Themen- Überblick und Brennpunkte

Details 2-gleisiger Ausbau Horb-Neckershausen

Aus Ausschreibungsunterlagen aus dem Bieterportal der Deutschen Bahn vom 9.5.2021: bieterportal.noncd.db.de/evergabe.bieter/eva/supplierportal/portal/subproject/b8822481-8e5b-4410-991b-bd6690d1bc0d/details

Sitzungen u. Termine 5-21

S.g. Verkehrs- u. Energiebewegte! Die nachstehenden Sitzungen sind allesamt virtuell!

Die Sonderveranstaltung am 11.5. findet um 18:30 statt.
Das Verkehrswende-Plenum am 12.5. um 18 h,
die nahezu zeitgleiche Sitzung des Club SKGLB um 18:30 h.

Details dazu, sowie alle übrige Termine u. Verweise siehe www.verkehrswende-jetzt.at/ , Eintrag „ Sitzungen und Termine – Mai 2021“ v. 5.5.21 !

Neue Milliardenhilfen für Busse und Bahnen | Wirtschaft

Merkur, 6.5.21: Neue Milliardenhilfen für Busse und Bahnen | Wirtschaft
www.merkur.de/wirtschaft/neue-milliardenhilfen-fuer-busse-und-bahnen-zr-90504486.html

Ausschreibung Vorplanung Elektrifizierung Oberland

Los-ID 1907492 – Ausschreibung Elektrifizierung Oberland, Planung
Soll im August 2022 abgeschlossen werden
www.schienenverkehrsportal.de/oeffentliche_ausschreibung_vobvol_details_80634_Muenchen_Elektrifizierung_Oberland_Planung_OLA_LST_Verkehrsanlagen_Sparten_Lph_1_2_Los_1_5_10_1907492.html

Bahn plant zusätzliches Gleis 1 in Pasing für Sendlinger Spange

www.muenchen.de/rathaus/dam/jcr:87b4d62f-22cd-4633-bc3b-75eac4d7e1da/B4-2_5-79-QU2u3_181025.pdf

Ausbaustrategie für S-Bahn Nürnberg

Ausbaustrategie für S-Bahn Nürnberg
PM, STMB, 4.5.21: www.stmb.bayern.de/med/pressemitteilungen/pressearchiv/2021/76/index.php

Bezirksausschuss Sendling-Westpark fordert Halbstundentakt für S20

SZ, 3.5.21: www.sueddeutsche.de/muenchen/sendling-westpark-sendlinger-spange-soll-staerker-genutzt-werden-1.5283306

Bezirksausschuss Pasing-Obermenzing fordert 30-Minuten-Takt der S20 Pasing-Höllriegelskreuth

Dorfen: Kommentar: Bahn frei bis 2030 – Wunsch- oder Albtraum? | Dorfen

Merkur, 30.4.21: Dorfen: Kommentar: Bahn frei bis 2030 – Wunsch- oder Albtraum? | Dorfen
www.merkur.de/lokales/erding/dorfen-ort28598/bahn-frei-bis-2030-wunsch-oder-albtraum-90482482.html

Ausbaustrecke München-Mühldorf-Freilassing: DB reicht Planung für rund 50 Kilometer Strecke bis Ende 2021 ein | Deutsche Bahn AG

PM Deutsche Bahn, 29.4.21:
Ausbaustrecke München-Mühldorf-Freilassing: DB reicht Planung für rund 50 Kilometer Strecke bis Ende 2021 ein | Deutsche Bahn AG
www.deutschebahn.com/pr-muenchen-de/aktuell/presseinformationen/Ausbaustrecke-Muenchen-Muehldorf-Freilassing-DB-reicht-Planung-fuer-rund-50-Kilometer-Strecke-bis-Ende-2021-ein-6149958

U-Bahn in München: Grünes Licht für U5-Verlängerung SZ.de

U-Bahn in München: Grünes Licht für U5-Verlängerung – München – SZ.de
SZ, 26.4.21:
www.sueddeutsche.de/muenchen/muenchen-pasing-u-bahn-u5-verlaengerung-1.5276545

Probleme bei Wettbewerb und Verkehrswende: Rechnungshof kritisiert Bahnpolitik der Bundesregierung scharf – Wirtschaft – Tagesspiegel Mobil

Probleme bei Wettbewerb und Verkehrswende: Rechnungshof kritisiert Bahnpolitik der Bundesregierung (Deutschlandtakt) scharf – Wirtschaft – Tagesspiegel Mobil
Tagesspiegel, 8.4.21:
www.tagesspiegel.de/wirtschaft/probleme-bei-wettbewerb-und-verkehrswende-rechnungshof-kritisiert-bahnpolitik-der-bundesregierung-scharf/27076648.html

Hoffnung für Pendler Bahn-Strecke soll um 60 Kilometer erweitert werden | Nürnberg

Nürnberg: Hoffnung für Pendler – S-Bahn-Strecke soll um 60 Kilometer erweitert werden | Nürnberg
Merkur, 27.4.21:
www.merkur.de/bayern/nuernberg/nuernberg-bayern-s-bahn-strecke-erweiterung-plaene-schreyer-zr-90477539.html

Walpertskirchener Spange Bahnausbau: DB Netz bietet Sprechstunden an | Erding

Walpertskirchener Spange Bahnausbau: DB Netz bietet Sprechstunden an | Erding
Merkur, 27.4.21: www.merkur.de/lokales/erding/erding-ort28651/walpertskirchener-spange-bahnausbau-db-netz-bietet-sprechstunden-an-13965671.html

20-Minuten-Takt für Bus Eching Garching

Neufahrn – Verbesserung zum Fahrplanwechsel – Freising – SZ.de
SZ, 22.4.21:
www.sueddeutsche.de/muenchen/freising/neufahrn-verbesserung-zum-fahrplanwechsel-1.5273044

Neue Weiche in Buchloe soll Anschlüsse sichern

In Buchloe wird eine Weichenverbindung im Nordkopf (also Richtung München) zwischen dem Richtungsgleis aus München und dem Richtungsgleis nach München inkl. signaltechnischer Einbindung errichtet. Damit sollen parallele Fahrten aus München nach Gleis 1 und in Richtung Augsburg aus Gleis 3 ermöglicht werden. … Die Massnahme soll möglichst schon 2022 in Betrieb gehen, zur Herstellung der Anschlüsse Richtung Füssen bei gleichzeitiger Bedienung der drei geplanten neuen Halte Kaufbeuren-Neugablonz, Kaufbeuren-Haken und Marktoberdorf Nord. Die Massnahme ist in der Abbildung als Variante 1 rot dargestellt. Hier ist die Abbildung: [image: image.jpeg] Sie ist übernommen aus: www.railblog.info/wp-content/uploads/2021/04/BEG-Verkehrliche-Aufgabenstellung-Regional-S-Bahn-München-2019-07-10.pdf und war Teil der Ausschreibungsunterlagen der Deutschen Bahn für die Bahnsteigertüchtigungen Regional-S-Bahn München: bieterportal.noncd.db.de/evergabe.bieter/eva/supplierportal/portal/subproject/b6f4b1a3-1997-454f-ae3e-1fc0e00ad6fc/details

Planung Bahnsteigertüchtigung für Regional-S-Bahn nach Augsburg

Gemäss Ausschreibung der Deutschen Bahn vom 28.3.2021: bieterportal.noncd.db.de/evergabe.bieter/eva/supplierportal/portal/subproject/b6f4b1a3-1997-454f-ae3e-1fc0e00ad6fc/details
Mammendorf: Die Herstellung der höhengleichen Einstiegshöhe (96 cm üSO) ist anhand von Ausbauvarianten untersucht werden. Aufgrund der Reisenden Zunahme erhöht sich der erforderliche Wetterschutz im Vergleich zum Bestand. Variante 1: Absenkung der Gleishöhe am Gleis 6 um 20 cm. Variante 2.1: Hochstopfen der Gleishöhe am (Stumpf-)Gleis 7 um 20 cm. In Mammendorf erfolgt ein Abriss und Neubau des Bstg 6 / 7 mit einer Höhe von 96 cm üSO, inklusive Entwässerung, Kabeltiefbau. Die Entwässerung erfolgt Bahnsteig mittig. … Variante 2.2: Es wird vorausgesetzt, dass die vorhandenen Fundamente für eine Aufhöhung des Bahnsteiges von 76 cm ü.SO auf 96 cm ü.SO ausreichend dimensioniert wurden. Dies ist in Lph 1-2 vom AN zu prüfen. Wie Variante 2.1 nur das statt dem Abriss und Neubau die Aufhöhung der bestehenden Bahnsteigfundamente zu prüfen ist. … In Mammendorf wird eine Weichenverbindung W26/W27 im Westkopf zwischen Gleis 5 und Gleis 3 errichtet. Es erfolgt eine Anpassung der Signale (Versetzung LS und Esig 16FF, zusätzlicher Richtungsanzeiger Zs 2 Sig 16FF), der ESTW-Software und der Oberleitungsanlage. … Haspelmoor: Die Herstellung der höhengleichen Einstiegshöhe (96 cm üSO) sind anhand von zwei Ausbauvarianten zu untersuchen. Variante 1: Es wird vorausgesetzt, dass die vorhandenen Fundamente für eine Aufhöhung des Bahnsteiges von 76 cm ü.SO auf 96 cm ü.SO ausreichend dimensioniert wurden. Die ist in Lph 1-2 vom AN zu prüfen und das Ergebnis entsprechend planerisch zu berücksichtigen. In Haspelmoor erfolgt eine Aufhöhung vom Mittelbahnsteig mit einer Höhe von 96 cm üSO, inklusive Entwässerung, Kabeltiefbau. Die Aufhöhung erfolgt auf 210m bei einer gesamten Bahnsteiglänge von 301m. Der Bahnsteig besitzt dadurch zwei verschiede Bahnsteighöhen. Die Höhe der restlichen 90 m des Bahnsteiges muss einer Höhe von 76 cm ü.SO entsprechen. Der Höhenunterschied des Bahnsteiges wird mit einem Gehweg barrierefrei ausgeglichen. Variante 2: Es wird vorausgesetzt, dass die vorhandenen Fundamente für eine Aufhöhung des Bahnsteiges von 76 cm ü.SO auf 96 cm ü.SO nicht ausreichend dimensioniert wurden. In Haspelmoor erfolgt ein Abriss und Neubau des Mittelbahnsteiges mit einer Höhe von 96 cm bzw 76 cm üSO, inklusive Entwässerung, Kabeltiefbau. Die Entwässerung erfolgt Bahnsteig mittig. … Althegnenberg: Die Herstellung der höhengleichen Einstiegshöhe (96 cm üSO) ist anhand von zwei Ausbauvarianten zu untersuchen. Variante 1: Es wird vorausgesetzt, dass die vorhandenen Fundamente für eine Aufhöhung des Bahnsteiges von 76 cm ü.SO auf 96 cm ü.SO ausreichend dimensioniert wurden. Die ist in Lph 1-2 vom AN zu prüfen und das Ergebnis entsprechend planerisch zu berücksichtigen. . In Althegnenberg erfolgt eine Aufhöhung vom Mittelbahnsteig mit einer Höhe von 96 cm üSO, inklusive Entwässerung, Kabeltiefbau. Die Aufhöhung erfolgt auf 210m bei einer gesamten Bahnsteiglänge von 301m. Der Bahnsteig besitzt dadurch zwei verschiede Bahnsteighöhen. Die Höhe der restlichen 90 m des Bahnsteiges muss einer Höhe von 76 cm ü.SO entsprechen. Der Höhenunterschied des Bahnsteiges wird mit einem Gehweg barrierefrei ausgeglichen. Variante 2: Es wird vorausgesetzt, dass die vorhandenen Fundamente für eine Aufhöhung des Bahnsteiges von 76 cm ü.SO auf 96 cm ü.SO nicht ausreichend dimensioniert wurden. In Althegnenberg erfolgt ein Abriss und Neubau des Mittelbahnsteiges mit einer Höhe von 96 cm bzw 76 cm üSO, inklusive Entwässerung, Kabeltiefbau. Die Entwässerung erfolgt Bahnsteig mittig. … Augsburg Oberhausen: In Augsburg Oberhausen erfolgt ein Abriss und Neubau des Mittelbahnsteiges 4 / 5 mit einer Höhe von 76 cm üSO, inklusive Entwässerung, Kabeltiefbau. Die Entwässerung erfolgt Bahnsteig mittig. … Die Barrierefreiheit soll mit Hilfe von Aufzugsanlagen erreicht werden. Hierzu gibt es drei Varianten: Variante 1: Es wird eine Aufzugsanlage nachgerüstet, die von der Straßen-/Personen unterführung („Ulmer Straße“) auf den Mittelbahnsteig führt. Die Machbarkeit eines Anschlusses mit danebenliegender Treppenanlage zum Bahnsteig ist zu prüfen. Variante 2: Es werden in Summe drei Aufzugsanlagen am Bahnhofsvorplatz sowie am Haus- und Mittelbahnsteig Gleis 4/5 nachgerüstet. Für den Bau der Aufzugsanlage am Hausbahnsteig muss das Bahnsteigdach neu errichtet werden. Die Aufzüge sind an die Personenunterführung angeschlossen. Variante 3: Um die Verkehrsstation für die Zukunft umfassend barrierefrei auszubauen, ist die Variante zu beplanen, unmittelbar nördlich des EG eine neue Personenunterführung mit Treppenanlagen und Aufzügen zu allen Bahnsteigen, als Ersatz für die derzeitige aus dem Jahr 1933 stammende PU, zu errichten.
Mammendorf: Termine: QG Vorplanungsbeginn / Freigabe zur Vorplanung Juni 2020 Vorplanung genehmigt Mai 2021 Freigabe Entwurfs- u. Genehmigungsplanung Juni 2021 Abschluss Entwurfs- und Genehmigungsplanung Juni 2023 Baubeginn In Abhängigkeit mit IBN T ermin Inbetriebnahme Dezember 2026 Kaufmännischer Projektabschluss September 2028 Kosten (Planung & Bau): 3,6 Mio Euro
Haspelmoor: Termin wie Mammendorf Kosten: 3,095 Mio Euro
Althegenberg: Termine wie Mammendorf Kosten: 1,353 Mio Euro
Augsburg-Oberhausen: Termine wie Mammendorf: Kosten: Variante 1: 5,083 Mio Euro Variante 2: 6,879 Mio Euro

Bahnsteigertüchtigung Freising – Landshut

Ausschreibung der Planung Bahnsteigertüchtigung Freising – Landshut für die geplante Regional-S-Bahn nach Landshut vom 28.3.2021:
Landshut: In Landshut erfolgt eine Aufhöhung des Mittelbahnsteiges an Gleis 7/8 von 76 cm auf 96 cm üSO. Die Bahnsteigbreite bleibt weiterhin bei 9,60 m und entspricht der Ril 813. Entwässerung, Kabeltiefbau, etc. sind zu beachten.
Gündelkofen Bauabschnitt 1: In Gündelkofen werden in der Baustufe 1 beide vorhandene Bahnsteige abgebrochen. Im Anschluss erfolgt der Neubau von zwei Außenbahnsteigen mit einer Höhe von 76 cm üSO. Es muss die Option der späteren Aufhöhung auf 96 cm (Baustufe 2) berücksichtigt werden.
Gündelkofen Bauabschnitt 2: In Gündelkofen erfolgt eine Aufhöhung von zwei Außenbahnsteigen mit einer Höhe von 96 cm üSO, inklusive Entwässerung, Kabeltiefbau. Die Bahnsteige werden über die komplette Baulänge (212 m) mit Aufhöhungssteinen aufgehöht, die Bahnsteigkanten inkl. Fundamente können bestehen bleiben. Der Bahnsteigbelag und die Abdecksteine können wiederverwendet werden.
Buckberg Bauabschnitt 1: In Buckberg werden in der Baustufe 1 beide vorhandene Bahnsteige abgebrochen. Im Anschluss erfolgt der Neubau von zwei Außenbahnsteigen mit einer Höhe von 76 cm üSO. Es muss die Option der späteren Aufhöhung auf 96 cm (Baustufe 2) berücksichtigt werden.
Buckberg Bauabschnitt 2: In Buckberg erfolgt eine Aufhöhung von zwei Außenbahnsteigen mit einer Höhe von 96 cm üSO, inklusive Entwässerung, Kabeltiefbau. Die Bahnsteige werden über die komplette Baulänge (212 m) mit Aufhöhungssteinen aufgehöht, die Bahnsteigkanten inkl. Fundamente können bestehen bleiben. Der Bahnsteigbelag und die Abdecksteine können wiederverwendet werden.
Freising: Die Herstellung der höhengleichen Einstiegshöhe (96 cm üSO) sind anhand von zwei Ausbauvarianten zu untersuchen. Variante 1: Erhöhung des Mittelbahnsteigs 1 auf die Höhe von 96 cm üSO über eine Länge von 210 m. Der Bahnsteig an Gleis 2 muss weiterhin einer Höhe von 76 cm entsprechen. Um eine weitere Nutzung gewährleisten zu können, muss eine Anpassung der Gradiente des Gleises/ der Gleise vorgenommen werden.
Variante 2: Neubau eines Außenbahnsteigs mit 210 Länge und 96 cm Höhe üSO sowie Ausstattung gem. RIL 813. Wetterschutz in Form eines Bahnsteigdachs mit 115 m, welches die Treppe und Aufzugsanlage mit überdacht. Verlängerung der südlichen Unterführung und Verlegung der Zugänge Richtung Empfangsgebäude. Entfall des Vordachs am Empfangsgebäude. Seitens des AN sind neben der Variante 1 Erhöhung Mittelbahnsteig und der Variante 2 Neubau Außenbahnsteige eine Variantenmatrix zur Entscheidungsfindung zu beplanen und für einen Variantenentscheid gegenüberzustellen, wobei die selben Planungsinhalte gem. den vertragsgegenständlichen Leistungsbildern als Vorgabe gelten. Ein Kostenvergleich zwischen beiden Varianten ist darzustellen.
Marzling: In Marzling erfolgt eine Aufhöhung von zwei Außenbahnsteigen mit einer Höhe von 96 cm üSO, inklusive Entwässerung, Kabeltiefbau.
Lagenbach: In Lagenbach erfolgt eine Aufhöhung von zwei Außenbahnsteigen mit einer Höhe von 96 cm üSO, inklusive Entwässerung, Kabeltiefbau. Die Treppenabgänge zur Personenunterführung inkl. Fahrradschieberampe werden an die neue Bahnsteighöhe angepasst. Für einen barrierefreien Zugang gibt es für die Station Langenbach zwei Varianten. Variante 1: Um Barrierefreiheit vom Bahnhofsvorplatz (Osten) zu erlangen, werden zwei Aufzugsanlagen (Bstg. Gl.1 und Bstg. Gl. 2) nachgerüstet. Von der Westseite aus ist der Bahnsteig weiterhin nicht barrierefrei zu erreichen. Variante 2: Um Barrierefreiheit von der Ost- und Westseite der Gemeinde zu erlangen, werden drei Aufzugsanlagen (Bstg. Gl.1, Bstg. Gl. 2, Zugang West zur PU) nachgerüstet. Seitens des AN sind neben der Variante 1 zwei Aufzugsanlagen und der Variante 2 drei Aufzuganlagen eine Variantenmatrix zur Entscheidungsfindung zu beplanen und für einen Variantenentscheid gegenüberzustellen, wobei die selben Planungsinhalte gem. den vertragsgegenständlichen Leistungsbildern als Vorgabe gelten. Ein Kostenvergleich zwischen beiden Varianten ist darzustellen.
Es wird mit folgenden Kosten (Planung und Bau) gerechnet und folgende Termine sind vorgesehen: Landshut: 1,551 Mio Euro Termine: QG Vorplanungsbeginn / Freigabe zur Vorplanung vsl. Juli 2020 Vorplanung genehmigt Aug 2021 Freigabe Entwurfs- u. Genehmigungsplanung Febr. 2022 Abschluss Entwurfs- und Genehmigungsplanung Nov. 2024 Baubeginn offen Inbetriebnahme Ziel: Zeitgleich mit IBN 2.SBSS
Gündlkofen, 1. Bauabschnitt: Kosten: 2,73 Mio Euro Termine: QG Vorplanungsbeginn / Freigabe zur Vorplanung Dez 2019 Planungsbeginn Dez 2019 QG Abschluss Vorplanung / Freigabe Entwurfs- u. Genehmigungsplanung Jan 2021 Abschluss Entwurfs- und Genehmigungsplanung Dez 2022 Baubeginn Febr. 2024 Inbetriebnahme Dez 2024 Projektabschluss Dez 2025
Gündlkofen, 2. Bauabschnitt: Kosten: 1,135 Mio Euro Termine: noch keine
Bruckberg: 1. Bauabschnitt Kosten: 2,73 Mio Euro Termine: QG Vorplanungsbeginn / Freigabe zur Vorplanung Dez 2019 Planungsbeginn Dez 2019 QG Abschluss Vorplanung / Freigabe Entwurfs- u. Genehmigungsplanung Jan 2021 Abschluss Entwurfs- und Genehmigungsplanung Dez 2022 Baubeginn Febr. 2024 Inbetriebnahme Dez 2024 Projektabschluss Dez 2025
Langenbach: Kosten Variante 1: 2,326 Mio Euro Variante 2: nur wenn Kommune dies wünscht und finanziert, deshalb noch nicht Projektbe standteil: 2,901 Mio Euor Termine: QG Vorplanungsbeginn / Freigabe zur Vorplanung Jan. 2021 Vorplanung genehmigt Febr. 2022 Freigabe Entwurfs- u. Genehmigungsplanung Sept. 2024 Abschluss Entwurfs- und Genehmigungsplanung März 2025 Baubeginn – abhängig 2.SBSS (März 2027) Inbetriebnahme (Dez 2027)
Marzling: 1,214 Mio Euro Termine: QG Vorplanungsbeginn / Freigabe zur Vorplanung Jan. 2021 Vorplanung genehmigt Febr. 2022 Freigabe Entwurfs- u. Genehmigungsplanung Sept. 2024 Abschluss Entwurfs- und Genehmigungsplanung März 2025 Baubeginn – abhängig 2.SBSS (März 2027) Inbetriebnahme (Dez 2027)
Freising: 6,358 Mio Euor Termine: QG Vorplanungsbeginn / Freigabe zur Vorplanung Juli 2020 Vorplanung genehmigt Juni 2021 Freigabe Entwurfs- u. Genehmigungsplanung Juni 2021 Abschluss Entwurfs- und Genehmigungsplanung Juni 2023 Baubeginn Abhängig von IBN-Ter min Inbetriebnahme Dezember 2026 Kaufmännischer Projektabschluss September 2028

Details Bahnsteigertüchtigung Geltendorf und Buchloe

Interessant ist noch der Terminplan und Kosten: “ Vorplanung genehmigt Mai 2021 Freigabe Entwurfs- u. Genehmigungsplanung Juni 2021 Abschluss Entwurfs- und Genehmigungsplanung Juni 2023 Baubeginn Abhängig von IBN Ter min Inbetriebnahme Dezember 2026″
Gesamtkosten für Geltendorf: 2,314 Mio Euro Gesamtkosten für Buchloe: 1,316 Mio Euro
Gesamtkosten für beiden: 3,63 Mio Euro

Dr. Ralf Wiedenmann Müliwiesstr. 77 CH-8487 Zell ZH Schweiz Tel. +41 79 458 94 02

Leistungsbeschreibung Planung Bahnsteigertüchtigung Geltendorf-Buchloe und Kosten dafür

In Geltendorf wird der Hausbahnsteig an Gleis 1 zukünftig im Mischverkehr (Regional- und S-Bahn-Verkehr) bedient und muss auf einer Länge von 240 m die Zielbahnsteighöhe von 76 cm ü. SO erhalten.
In Buchloe wird der Hausbahnsteig an Gleis 1 zukünftig im Mischverkehr (Regional- und S -Bahn-Verkehr) bedient und muss auf einer Länge von 257 m die Zielbahnsteighöhe von 76 cm ü. SO erhalten, inklusive Entwässerung, Kabeltiefbau. Die Entwässerung erfolgt Bahnsteig mittig.

Dr. Ralf Wiedenmann Müliwiesstr. 77 CH-8487 Zell ZH Schweiz Tel. +41 79 458 94 02

Planung Bahnsteigertüchtigung RegionalBahnen nach Landshut, Augsburg und Buchloe ausgeschrieben

Bieterportal Deutsche Bahn, 31.3.21:
Planung Bahnsteigertüchtigung für Regional-S-Bahnen zwischen Freising und Landshut, Mammendorf u. Augsburg und Geltendorf u. Buchloe ausgeschrieben. Vertragszeitraum: 26.7.21-31.7.22 für Leistungsphasen 1-2. Optionen für Leistungsphasen 3-7. bieterportal.noncd.db.de/evergabe.bieter/api/supplier/subproject/b6f4b1a3-1997-454f-ae3e-1fc0e00ad6fc/attachment/contractnotice

Brenner-Nordzulauf: Kritiker könnten Preis so lange in die Höhe treiben, bis das Projekt stirbt

www.merkur.de/bayern/am-ende-koennte-es-am-geld-scheitern-dirk-walter-90459228.html

Gedrängel auf den Schienen wird immer größer | Allianz pro Schiene

Gedrängel auf den Schienen wird immer größer | Allianz pro Schiene, 19.3.21:
www.allianz-pro-schiene.de/presse/pressemitteilungen/gedraengel-auf-den-schienen-wird-immer-groesser/

OÖ-Sitzung am Mi., 14.4. , bundesweite Sitzung am Sa.,17.4. , Terminliste

Siehe auf <www.verkehrswende-jetzt.at/> www.verkehrswende-jetzt.at/ , Eintrag v. 6.4.21!

Aktualisierung betr. 17.4. (bundesweit): virtuell von 11-13 u. 14-16 h

BBT: Deutsche Bahn will Verlauf der Brenner-Nordzulaufstrecke vorlegen – Tirol

BBT: Deutsche Bahn will Verlauf der Brenner-Nordzulaufstrecke vorlegen – Tirol Mein Bezirk.at, 8.4.21:
www.meinbezirk.at/tirol/c-politik/deutsche-bahn-will-verlauf-der-brenner-nordzulaufstrecke-vorlegen_a4570637

Social Media:
Finde uns auf Twitter

unsere Facebookseite

unsere Youtube-Videosammlung
Achiv: