www.bayern.landtag.de/www/ElanTextAblage_WP17/Drucksachen/Schriftliche%20Anfragen/17_0021965.pdf

Wir sollten also genau beobachten wie diese Projekte europaweit ausgeschrieben werden. Hoffentlich gibt es wegen den Wechsel von Herrmann zu Aigner keine Verzögerungen.

Details zu Aufstockung des GVFG-Programms bis 2021. Neu auch Bestandssicherung, nicht nur Neubau

Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Grünen vom 14.6.2018: dipbt.bundestag.de/dip21/btd/19/027/1902797.pdf
Enthalten sind dabei unter anderem: „Die für die Gewährung von Bundesfinanzhilfen maßgeblichen Daten sind in der nachstehenden Tabelle zusammengestellt. Angegeben sind das Datum der ersten endgültigen Aufnahme in das GVFG-Bundesprogramm (Kategorie a), die Förderhöhe insgesamt und die im Zeitraum 2008 bis 2016 zur Verfügung gestellten Bundesfinanzhilfen. Die Beträge für das Jahr 2017 liegen noch nicht vor.“
Ausserdem sollen folgende Projekte 2018 in Kategorie a aufgenommen werden:
– „Stadtbahnausbau Leipzig Linien 7, 11, 15: Teilanträge, beantragt wird die Anerkennung zusätzlich zuwendungsfähiger Kosten in Höhe von 4 Mio. Euro. Die Gesamtkosten des Vorhabens belaufen sich auf 103,7 Mio. Euro.
– Nürnberg U3, BA 2.2 Gebersdorf-Kleinreuth: Zuwendungsantrag, beantragt wird die Anerkennung zuwendungsfähiger Kosten in Höhe von 100,4 Mio. Euro. Die Gesamtkosten betragen 113,9 Mio. Euro.
– Mobilitätsdrehscheibe Augsburg: Ergänzungsantrag, beantragt wird die Anerkennung zusätzlich zuwendungsfähiger Kosten in Höhe von 1,1 Mio. Euro. Die Gesamtkosten des Vorhabens betragen rd. 367 Mio. Euro.
– Straßenbahn Ulm, Neubau der Straßenbahnstrecke Linie 2: Ergänzungsantrag, beantragt wird die Anerkennung zusätzlich zuwendungsfähiger Kosten in Höhe von 28,1 Mio. Euro. Die Gesamtkosten des Vorhabens betragen rd. 202 Mio. Euro.
– Mobilitätsnetz Heidelberg: Finanzierungsanträge, beantragt wird die Anerkennung zusätzlich zuwendungsfähiger Kosten in Höhe von 19,5 Mio. Euro. Die Gesamtkosten des Vorhabens betragen rd. 172 Mio. Euro.
– S-Bahn Berlin, S 21: Ergänzungsantrag, beantragt wird die Anerkennung zusätzlich zuwendungsfähiger Kosten in Höhe von 69,3 Mio. Euro. Die Gesamtkosten des Vorhabens betragen rd. 457 Mio. Euro.“
Neu soll auch Bestandssicherung und nicht nur Neubauten ermöglicht werden: „Insbesondere ist damit auch eine Bestandssanierung möglich. Erst nach Abschluss des Gesetzgebungsverfahrens wird die Bundesregierung ihre weiteren Pläne zur Zukunft der schienengebundenen Gemeindeverkehrsfinanzierung konkretisieren können.“
Nun sind auch die genauen Details der geplanten Aufstockung der GVFG-Mittel bis 2021 bekanntgegeben (wie ich erwartet habe, siehe: www.eisenbahnforum.de/index.php?s=506768850a89f2564e9e7fd733b56bd6&act=ST&f=29&t=13711&st=150, Eintrag 13.1.2018, 17:21):
„Die Bundesregierung plant bis 2021 folgende Finanzausstattung:
2018: 332,567 Mio. Euro
2019: 332,567 Mio. Euro
2020: 665,134 Mio. Euro
2021: 1 000,000 Mio. Euro“

Mammendorf Zug hält häufiger – Fürstenfeldbruck – Süddeutsche.de

SZ, 15.6.2018: www.sueddeutsche.de/muenchen/fuerstenfeldbruck/mammendorf-augsburg-zug-haelt-haeufiger-1.4017822

Augsburg-Donauwörth-Neuburg: Mein ziemlich verrücktes Leben als Bahnpendler

Augsburger Allgemeine 2.1.2018

Augsburg nach Fertigstellung Stuttgart 21: Fernzüge bremsen den Nahverkehr aus

Augsburger Allgemeine, 27.12.2017:

Münchner S-Bahn soll bis Augsburg fahren – Lokales (Augsburg) – Augsburger Allgemeine

Augsburger Allgemeine, 11.12.2017: www.augsburger-allgemeine.de/augsburg/Muenchner-S-Bahn-soll-bis-Augsburg-fahren-id43524931.html

Augsburger Hauptbahnhof: Zwei Züge kollidieren – Strecke wieder frei

www.merkur.de/bayern/augsburger-hauptbahnhof-gesperrt-zwei-zuege-kollidieren-grossalarm-8694335.html

3. Gleis Augsburg-Ulm: Bahn kann planen

Augsburger Allgemeine, 20.6.17: www.augsburger-allgemeine.de/augsburg-land/3-Gleis-Bahn-kann-planen-id41786426.html

Weiter Ärger um den Fugger-Express – Lokales (Augsburg) – Augsburger Allgemeine

Augsburger Allg., 9.5.17: m.augsburger-allgemeine.de/augsburg/Weiter-Aerger-um-den-Fugger-Express-id41401191.html

Bessere Verbindung für Pendler – Nordwest-Gemeinden fordern mehr Zughalte – Fürstenfeldbruck – Süddeutsche.de

SZ, 23.4.17: www.sueddeutsche.de/muenchen/fuerstenfeldbruck/bessere-verbindung-fuer-pendler-nordwest-gemeinden-fordern-mehr-zughalte-1.3474583

Kommentar – Nur Interesse an Großprojekten – Fürstenfeldbruck – Süddeutsche.de

SZ, 23.4.17: www.sueddeutsche.de/muenchen/fuerstenfeldbruck/kommentar-nur-interesse-an-grossprojekten-1.3474570

Augsburg – Dauerärger um den Fugger-Express

> SZ, 15.2.2017: www.sueddeutsche.de/bayern/augsburg-daueraerger-um-den-fugger-express-1.3380940

Bahn lässt mehrmals hunderte Pendler am Bahnhof stehen – Lokales (Augsburg) – Augsburger Allgemeine

www.augsburger-allgemeine.de/augsburg/Bahn-laesst-mehrmals-hunderte-Pendler-am-Bahnhof-stehen-id39554227.html

Landkreis Günzburg: Strecke Ulm-Augsburg: Versprechen der Bahn war zu vollmundig – Nachrichten Günzburg – Augsburger Allgemeine

www.augsburger-allgemeine.de/guenzburg/Strecke-Ulm-Augsburg-Versprechen-der-Bahn-war-zu-vollmundig-id38763757.html

Landkreis Augsburg: Weniger Züge, mehr Verspätungen – Die Pendler nehmen’s (noch) gelassen – Lokales (Augsburg) – Augsburger Allgemeine

www.augsburger-allgemeine.de/augsburg/Weniger-Zuege-mehr-Verspaetungen-Die-Pendler-nehmen-s-noch-gelassen-id38707182.html

Neubaustrecke über Günzburg als vordringlicher Bedarf im BVWP: Landrat begrüßt neuen Bahnplan

Augsburger Allgemeine, 20.7.2016: www.augsburger-allgemeine.de/guenzburg/Landrat-begruesst-neuen-Bahnplan-id38548507.html

Augsburg /Donauwörth: Fugger-Express: Jeder zehnte Zug kommt zu spät – Nachrichten Donauwörth –

Augsburger Allgemeine, 24.7.2016: www.augsburger-allgemeine.de/donauwoerth/Fugger-Express-Jeder-zehnte-Zug-kommt-zu-spaet-id38588542.html

Social Media:
Finde uns auf Twitter

unsere Facebookseite

unsere Youtube-Videosammlung
Achiv: