Themen- Überblick und Brennpunkte

Tuntenhausen: Brenner-Nordzulauf-Korridor-Planungen auch Thema im Gemeinderat | Tuntenhausen

www.rosenheim24.de/rosenheim/mangfalltal/tuntenhausen-ort49796/tuntenhausen-brenner-nordzulauf-korridor-planungen-auch-thema-gemeinderat-7047652.html

Ohne Umsteigen von Schongau nach München „Pro Bahn“ wirbt für Hybridzüge auf der Pfaffenwinkelbahn | Weilheim-Schongau

> Kreisbote, 5.12.2016: > www.kreisbote.de/lokales/weilheim-schongau/ohne-umsteigen-schongau-nach-muenchen-pro-bahn-wirbt-hybridzuege-pfaffenwinkelbahn-7045198.html

CSU will Bau der Trambahn-Westtangente zustimmen: PROJEKT WIRD WOHL ERST NACH 2. STAMMSTRECKE UMGESETZT

Merkur, 5.12.2016

Bezirksausschuss Aubing fordert sofortigen S4-Ausbau

Fraktion der GRÜNEN im BA 22 7.12.2016

Dagmar Mosch
Karin Binsteiner
Siegfried Liedl
Barbara Ney

Antrag
Sofortiger Ausbau der S-Bahnstrecke S4

Die LH München wird aufgefordert, sich an die Bayerische Staatsregierung und Deutsche Bahn AG zu wenden, um Folgendes durchzusetzen:

Sofortige Realisierung des Ausbaus der S-Bahnstrecke S4-West und Bereitstellen der benötigten Gelder unabhängig von der Planung und Realisierung des 2. Stammstreckentunnels.

Begründung:

Nach mehreren eingebrachten BA-Anträgen im Bezirksausschuss 22 zum Ausbau der S-Bahnstrecke der S4 und zuletzt einem BA-Antrag im Mai 2016 zur zeitlichen und finanziellen Abkoppelung des Ausbaus der S4 von der Planung des 2. Stammstreckentunnels, sehen wir mit dem angekündigten Start zum Bau des 2. Stammstreckentunnels unsere Befürchtungen zur Verschiebung des Ausbaus der S4 leider wahr werden.

Wir haben wiederholt auf den enormen Bevölkerungszuwachs durch die vielen Neubaugebiete, die derzeit im 22. Stadtbezirk entstehen bzw. geplant sind, hingewiesen.
Da sich sehr große Neubaugebiete entlang der Strecke der S4 entwickeln (allein 650 WE am Halt Leienfelsstraße und 415 WE am Halt Aubing), muss die Leistungsfähigkeit der S4 sofort erhöht werden. Der Start des Wohnungsbaus für Freiham in 2017/18 ist hier noch gar nicht mitgerechnet!
Die Streckenauslastung der S4 hat bereits ihre Grenze erreicht, somit kann ein sofortiger Ausbau der S4 nicht mehr hinausgezögert werden.
Ein Ausweichen auf den MIV ist aus ökologischer Sicht keine Lösung und verkehrstechnisch gar nicht mehr möglich. Die Verkehrssituation auf den ursprünglich leistungsfähigen Straßen ist derzeit nur noch mit „Dauerstau“ zu bezeichnen.

Die LH München und auch die Bayerische Staatsregierung müssen auf diese Entwicklungen reagieren.

Wie es mit dem Brenner-Basistunnel vorangeht – Auto & Mobil – Süddeutsche.de

www.sueddeutsche.de/auto/megaprojekt-in-oesterreich-wie-es-mit-dem-brenner-basistunnel-vorangeht-1.3275087

2. Stammstrecke und Bundeshaushalt: Wer A sagt muss auch B sagen. CSU und SPD müssen für Aufstockung der Bundesmittel sorgen, sonst bleibt Schienennahverkehr auf der Strecke

2. Stammstrecke und Bundeshaushalt: Wer A sagt muss auch B sagen. CSU und SPD müssen für Aufstockung der Bundesmittel sorgen, sonst bleibt Schienennahverkehr auf der Strecke: Siehe Beitrag in myheimat vom 3.12.2016

Bahnausbau München-Mühldorf: Dorfen will sich in Berlin für Troglösung einsetzen

Merkur, 1.12.2016: www.merkur.de/lokales/erding/dorfen-ort28598/bahnausbau-berlinfahrt-7035083.html

Die S-Bahn kommt, der Trog nicht: Bahnausbau | Dorfen

> Merkur, 1.12.2016: > www.merkur.de/lokales/erding/dorfen-ort28598/s-bahn-kommt-trog-nicht-bahnausbau-7032285.html

Fürstenfeldbruck Förderung wird nicht erhöht – S4-Ausbau steht weiterhin in den Sternen

www.sueddeutsche.de/muenchen/fuerstenfeldbruck/fuerstenfeldbruck-bahn-foerderung-wird-nicht-erhoeht-1.3274115

Zweigleisiger Ausbau auf der Bahnstrecke München-Mühldorf: Ein „erschreckendes Szenario“ | Wörth

www.merkur.de/lokales/erding/woerth-ort377245/erschreckendes-szenario-7028966.html

Regio-S-Bahn: An diesem Geheimprojekt tüfftelt die Deutsche Bahn. Express-S-Bahn nach Buchloe erwähnt

Merkur, 30.11.2016: www.merkur.de/bayern/regio-s-bahn-an-diesem-geheimprojekt-tuefftelt-deutsche-bahn-7030142.html

S7-Verlängerung nach Geretsried: Noch immer erst im Stadium der Vorplanung?

Planungsfortschritt im Schneckentempo. Die Vorplanung ist erst der 2. Schritt Richtung Baureife: 1. Grundlagenermittlung 2. Vorplanung 3. Entwurfsplanung 4. Genehmigungsplanung
Ende 2012 stellte die Staatregierung die Erteilung von Baurecht bis Ende 2015 und die Fertigstellung bis Ende 2018 in Aussicht. Siehe: www.bayern.landtag.de/www/ElanTextAblage_WP16/Drucksachen/Schriftliche%20Anfragen/16_0014854.pdf
Im März 2016 behauptet die dem Bayrischen Innenministerium unterstellte BEG, diese Massnahme befände sich bereits in der Planfeststellung, was sich jetzt als offensichtliche Falschmeldung herausstellt: beg.bahnland-bayern.de/de/planung/infrastrukturprojekte?file=files/media/corporate-portal/planung/infrastrukturprojekte/bahnknoten-muenchen/2016_Infrastruktur_Bahnknoten-Muenchen.pdf
Entweder hat die Staatsregierung den Überblick total verloren, oder es handelt sich um eine bewusste Irreführung. Genau die gleichen Unstimmigkeiten beim Planungsfortschrtitt zeigten sich auch beim Projekt mehrgleisiger Ausbau Pasing-Buchenau (www.railblog.info/?p=16001) und beim Ausbau der Flughafenlinie S8 auf 140 km/h: www.railblog.info/?p=14683
Opposition und Presse sollten dem Versagen von Staatsregierung und Deutscher Bahn bei der Planung Münchner S-Bahnprojekte auf den Grund gehen
Merkur, 29.11.2016: www.merkur.de/lokales/wolfratshausen/geretsried-ort46843/s7-verlaengerung-nach-geretsried-so-ist-aktuelle-planungsstand-7028474.html

Bahn verklagt Partner auf Kostenbeteiligung bei Stuttgart 21 (bzw. 23)

Merkur, 29.11.2026: www.merkur.de/politik/bahn-verklagt-partner-auf-kostenbeteiligung-bei-stuttgart-zr-7028787.html

DB Regio Baden-Württemberg tritt mit gebündeltem Know-how Qualitätseinbußen entgegen | DB – Pressestelle – Stuttgart

Mea culpa-Aktion von DB Regio Baden-Württemberg: PM vom 25.11.2016:

www.deutschebahn.com/presse/stuttgart/de/aktuell/presseinformationen/12827200/20161125_PI_DB_Regio_Baden-Wuerttemberg.html?start=0&itemsPerPage=10

S7-Verlängerung nach Geretsried: So ist der aktuelle Planungsstand | Geretsried

www.merkur.de/lokales/wolfratshausen/geretsried-ort46843/s7-verlaengerung-nach-geretsried-so-ist-aktuelle-planungsstand-7028474.html

Sitzungen u. Termine 12/16 – Sitzung am 13.12. in Gmunden u. am 21.12. in Linz

s. www.probahn.at/pdfReader.asp?link=http://bvs.probahn.at/files/pa/1529.pdf !

Zweite S-Bahn-Stammstrecke: Keine erneute Wirtschaftlichkeitsprüfung für Münchner Projekt | Oberbayern | Nachrichten | BR.de

BR, 24.11.2016: www.br.de/nachrichten/oberbayern/inhalt/stammstrecke-wirtschaftlichkeitspruefung-gruene-100.html

Zweite S-Bahn-Stammstrecke Keine erneute Wirtschaftlichkeitsprüfung für Münchner Projekt Für die geplante zweite S-Bahn-Stammstrecke in München wird es keine erneute Wirtschaftlichkeitsprüfung geben. Die Grünen sind heute mit einem entsprechenden Antrag im Landtag gescheitert.
Von: Eva Lell
Stand: 24.11.2016 |Bildnachweis
Die Grünen im Landtag argumentieren, dass es für das Münchner S-Bahnnetz wegen der Bauzeit auf lange Zeit keine Verbesserung geben werde. Nach Fertigstellung befürchten sie sogar eine Verschlechterung. Der Grünen Verkehrsexperte Markus Ganserer nannte die zweite Stammstrecke ein „Milliardengrab“ und „Murksprojekt“.
Die CSU warf den Grünen Populismus vor und verteidigte das Projekt. Der so genannte Nutzenkostenfaktor sei größer als 1,0, so Eberhard Rotter von der CSU. „Wenn wir das ganzes Projekt beerdigen würden, fingen wir bei Adam und Eva an mit den Planungen,“ sagte Rotter wörtlich.
Die SPD schloss sich in ihrer Argumentation den Christsozialen an. Die Freien Wähler warnten davor, dass künftig keine anderen Verkehrsprojekte finanziert werden könnten, wenn Bund und Freistaat so große Summen für die Münchner S-Bahn ausgeben. Nach derzeitiger Schätzung belaufen sich die Kosten auf 3,8 Milliarden Euro.

Nahverkehr – Scharfe Kritik an Dobrindts Förderplänen – Wirtschaft – Süddeutsche.de

www.sueddeutsche.de/wirtschaft/nahverkehr-scharfe-kritik-an-dobrindts-foerderplaenen-1.3270099

Barrierefreier Bahnhof: Nachbessern in der Buchenau

SZ. 28.11.2016: www.sueddeutsche.de/muenchen/fuerstenfeldbruck/fuerstenfeldbruck-nachbessern-in-der-buchenau-1.3270979

Wenn schon, denn schon: Bezirksausschuss Sendling fordert eigenen S-Bahnsteig für neuen Bahnhof Poccistr.

> SZ, 27.11.2016: www.sueddeutsche.de/muenchen/sendling-wenn-schon-denn-schon-1.3268874

Kein Cent mehr für Stuttgart 21 | Wirtschaft

Merkur, 25.11.2016: www.merkur.de/wirtschaft/baden-wuerttemberg-kein-cent-mehr-fuer-stuttgart-21-zr-7015191.html

Bahn-Chef Grube: „Ich hätte Stuttgart 21 nicht gemacht“

m.spiegel.de/wirtschaft/soziales/a-1123067.html

Donnerstag, 1. Dezember 2016, 18 Uhr; Fahrgäste im Dialog: Wie private Bahnunternehmen zum Erfolg im Bahnland Bayern beitragen

Am Donnerstag, 1. Dezember 2016, um 18:00 Uhr schildert Heino Seeger den Beitrag privater Bahnunternehmen zum Erfolg des Bahnlandes Bayern.
Heino Seeger ist einer der erfahrensten Eisenbahnbetriebsleiter in Bayern und hat selbst maßgeblich zur Erfolgsgeschichte des Bahnland Bayern beigetragen. Er ist Geschäftsführer der Tegernseebahn, die für die Eisenbahninfrastruktur am Tegernsee verantwortlich ist. Sein Engagement ist weit über die Grenzen Bayerns hinaus bekannt. Ihm ist es gelungen, die Bayerische Oberlandbahn zu einem anerkannten und beliebten Verkehrsunternehmen zu machen. Die Ausschreibung zum Meridian hat er erfolgreich abgeschlossen. Heute kümmert er sich um den Erhalt und die Verbesserung der Eisenbahninfrastruktur im Tegernseer Tal.
Die Veranstaltungsreihe ‚Fahrgäste im Dialog‘ findet in der Halle III im Verkehrszentrum des Deutschen Museums auf der Schwanthalerhöhe, Am Bavariapark 5, statt. Der Eintritt kostet 3 Euro, für Mitglieder des Deutschen Museums und des Fahrgastverbandes ist der Eintritt frei. Erreichbar ist das Verkehrszentrum mit den MVV-Verkehrsmitteln U5, U-Bahnhof Schwanthalerhöhe, Metrobus 53 und dem Stadtbus 134 . Im Anschluß an den Vortrag besteht die Möglichkeit zur Diskussion.
Vorankündigung: Fahrgäste im Dialog: Neue Perspektiven für die S-Bahn München
Heiko Büttner, Sprecher der Geschäftsleitung S-Bahn München Donnerstag, 2. März 2017, 18:00 Uhr
Verkehrszentrum des Deutschen Museums, Halle III, Schwanthalerhöhe

Ein weiteres nicht gehaltenes Versprechen Seehofers: Baubeginn und Fertigstellung der U-Bahn nach Martinsried verschiebt sich erneut

SZ, 24.11.2016: www.sueddeutsche.de/muenchen/planegg-das-lange-warten-auf-die-u-bahn-1.3264925

Seehofer hat vor etwas mehr als einem Jahr von einem Baubeginn im Jahr 2016 fantasiert: Siehe: www.railblog.info/?p=14258.
Ursprünglich solle die U-Bahnverlängerung ja schon 2013 fertiggestellt werden ….

Fürstenfeldbruck – Zu wenig Geld für die S 4 – Fürstenfeldbruck – Süddeutsche.de

SZ, 24.11.2016: www.sueddeutsche.de/muenchen/fuerstenfeldbruck/fuerstenfeldbruck-zu-wenig-geld-fuer-die-s-1.3264778